close

Fujitsu Forum 2015: Digitalisierung in allen Facetten – unsere Themen für Öffentliche Auftraggeber und mehr

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
BOS_ÖA
Jetzt pla­nen und gut vor­be­rei­tet ins Forum star­ten – wir freu­en uns auf Sie!

Tech­no­lo­gie befin­det sich auf dem Vor­marsch. Die Digi­ta­li­sie­rung ver­än­dert uns und unse­re Welt dras­tisch – in sämt­li­chen Berei­chen. Die Men­schen aus Ham­burg leben nicht ein­fach nur in einer Stadt, son­dern in einer Smart City. Schu­len leh­ren und arbei­ten zuneh­mend IT-gestützt, neue Medi­en gewin­nen für Schü­ler immer mehr an Bedeu­tung. Das deut­sche E‑Go­vernment- und E‑Jus­ti­ce-Gesetz muss umge­setzt wer­den, auch die Jus­tiz digi­ta­li­siert sich.

Im Zuge all die­ser Umwäl­zun­gen dür­fen wir ein wich­ti­ges The­ma auf kei­nen Fall außer Acht las­sen: Sicher­heit und Ver­trau­en. Als Pro­zess hat die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on unse­rer Welt längst begon­nen – und wir neh­men Sie auf dem Fuji­tsu Forum 2015 mit auf eine Rei­se in die Zukunft. Haben Sie sich schon ein­mal gefragt, was eine Smart City eigent­lich aus­macht? In Mün­chen ver­ra­ten wir es Ihnen.

Mit unse­ren Brea­k­out Ses­si­ons und Work­shops spe­zi­ell für Öffent­li­che Auf­trag­ge­ber beleuch­ten wir die Digi­ta­li­sie­rung aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven und bereichs­über­grei­fend. Digi­ta­li­sie­rung geht uns alle etwas an und fängt bereits in der Schu­le an. In sei­ner Brea­k­out Ses­si­on „Digi­tal Edu­ca­ti­on for Sus­tainab­le Future” erläu­tert Dr. Rein­hold Hag­gen­mül­ler, Schul­lei­ter der Staat­li­chen Facho­ber- und Berufs­schu­le Pas­sau, den Nut­zen des IT-gestütz­ten Leh­rens und Ler­nens. Fuji­tsu Secu­ron for Schools bie­tet hier das gesam­te Paket, um die Chan­cen des digi­ta­len Ler­nens effi­zi­ent zu nut­zen. Erfah­ren Sie vom Prak­ti­ker aus ers­ter Hand, wel­che Wege sei­ne Schu­le gegan­gen ist und wie Sie Ihren Unter­richt span­nen­der gestal­ten können.

Impul­se aus der frisch gekür­ten „eCi­ty 2015” zur Digitalisierung

Aber was gehört noch zu einer Zukunft im Sin­ne der „Human Centric Inno­va­ti­on”? Smart Cities zum Bei­spiel. Kürz­lich kür­te die unab­hän­gi­ge Jury des eGo­vernment-Wett­be­werbs die Han­se­stadt Ham­burg zur „eCi­ty 2015”. Mit ihrem Kon­zept „Stra­te­gie Digi­ta­le Stadt” in der Kate­go­rie „Bes­tes digi­ta­les Gesamt­an­ge­bot einer Kom­mu­ne” konn­ten die Ham­bur­ger über­zeu­gen. Wie smart sind also unse­re Kom­mu­nen, Län­der und der Bund oder wer­den es in eini­gen Jah­ren sein? Dar­über spricht Rolf-Wer­ner Wel­zel, Geschäfts­füh­rer des Lan­des­be­triebs Geo­in­for­ma­tio­nen und Ver­mes­sung Ham­burg, in sei­nem Impuls­re­fe­rat im Rah­men des Work­shops „Smart City – Smart Sta­te”. Eben­falls die­ser Fra­ge stellt sich Dr. Uwe Jas­noch, EMEA Lea­der Government, Trans­por­ta­ti­on and Defen­se, Hexa­gon Safe­ty & Infra­st­ruc­tu­re Inter­graph Sg&I Deutsch­land GmbH. Die Mode­ra­ti­on der Brea­k­out Ses­si­on über­nimmt Man­fred Klein, Redak­ti­ons­lei­ter der Fach­zeit­schrift eGo­vernment Computing.

