close

Hannover Messe Industrie 2019: Tag 1 – Quantencomputing für revolutionäre Problemlösungen

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

End­lich ist es soweit: Die Han­no­ver Mes­se Indus­trie (HMI) 2019 hat ihre Tore geöff­net – und wir sind dabei. In Hal­le 7 zei­gen wir Ihnen am Stand E16 brand­ak­tu­el­le Inno­va­tio­nen für alle Ebe­nen der Wert­schöp­fungs­ket­te. Unter dem Mot­to: „Quan­ten­sprung für Ihr Busi­ness – mit Co-crea­ti­on ech­te Inno­va­tio­nen schaf­fen“ kön­nen Sie bei uns die Welt der glo­ba­len, schnel­len und auf­trags­ge­steu­er­ten Indus­trie 4.0 erle­ben. Anhand kon­kre­ter Anwen­dungs­bei­spie­le und Live Demos kön­nen Sie effi­zi­en­te Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se ken­nen ler­nen, die sich inner­halb kür­zes­ter Zeit auf sich ver­än­dern­de Fak­to­ren anpas­sen las­sen.

Dank moderns­ter zen­tra­ler Tech­no­lo­gien kön­nen erst­mals kom­ple­xe kom­bi­na­to­ri­sche Pro­ble­me inner­halb kür­zes­ter Zeit gelöst wer­den. Sie ermög­li­chen hoch­wer­ti­ge Effi­zi­enz in der Mon­ta­ge, Pro­duk­ti­on, Daten­ver­ar­bei­tung und Qua­li­täts­si­che­rung sowohl bis zur syn­chro­nen Lie­fer­ket­te als auch in nach­ge­la­ger­ten War­tungs­pro­zes­sen. Ganz­heit­li­che Ansät­ze mit umfang­rei­chen Tools und moder­nen Hoch­leis­tungs­tech­no­lo­gien bie­ten spei­cher­in­ten­si­ve Daten­ver­ar­bei­tung in Echt­zeit, visua­li­sie­ren spe­zi­fi­sche Zusam­men­hän­ge für rasche Ent­schei­dun­gen und unter­stüt­zen den Men­schen durch künst­li­che Intel­li­genz. 

Optimieren Sie Ihr Business in allen Bereichen

Doch was genau erwar­tet Sie an unse­rem Stand E16 in Hal­le 7? Das möch­ten wir Ihnen im Lau­fe die­ser Woche mit einer Rei­he von Blog­bei­trä­gen ger­ne zei­gen. Jeden Tag wer­den wir Ihnen eines unse­rer Fokus­the­men vor­stel­len:

  • Effi­zi­enz für Engi­nee­ring & Pro­duk­ti­on
  • Ver­netz­te Fer­ti­gung
  • End to End Sup­ply Chain
  • Co-crea­ti­on
  • Intel­li­gent Mobi­li­ty

Mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Fertigungsindustrie

Die Fer­ti­gungs­in­dus­trie befin­det sich durch die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on im radi­ka­len Wan­del. Wir ver­ste­hen, was die­se Ver­än­de­run­gen für Her­stel­ler bedeu­ten und unter­stüt­zen die Nut­zung dis­rup­ti­ver Tech­no­lo­gien. Durch inno­va­ti­ve Kon­zep­te wer­den Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se zukünf­tig mit IoT, DLT und AI kom­bi­niert und die gesam­te Kom­mu­ni­ka­ti­on als auch Kon­nek­ti­vi­tät in der Auto­ma­ti­sie­rung ver­bes­sert. Im kon­kur­rie­ren­den Umfeld müs­sen sich Her­stel­ler so fle­xi­bel und agil wie mög­lich bewe­gen kön­nen und an allen Schnitt­stel­len opti­mal mit Lie­fe­ran­ten, Part­nern und Kun­den zusam­men­ar­bei­ten. Wie dies gelin­gen kann, zei­gen wir Ihnen an unse­rem Show Case zur Effi­zi­enz für Engi­nee­ring & Pro­duk­ti­on.

Digital Annealer – Praxistest in Quantengeschwindigkeit

Ohne Zwei­fel – das Indus­trie 4.0 Show Case mit dem Digi­tal Annea­ler ist das dies­jäh­ri­ge Mes­se-High­light. Auf der Han­no­ver Mes­se Indus­trie 2019 erle­ben Sie in der Live-Demo den vom Quan­ten-Com­pu­ting inspi­rier­ten Digi­tal Annea­ler. Mit die­sem Chip las­sen sich hoch­kom­ple­xe kom­bi­na­to­ri­sche Pro­ble­me in Sekun­den­schnel­le lösen und gan­ze Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se kön­nen in Echt­zeit an jeg­li­che Ver­än­de­run­gen ange­passt wer­den. Das ist Indus­trie 4.0 in einer völ­lig neu­en Dimen­si­on: mit klei­nem Form­fak­tor und bei nor­ma­ler Raum­tem­pe­ra­tur, aus der Cloud oder On-Pre­mi­se – über­zeu­gen Sie sich im Rah­men des Show Case von die­ser brand­ak­tu­el­len Tech­no­lo­gie. 

Wal­ter Graf, Indus­trie 4.0 Evan­ge­list, Fuji­tsu Dis­tin­guis­hed Engi­neer, erklärt in einem kur­zen Inter­view was man unter „Job Shop Sche­du­ling in Echt­zeit mit Digi­tal Annea­ler” ver­steht und was dies für neue Geschäfts­mög­lich­kei­ten bedeu­tet.


