close

DIGICON 2018: Visionen und Geschäftsmodelle für die Welt von morgen

DIGICON 2018: Visionen und Geschäftsmodelle für die Welt von morgen
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Die Mehr­heit der Finanz­dienst­leis­ter inten­si­viert aktu­ell ihr Enga­ge­ment im Bereich Digi­ta­li­sie­rung, um inno­va­ti­ve Geschäfts­mo­del­le ent­wi­ckeln und neue Kun­den­grup­pen erschlie­ßen zu kön­nen. Ein Schwer­punkt liegt dabei auf zukunfts­ori­en­tier­ten Tech­no­lo­gi­en wie Vir­tu­al Rea­li­ty (VR) und Aug­men­ted Rea­li­ty (AR), die sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren rasant wei­ter­ent­wi­ckelt haben und inzwi­schen zahl­rei­che Ein­satz­mög­lich­kei­ten für Ban­ken und Ver­si­che­run­gen eröff­nen.

Digitalisierung verstehen, Digitalisierung anwenden

Eine per­fek­te Gele­gen­heit, über die­se und wei­te­re visio­nä­re Ide­en, Kon­zep­te und Tech­no­lo­gi­en ins Gespräch zu kom­men, bot auch in die­sem Jahr wie­der die DIGITALE WELT Con­ven­ti­on (DIGICON): Unter dem Mot­to Machi­ne Lear­ning stan­den Impul­se durch Quan­ten-Com­pu­ting, Data Mining und Rein­force­ment Lear­ning auf dem zwei­tä­gi­gen Pro­gramm, das Theo­rie (Stra­te­gy Day) und Pra­xis (Best Prac­tice Day) kon­ge­ni­al zu ver­bin­den wuss­te. Karin Keku­lé, Diplom-Poli­to­lo­gin und Fern­seh­mo­de­ra­to­rin, sowie Prof. Dr. Clau­dia Linn­hoff-Popi­en, Ver­an­stal­te­rin und Vor­stands­vor­sit­zen­de der Digi­ta­len Stadt Mün­chen e.V., führ­ten die Teil­neh­mer aus Wis­sen­schaft und Wirt­schaft durch ein rund­um gelun­ge­nes Event – bei dem wir gleich drei­fach ver­tre­ten sein durf­ten: in der Aus­stel­lung, auf dem Markt­platz der Inno­va­tio­nen und mit einem Vor­trag.

Digitale Dienstleistungen und hybride IT

DIGICON 2018 - AusstellungDurch­weg reger Andrang herrsch­te auf der Aus­stel­lungs­flä­che im Palais Len­bach. So konn­ten sich die Besu­cher an unse­rem Stand u. a. über unser Modell der Digi­tal Co-crea­ti­on und ver­schie­dens­te Bran­chen­kon­zep­te infor­mie­ren. Denn um es Kun­den zu ermög­li­chen, die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on ihrer Geschäfts­pro­zes­se vor­an­zu­trei­ben, steht eine gan­ze Rei­he von digi­ta­len Dienst­leis­tun­gen und hybri­den IT-Lösun­gen in ska­lier­ba­ren Tech­no­lo­gi­en bereit – wie bei­spiels­wei­se die Fuji­tsu Digi­tal Busi­ness Plat­form. Die­se Cloud-Platt­form unter­stützt die Inte­gra­ti­on von Sys­tem of Record (Lega­cy) und Sys­tem of Enga­ge­ment (Apps) mit neu­en Tech­no­lo­gi­en. Für jede Bran­che sind dabei spe­zi­fi­sche Schnitt­stel­len zur Anwen­dungs­pro­gram­mie­rung (App­li­ca­ti­on Pro­gramming Inter­face, API) und Lösun­gen rea­li­sier­bar.

Marktplatz der Innovationen

Co-crea­ti­on bedeu­tet für uns, gemein­sam mit unse­ren Kun­den ein tief grei­fen­des Ver­ständ­nis dafür zu ent­wi­ckeln, an wel­chen Stel­len die neu­en Tech­no­lo­gi­en ihr Geschäfts­mo­dell, ihre Wett­be­werbs­fä­hig­keit, ihre Geschäfts­stra­te­gie und ihre Kun­den­bin­dung ent­schei­dend ver­bes­sern kön­nen. Ein Bei­spiel, das auf dem Markt­platz der Inno­va­tio­nen der DIGICON beson­ders vie­le Besu­cher anzog: unse­re Open digi­tal Ban­king Plat­form. Die inno­va­ti­ve Platt­form wird mit einer Viel­zahl an Schnitt­stel­len allen Anfor­de­run­gen des digi­ta­len Finanz­zeit­al­ters gerecht. Sie ver­bin­det künst­li­che Intel­li­genz und Image Reco­gni­ti­on und erlaubt somit unter­schied­lichs­te Ein­satz­mög­lich­kei­ten. Sie ist Bestand­teil einer mobi­len Kun­den-App und bie­tet dem Nut­zer via Kame­ra bzw. Aug­men­ted Rea­li­ty opti­mier­te Bank- sowie wei­te­re bran­chen­über­grei­fen­de Dienst­leis­tun­gen an. Grund­la­ge hier­für ist die Bereit­stel­lung von APIs, wel­che inner­halb der Lösung zugleich die Inte­gra­ti­on meh­re­rer Unter­neh­men ermög­licht.

