close

Fujitsu Forum 2014: Daten als Währung der digitalen Welt – Workshop zur End-to-End-Security

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie ste­hen Sie zur digi­ta­len Welt, zur „Human Centric Innovation”? 

Mit die­ser her­aus­for­dern­den Fra­ge eröff­ne­te Dr. Johann Bizer, Vor­stands­vor­sit­zen­der Data­port, den Work­shop „End-to-End Secu­ri­ty, Data Pro­tec­tion and digi­tal Sover­eini­ty in a mobi­li­zed and digi­ta­li­zed world” auf dem Fuji­tsu Forum. Die Spre­cher des Work­shops beton­ten die Sen­si­bi­li­tät der The­ma­tik und das hohe Bedürf­nis nach Sicher­heit. Ihre Vor­trä­ge wur­den ergänzt durch Dis­kus­sio­nen mit den anwe­sen­den Teilnehmern.

Gerin­ges Ver­trau­en in die Cloud-Diens­te und Skep­sis gegen­über Sicherheitsversprechen

In einer kürz­lich durch­ge­führ­ten Umfra­ge sahen 91% der Befrag­ten Sicher­heit als obers­te Prio­ri­tät. Mit dem „Inter­net of Things” und 50 Mil­li­ar­den ver­netz­ten Gerä­ten in Zukunft steigt das Risi­ko eines digi­ta­len Angriffs. Doch wie begeg­net man einer sol­chen Her­aus­for­de­rung am besten?

Nie­mand möch­te, dass sen­si­ble Daten in die fal­schen Hän­de gera­ten, da waren sich alle Work­shop-Teil­neh­mer einig. Sicher­heit als eines der ältes­ten mensch­li­chen Bedürf­nis­se ran­giert in der bekann­ten Maslow­schen Pyra­mi­de an Platz zwei. Als wich­ti­ger stuft der Psy­cho­lo­ge nur noch die kör­per­li­chen Bedürf­nis­se ein. Obwohl die Sche­re bei den Nut­zern weit aus­ein­an­der klaf­fe, so Bizer, tei­len sich Onliner, Off­liner und das Mit­tel­feld die Skep­sis gegen­über Sicher­heits­ver­spre­chen. Gera­de in Deutsch­land wer­de das The­ma kri­tisch beäugt.

„Wir ver­lie­ren die digi­ta­le Sou­ve­rä­ni­tät”, zeich­ne­te anschlie­ßend Dr. Mal­te Wolf, tns Infra­test, einen beängs­ti­gen­den Trend ab und ver­wies auf ein gro­ßes Maß an Unsi­cher­heit, unter ande­rem dar­über, wer für den Schutz des Indi­vi­du­ums zustän­dig ist. Auch sei durch die Skan­da­le der letz­ten Jah­re das Ver­trau­en in Cloud-Diens­te gesunken.

Ler­nen, mit der Wäh­rung „Daten” umzugehen

Daten sind mitt­ler­wei­le die Wäh­rung der digi­ta­len Welt – das beton­te Rupert Leh­ner; wir müss­ten ler­nen mit die­ser Wäh­rung rich­tig und sicher umzu­ge­hen. In den rie­si­gen Chan­cen, die das „Inter­net of Things” mit­bringt, ver­ber­gen sich gleich­zei­tig eben­so gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Dar­um forscht Fuji­tsu an Sicher­heits­lö­sun­gen, die die­sen hohen Ansprü­chen gerecht wer­den. Mit einem siche­ren End-to-End-Kon­zept möch­ten wir in Zukunft die Kom­mu­ni­ka­ti­on schüt­zen. Wie das aus­se­hen kann, kön­nen sich unse­re Besu­cher im Demo Cen­ter live auf dem Fuji­tsu Forum ansehen.

Fuj­tisu sieht im Schutz Ihrer Daten eine ver­ant­wor­tungs­vol­le und wich­ti­ge Auf­ga­be – genau wie Dr. Her­bert Vog­ler von der IHK Mün­chen. Die Rea­li­sie­rung der IT-Sicher­heit sei auf­grund der Res­sour­cen­knapp­heit ins­be­son­de­re für klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men eine Her­aus­for­de­rung, so Vog­ler. Das ist für uns Grund genug, für Ihre „Digi­ta­le Sou­ve­rä­ni­tät” zu for­schen und zu ent­wi­ckeln. Sie selbst bestim­men, was Sie für wen ver­öf­fent­li­chen und wann – oder möch­ten Sie, dass wir Ihre Whats­App-Nach­rich­ten mitlesen?

 

Blog_FF2014_Footer Human Centric Inno­va­ti­on In Fuji­tsu Aktu­ell erhal­ten Sie im Vor­feld und wäh­rend des Events Infor­ma­tio­nen über das Fuji­tsu Forum am 19. und 20. Novem­ber im ICM Mün­chen. Erfah­ren Sie, wie eine siche­re und erfolg­rei­che Zukunft durch Inno­va­tio­nen in der Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie erreicht wer­den kann. IT-Stra­te­gen, Ent­schei­dungs­trä­ger und Exper­ten prä­sen­tie­ren in zukunfts­wei­sen­den Key­notes, pra­xis­na­hen Exper­ten­run­den und zahl­rei­chen Dis­kus­si­ons­fo­ren die Inno­va­tio­nen der IT und deren prak­ti­schen Nutz­wert für Sie und Ihr Unternehmen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page