20150316-Fujitsu-CeBIT2015-LIFEBOOK-eAkte-005Mit einem ganz ande­rem The­ma beschäf­tigt sich Peter Falk, Princi­pal IT-Con­sult Stra­te­gic IT-Con­sul­ting Cen­tral Euro­pe, Fuji­tsu, in sei­ner Brea­k­out Ses­si­on „E‑Justice with Secu­re Docu­ment Manage­ment”. Die Umset­zung des deut­schen E‑Go­vernment- und E‑Jus­ti­ce-Geset­zes stellt die Jus­tiz­ver­wal­tun­gen vor eine her­aus­for­dern­de Auf­ga­be: Sie müs­sen ihre Kom­mu­ni­ka­ti­ons­struk­tu­ren für ihre Geschäfts­pro­zes­se auf gemein­sa­men elek­tro­ni­schen Medi­en auf­bau­en. Bür­ger, Rechts­an­wäl­te, Rich­ter und die Jus­tiz­ver­wal­tun­gen selbst müs­sen die­sen elek­tro­ni­schen Lösun­gen ver­trau­en können.

Sicher­heit und Ver­trau­en muss für alle an ers­ter Stel­le stehen

Gene­rell kön­nen wir die Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung nur meis­tern, wenn wir das The­ma Sicher­heit allen Lösun­gen vor­an­stel­len. Daten­miss­brauch, Wirt­schafts­spio­na­ge und Cyber­at­ta­cken beschäf­ti­gen die IT-Bran­che. Immer mehr Ver­knüp­fun­gen bie­ten poten­ti­el­len Angrei­fern im Netz zeit­gleich grö­ße­re Chan­cen. In einer von Micha­el Klö­ker mode­rier­ten Podi­ums­dis­kus­si­on unter dem Mot­to „Secu­ri­ty First – Digi­tal Second” beschäf­ti­gen sich die Exper­ten mit der Bedeu­tung der Sicher­heit und des Ver­trau­ens in die Digi­ta­li­sie­rung in allen Lebens­be­rei­chen. Die Referenten:

  • Mar­kus Blu­me, MdL, Bay­ri­scher Landtag
  • Dr. Johann Bizer, Vor­stands­vor­sit­zen­der Dataport
  • Rupert Leh­ner, Geschäfts­füh­rer Fuji­tsu Deutschland

In allen Lebens­be­rei­chen müs­sen wir dar­auf ver­trau­en kön­nen, dass Daten als unser wert­volls­tes Gut nicht in die fal­schen Hän­de gera­ten. Unse­re Welt ver­än­dert sich und die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on erfor­dert neue Sicher­heits­kon­zep­te und neue Lösun­gen. Am 18. und 19. Novem­ber stel­len wir Ihnen unse­re Inno­va­tio­nen vor. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die „Human Centric Inno­va­ti­on in Action”! Mit dem Agen­da Buil­der kön­nen Sie sich vor­ab die pas­sen­den Brea­k­out Ses­si­ons her­aus­su­chen und Ihren per­sön­li­chen Stun­den­plan zum Forum zusam­men­stel­len. Wir freu­en uns auf Sie – und auf eine Men­ge Action in München.

Fujitsu Forum 2015 Human Centric Inno­va­ti­on in Action In Fuji­tsu Aktu­ell erhal­ten Sie vor, wäh­rend und nach dem Event Infor­ma­tio­nen über das Fuji­tsu Forum am 18. und 19. Novem­ber im ICM Mün­chen. Erfah­ren Sie, wie eine siche­re und erfolg­rei­che Zukunft durch Inno­va­tio­nen in der Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie erreicht wer­den kann. IT-Stra­te­gen, Ent­schei­dungs­trä­ger und Exper­ten prä­sen­tie­ren in zukunfts­wei­sen­den Key­notes, pra­xis­na­hen Exper­ten­run­den und zahl­rei­chen Dis­kus­si­ons­fo­ren die Inno­va­tio­nen der IT und deren prak­ti­schen Nutz­wert für Sie und Ihr Unternehmen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page