close

Human Centric Innovation – Digital Co-Creation: unsere Highlights auf der CeBIT 2017

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Wenn wir uns ein­mal anschau­en, was Tech­no­lo­gie mitt­ler­wei­le kann, erin­nert uns das manch­mal an einen Sci­ence-Fic­tion Film. Hun­de­hals­bän­der ver­ein­ba­ren Ter­mi­ne beim Tier­arzt und unse­re Smart­pho­nes orga­ni­sie­ren unse­ren All­tag. Wäh­rend in der Küche der Kühl­schrank mit dem Toas­ter kom­mu­ni­ziert, goo­geln wir nach der aktu­el­len Ver­kehrs­la­ge. Die Schlag­zei­len bei Face­book erzäh­len uns etwas von sozia­len Robo­tern. Und stel­len Sie sich nur vor, was uns Tech­no­lo­gie in 20 Jah­ren ermög­li­chen wird. 

Doch so fas­zi­nie­rend die­se Inno­va­tio­nen auch sind – aktu­el­le und noch kom­men­de -, dür­fen wir nicht ver­ges­sen, was wirk­lich wich­tig ist und wofür die­se Inno­va­tio­nen da sind: Den Men­schen. Des­we­gen dre­hen sich eini­ge unse­rer High­lights der dies­jäh­ri­gen CeBIT um den Men­schen – und sei­ne Sin­ne. 

CeBIT 2017 – Innovationen mit dem Menschen im Mittelpunkt

LiveTalk CeBITIm All­tag bemer­ken wir oft gar nicht, wie sehr wir uns auf unse­re Sin­ne ver­las­sen. Wir hören, sehen, rie­chen, schme­cken und füh­len ganz selbst­ver­ständ­lich. Erst wenn einer die­ser Sin­ne aus­fällt mer­ken wir, wie schwie­rig sich der All­tag plötz­lich gestal­tet. Ein­fa­che Din­ge mutie­ren zu unüber­wind­ba­ren Hin­der­nis­sen. Auf ein­mal kön­nen wir nicht mehr so, wie wir eigent­lich möch­ten. Tech­no­lo­gie kann beein­träch­tig­ten Men­schen hel­fen, die­se Hür­den zu über­win­den. Sie sam­melt nicht nur Daten – sie ver­än­dert Leben. Japan ist das dies­jäh­ri­ge Part­ner­land der CeBIT und in die­sem Rah­men wer­den wir Ihnen in Han­no­ver zei­gen, wozu unse­re Tech­no­lo­gien und Inno­va­tio­nen fähig sind. Am 20. März begin­nen wir eine Rei­se in eine auf­re­gen­de digi­ta­le Welt.

Wir wer­den die­se Rei­se mit einem Gespräch begin­nen. In einem fremd­spra­chi­gen Umfeld kom­men wir uns schnell ver­lo­ren vor, da wir in vie­len Fäl­len nicht ver­ste­hen, wor­über die Men­schen um uns her­um spre­chen. Hier kommt „Live­Talk” ins Spiel. Es hilft, Sprach­bar­rie­ren zu über­win­den, indem es gespro­che­ne Spra­che in Echt­zeit in einen Text auf einem Dis­play ver­wan­delt. „Live­Talk” spricht 16 Spra­chen und hilft Men­schen auf der gan­zen Welt, mit­ein­an­der zu spre­chen.

Wir versuchen, Ihre Augen überall zu haben

Noch mehr als auf unse­re Ohren ver­las­sen wir uns jeden Tag auf unse­re Augen. Daten­bril­len kön­nen nicht nur vir­tu­el­le Wel­ten ent­ste­hen las­sen, sie kön­nen uns auch hel­fen, uns in der rea­len Welt bes­ser zurecht zu fin­den. Auf der CeBIT stel­len wir Ihnen eine fas­zi­nie­ren­de Tech­no­lo­gie vor, die seh­be­hin­der­ten Men­schen den All­tag erheb­lich erleich­tert. „Laser Eye Wear” über­trägt Bil­der direkt auf die Netz­haut. Beson­ders für die Men­schen mit star­ken Beein­träch­ti­gun­gen bedeu­tet die Bril­le dei­ne deut­li­che Ver­bes­se­rung.