DIGICON 2018 - Marktplatz der InnovationenDurch die Ver­knüp­fung unter­schied­li­cher Daten­quel­len im Rah­men von Aug­men­ted Rea­li­ty las­sen sich Kun­den­si­tua­tio­nen wie bei­spiels­wei­se der Auto­kauf, die Immo­bi­li­en­su­che oder auch der Ein­kauf im Super­markt deut­lich ver­ein­fa­chen. Gleich­zei­tig kön­nen koope­rie­ren­de Unter­neh­men inner­halb der App ange­bun­den wer­den, sodass ein digi­ta­les Öko­sys­tem ent­steht. Die Bereit­stel­lung von opti­mier­ten Finanz­dienst­leis­tungs­in­for­ma­tio­nen via Smart­pho­ne-Kame­ra bie­tet dem Nut­zer der App ein ein­ma­li­ges Erleb­nis. So kön­nen mit­hil­fe von ermit­tel­ten Stand­ort­in­for­ma­tio­nen und ver­knüpf­ten Kon­to­da­ten per Smart­pho­ne- oder Tablet­ka­me­ra u. a. Finan­zie­rungs­plä­ne für ein­ge­scann­te bzw. gefilm­te Objek­te auto­ma­ti­siert ein­ge­holt wer­den – z. B. für die genann­ten Autos oder Immo­bi­li­en. Die Finan­zie­rungs­op­tio­nen kön­nen im Anschluss dann über die App noch ein­mal mit einem vir­tu­el­len Bera­ter bespro­chen und ver­gli­chen wer­den.

Wir freu­en uns sehr über das gro­ße Inter­es­se, das die Teil­neh­mer der DIGICON unse­ren Lösun­gen ent­ge­gen­ge­bracht haben – und über den vier­ten Platz, den wir im freund­schaft­li­chen Batt­le um den Mar­ket-Place Award belegt haben.

Machine Learning als Antrieb der Wirtschaft

Top­red­ner wie Georg Eisen­reich, Staats­mi­nis­ter für Digi­ta­les, Medi­en und Euro­pa des Frei­staa­tes Bay­ern, Prof. Dr. Katha­ri­na Morik, TU Dort­mund, und Mir­co Bhar­pa­la­nia, Luft­han­sa Group, stell­ten an bei­den Ver­an­stal­tungs­ta­gen in hoch­span­nen­den Vor­trä­gen die Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung dar. Und auch Dr. Fritz Schin­kel, Dis­tin­guis­hed Engi­neer, Com­pe­tence Cen­ter Indus­try 4.0 bei Fuji­tsu, zog am Best Prac­tice Day das Publi­kum in sei­nen Bann. Wel­che neu­en Dimen­sio­nen die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on eröff­net, zeig­te er am Bei­spiel von Indus­tri­al Ana­ly­tics & Quan­tum Com­pu­ting auf. Durch den Ein­satz von Quan­ten-Algo­rith­men las­sen sich kom­ple­xe Rechen­leis­tun­gen und kom­bi­na­to­ri­sche Pro­ble­me der Zukunft lösen, die mit kon­ven­tio­nel­len Sys­te­men bis­lang nicht zu bewäl­ti­gen waren – in einer Geschwin­dig­keit, die bei­spiels­wei­se in den Berei­chen Logis­tik, Finanz­dienst­leis­tung oder Ver­kehrs­steue­rung zu völ­lig neu­en Mög­lich­kei­ten führt. Ein The­ma, das jeden von uns, geschäft­lich wie all­täg­lich, unmit­tel­bar betrifft – die Welt im Wan­del, ganz kon­kret und pra­xis­nah. Neu­gie­rig? Sehr gern stel­len wir Ihnen den kom­plet­ten Vor­trag zur Ver­fü­gung:

Allen Teil­neh­mern der dies­jäh­ri­gen DIGICON dan­ken wir noch ein­mal herz­lich für die zahl­rei­chen inspi­rie­ren­den Gesprä­che, für den Gedan­ken­aus­tausch, für ihre Fra­gen und Anre­gun­gen – wir freu­en uns sehr auf ein Wie­der­se­hen in 2019!

Impressionen von der DIGICON 2018

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Story Page