close

#FujitsuWorldTour – Ihr Online Guide

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Unter dem Mot­to „Human Centric Inno­va­ti­on – Digi­tal Co-Crea­ti­on” zei­gen wir Ihnen am 23. Mai in der STATION Ber­lin, wel­che Inno­va­tio­nen von heu­te unse­re Welt in der Zukunft ver­än­dern wer­den. Bereits jetzt legt die Digi­ta­li­sie­rung ein unglaub­lich hohes Tem­po vor und hat uns bis hier­her Eines sicher gezeigt: es bleibt nicht alles beim Alten. Mega­trends wie das Inter­net der Din­ge, Cyber Secu­ri­ty, Robo­ter, künst­li­che Intel­li­genz oder Indus­trie 4.0 las­sen die Gren­zen zwi­schen Rea­li­tät und Fik­ti­on zuneh­mend ver­schwin­den. Was heu­te bereits alles im Rah­men des Mög­li­chen liegt und wohin unse­re Rei­se gehen könn­te, prä­sen­tie­ren wir Ihnen auf der Fuji­tsu World Tour 2017 in Ber­lin. Einen Fahr­plan haben wir bereits jetzt für Sie.[/vc_column_text]

[/vc_column][/vc_row]

Sie kön­nen nicht vor Ort sein, möch­ten aber trotz­dem nichts ver­pas­sen? Sie möch­ten sich live vor Ort in den Social Media Kanä­len betei­li­gen?  Kein Pro­blem, blei­ben Sie online und mit­ten­drin – auf die­sen Kanä­len:

Offi­zi­el­ler Event­hash­tag: #Fuji­t­s­u­World­Tour

Live­strea­ming: Dem­nächst hier!

Unse­re Kanä­le:

Mit einer gan­zen Rei­he von Key­notes, Brea­k­out Ses­si­ons und Vor­trä­gen brin­gen wir am 23. Mai die Zukunft auf den Punkt. Was uns alles erwar­tet ver­ra­ten hoch­ka­rä­ti­ge Refe­ren­ten in ins­ge­samt zwei Key­notes und zwei Vor­trä­gen. Wuss­ten Sie zum Bei­spiel, das uns die Welt der Cyborgs näher kommt, als wir den­ken? Etwa 50.000 Men­schen auf der gan­zen Welt tra­gen bereits intel­li­gen­te Implan­ta­te und geben ihrem Kör­per damit neue Fea­tures. Sie erhal­ten sozu­sa­gen ein „Upgrade” für die Wun­der­ma­schi­ne Mensch. Außer­dem spricht Dr. Rolf Wer­ner in sei­ner Eröff­nungs­key­note über das Mot­to der World Tour 2017. Unse­re Key­notes und Vor­trä­ge auf einen Blick:

  • 11.00 Uhr: Ope­ning Key­note „Human centric inno­va­ti­on / digi­tal co-crea­ti­on (Dr. Rolf Wer­ner, Head of Cen­tral Euro­pe und Vor­sit­zen­der der Geschäfts­füh­rung, Fuji­tsu)
  • 11.45 Uhr: Key­note FIG Pre­si­dent of Fuji­tsu Labs „Crea­ting a Hyper­con­nec­ted Cloud for Co-Crea­ti­on in a Digi­tal Socie­ty” (Shi­ge­ru Sasa­ki, Chief Exe­cu­ti­ve Offi­cer of Fuji­tsu Labo­ra­to­ries Ltd.)
  • 12.15 Uhr: „Digi­tal Trans­for­ma­ti­on 4.0: Der mensch­li­che Kör­per” (Dr. Patrick Kra­mer, Geschäfts­füh­rer Digi­well)
  • 16.30 Uhr: Dema­te­ria­li­sie­rung – Die Neu­ver­tei­lung der Welt in Zei­ten des digi­ta­len Dar­wi­nis­mus (Karl-Heinz Land, Grün­der der Stra­te­gie- und Trans­for­ma­ti­ons­be­ra­tung neu­land)