Intelligent_Dashboard CeBITDoch trotz­dem kön­nen wir unse­re Augen nicht über­all haben. Gera­de in gro­ßen Fabri­ken gilt es täg­lich eine Men­ge zu mana­gen. Dafür kann das „Intel­li­gent Dash­board” eine wert­vol­le Unter­stüt­zung sein. Es sam­melt Daten von Sen­so­ren im gesam­ten Gebäu­de. Gan­ze Fabri­ken las­sen sich so auf einen Blick erfas­sen und effi­zi­ent mana­gen.  Gibt es tech­ni­sche Pro­ble­me? Läuft alles ein­wand­frei? Auf die­se wich­ti­gen Fra­gen hat das „Intel­li­gent Dash­board” immer eine Ant­wort parat. So kön­nen sich Ihre Mit­ar­bei­ter auf das Wesent­li­che kon­zen­trie­ren und ver­lie­ren kei­ne Zeit, weil sie ste­tig Pro­zes­se über­wa­chen müs­sen. 

Technologie kann Leben retten

BIQUITOUSWARE CeBITDoch Tech­no­lo­gie kann nicht nur hel­fen, Pro­zes­se zu über­wa­chen. Sie ermög­licht es uns, im Fall eines Not­falls schnell zu reagie­ren – mit UBIQUITOUSWARE. Arbeits­un­fäl­le kön­nen über­all und jeder­zeit pas­sie­ren. Je schnel­ler wir auf einen Unglücks­fall reagie­ren kön­nen, des­to bes­ser für den Betrof­fe­nen. Gera­de in weit­läu­fi­gen Fabri­ken oder bei­spiels­wei­se auf Far­men dau­ert es manch­mal, bis Hil­fe ein­trifft. Schlicht, weil nie­mand sofort den Unfall bemerkt. UBIQUITOUSWARE hilft Ihnen, das zu ändern. Die Soft­ware erfasst alle rele­van­ten Daten der Mit­ar­bei­ter: Wo arbei­ten sie der­zeit? Wie geht es ihnen? Geht es ihnen gut? Stel­len Sie sich vor, dass ein Mit­ar­bei­ter gera­de allei­ne in einem Gebäu­de ist und auf einer Lei­ter steht. Durch einen unbe­dach­ten Schritt stürzt er. In die­sem Fall sen­det UBIQUITOUSWARE einen Alarm und schenkt dem Ver­un­glück­ten damit wert­vol­le Zeit.

Die­se High­lights auf der CeBIT 2017 zei­gen uns, was Tech­no­lo­gie kann, wenn sie den Men­schen in den Mit­tel­punkt stellt. Kom­men Sie uns in Han­no­ver besu­chen – vom 20. bis 24. März in Hal­le 4, Stand A38, und erfah­ren Sie mehr über die­se und ande­re Inno­va­tio­nen von Fuji­tsu. Wir freu­en uns auf Sie!

Digi­tal Co-Crea­ti­on. Ver­net­zen Sie sich mit Fuji­tsu Aktu­ell und erfah­ren Sie alles über die CeBIT 2017, die vom 20. bis 24. März in Han­no­ver statt­fin­det. Unter dem Mot­to der digi­ta­len Zukunft geht es für uns vor allem um Digi­tal Co-Crea­ti­on im Team mit der Human Centric Inno­va­ti­on. Mit Fuji­tsu Aktu­ell blei­ben sie up to date und erfah­ren Neu­ig­kei­ten direkt von der CeBIT – direkt aus der Zukunft der IT-Welt. Ent­de­cken, infor­mie­ren, mit­re­den – dabei sein!  

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Story Page