Ange­sichts der Mög­lich­kei­ten, die uns Tech­no­lo­gie heu­te bie­tet, rücken auch The­men wie die Sicher­heit immer stär­ker in den Vor­der­grund. Je enger wir Netz­wer­ke knüp­fen, des­to mehr Wege erge­ben sich auch für digi­ta­le Angrei­fer. Unse­re Städ­te wach­sen nicht nur, sie wer­den auch smart. Din­ge kom­mu­ni­zie­ren unter­ein­an­der und mit uns. Immer mehr Daten und Infor­ma­tio­nen flu­ten unse­re Rechen­zen­tren und ohne sie kom­men wir in einer digi­ta­len Welt nicht mehr weit. In einer Welt, in auch Cyborgs in die Rea­li­tät rücken. Aus die­sen und mehr Grün­den steht Cyber Secu­ri­ty auf der Fuji­tsu World Tour ganz oben auf der Agen­da. Unse­re Panel-Dis­kus­sio­nen und Brea­k­out Ses­si­ons gibt es hier im Über­blick. 

Weil gute Ideen für die Zukunft heu­te zäh­len

Fünf Minu­ten, 750 IT-Ent­schei­der, eine Jury und eine Chan­ce – zum ers­ten Mal ver­lei­hen wir im Rah­men der Fuji­tsu World Tour den Start­up-Award. Bereits in den ver­gan­ge­nen Wochen konn­ten jun­ge Unter­neh­men inno­va­ti­ve B2B-Lösun­gen ein­rei­chen und wir haben die bes­ten Fünf aus­ge­wählt. In Ber­lin erhal­ten die Anwär­ter auf den Award die ein­ma­li­ge Chan­ce, ihre Idee vor einem renom­mier­ten Publi­kum zu prä­sen­tie­ren und die IT-Ent­schei­der zu über­zeu­gen. Wer sich über den Start­up-Award am Ende freu­en darf, ent­schei­det das Publi­kum. Um 17.00 Uhr ver­leiht Dr. Rolf Wer­nerHead of Cen­tral Euro­pe und Vor­sit­zen­der der Geschäfts­füh­rung, Fuji­tsu, den Award. 

Theo­rie klingt gut, Pra­xis beein­druckt bes­ser. Im Rah­men des Fuji­tsu Inno­va­ti­on Gathe­ring 2017 rücken kon­kre­te Ein­satz­sze­na­ri­en in den Vor­der­grund der World Tour 2017. Ganz prak­tisch beleuch­ten wir in die­sem Jahr die Aus­wir­kun­gen der Inno­va­tio­nen von heu­te auf die Welt von mor­gen. Inter­na­tio­na­le For­scher und Wis­sen­schaft­ler der Fuji­tsu Labo­ra­to­ries aus Euro­pa, Japan, Chi­na und den USA neh­men uns mit auf eine beein­dru­cken­de Rei­se in die Zukunft. Was kommt alles auf uns zu? Was tut die Digi­ta­li­sie­rung mit dem Men­schen? Wie genau könn­te eine Smart City im Jahr 2050 aus­se­hen, wie leben wir in einer digi­ta­len Welt? Die­se Fra­gen stel­len wir uns und eine Ant­wort dar­auf erhal­ten Sie auf der Fuji­tsu World Tour 2017 in Ber­lin.

Der bes­te Ort, um Ideen auf Rei­sen zu schi­cken

Social MediaAls Dreh- und Angel­punkt mit­ten in Ber­lin bleibt die STATION Ber­lin ihrer ehe­ma­li­gen Funk­ti­on treu. Zwar gin­gen damals Pake­te von dem eins­ti­gen Post­bahn­hof aus in die gan­ze Welt, heu­te machen sich jedoch vor allem Ideen auf die Rei­se. Die STATION Ber­lin gilt auf­grund ihrer denk­mal­ge­schütz­ten ein­ma­li­gen Archi­tek­tur und ihrer Lage als der Hot­spot für Ver­an­stal­tun­gen und Kon­gres­se. Dank der gro­ßen Tore, durch die ehe­mals Loko­mo­ti­ven fuh­ren und ande­rer beson­de­rer Merk­ma­le behält die STATION ihr ein­zig­ar­ti­ges Flair bis heu­te bei. Gibt es einen bes­se­ren Ort, um Ideen auf die Rei­se zu schi­cken? 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Story Page