Wir zei­gen Ihnen anhand die­ses Show Case eben­falls, wie die Dis­tri­bu­t­ed Led­ger Tech­no­lo­gie für Audit Trails in ein Unter­neh­men imple­men­tiert wer­den kann. Kri­ti­sche Daten kön­nen mit­hil­fe die­ser Inno­va­tio­nen pro­blem­los über meh­re­re Betrie­be hin­weg, im gesam­ten Pro­duk­ti­ons­zy­klus und in Form von Pro­dukt­qua­li­täts­zer­ti­fi­ka­ten fäl­schungs­si­cher doku­men­tiert und sicher gespei­chert wer­den. Im Show Case erle­ben Sie das idea­le Zusam­men­spiel von IOTA und einem DLT-basier­ten Audit-Trail.

Leo­pold Stern­berg, Digi­tal Incu­ba­ti­on Fuji­tsu Cen­tral Euro­pe, stellt unse­re Bei­spiel-Fac­to­ry vor, in der wir den Ein­satz inno­va­ti­ver Tech­no­lo­gien demons­trie­ren. Wie zum Bei­spiel das Job­shop Sche­du­ling Pro­blem, wel­ches wir mit Hil­fe des FUJITSU Digi­tal Annea­ler lösen und ein indus­tri­el­ler Audit Trail bei dem wir ein Dis­tri­bu­t­ed Led­ger ein­set­zen. 


Unsere weiteren Tools für mehr Effizienz in der Produktion

Umfang­rei­che Ein­satz­op­tio­nen bie­tet auch das Intel­li­gent Dash­board. Mit die­sem kön­nen an allen Stand­or­ten in Echt­zeit Pro­duk­ti­ons­pro­ble­me erkannt und sofor­ti­ge Ent­schei­dun­gen getrof­fen wer­den. Inte­grier­te Tools ana­ly­sie­ren ver­bor­ge­ne Daten und veri­fi­zie­ren den tat­säch­lich aktu­el­len Sta­tus des Betrie­bes. Erle­ben Sie den Ein­satz in der Pra­xis anhand der Yoko­ha­ma Rub­ber Fac­to­ry.

Dane­ben stel­len wir Ihnen eine Viel­zahl an Lösun­gen für Pro­duk­ti­ons-Vor­be­rei­tungs­pha­sen und den opti­ma­len Fer­ti­gungs- und Mon­ta­ge­pro­zess vor. Mit fort­schritt­li­chen Ana­ly­tics-Tech­no­lo­gienPre­dic­ti­ve Main­ten­an­ce und der Fuji­tsu Advan­ced Image Reco­gni­ti­on sind digi­ta­le Fea­tures im Ein­satz, die zur opti­ma­len Visua­li­sie­rung und Simu­la­ti­on bei­tra­gen. Von der Qua­li­täts­kon­trol­le, dem indus­tri­el­len Ein­satz künst­li­cher Intel­li­genz bis zur zer­stö­rungs­frei­en Mate­ri­al­prü­fung – vir­tu­el­le Werk­zeu­ge für die digi­ta­le Pro­zess­pla­nung, Assem­blie­rungs­pro­zes­se in einer smar­ten Fabri­ka­ti­ons­li­nie sowie die Simu­la­ti­on von Fer­ti­gungs­be­rei­chen bie­ten idea­le Aus­wer­tungs­mög­lich­kei­ten für jede Unter­neh­mens­grö­ße. So hilft 3D-CHOJYO Mit­ar­bei­tern durch das Über­ein­an­der­le­gen von Pro­dukt­fo­tos und 3D-Model­len Her­stel­lungs­feh­ler zu iden­ti­fi­zie­ren, FJVPS hin­ge­gen ent­wirft 3D-Daten für den opti­ma­len Mon­ta­ge­pro­zess. Der vir­tu­el­le Simu­la­tor von Fer­ti­gungs­pro­zes­sen und Pro­duk­ti­ons­li­ni­en, FJGP4D, bie­tet die Grund­la­ge für eine effi­zi­en­te Pro­zess­ge­stal­tung. Mit Visua­Li­ne kön­nen Sie aus gro­ßen Daten­men­gen Ver­bes­se­rungs­po­ten­zia­le in Ihrer Fer­ti­gung iden­ti­fi­zie­ren und die Ergeb­nis­se so dar­stel­len, dass Ihre Mit­ar­bei­ter sofort han­deln kön­nen.

Grant Kin­chin, Head of F|AIR, Digi­tal Busi­ness Solu­ti­ons, erklärt in unse­rem Video, wor­um es sich bei F|AIR genau han­delt und war­um sich ein Her­stel­ler dafür ent­schei­den soll­te, F|AIR spe­zi­ell für die Anwen­dung maschi­nel­len Ler­nens ein­zu­set­zen.


Wir freuen uns auf die nächsten Tage mit Ihnen – auf der Hannover Messe 2019

Mor­gen war­tet der zwei­te Teil unse­rer Rei­he zur Han­no­ver Mes­se Indus­trie 2019 auf Sie – mit allen Infor­ma­tio­nen zu unse­rem Show Case zum The­ma Ver­netz­te Fer­ti­gung. Erfah­ren Sie außer­dem im Lau­fe der Woche, wel­chen Ein­fluss die Indus­trie 4.0 auf die digi­ta­le Ver­net­zung von Wert­schöp­fungs- und Lie­fer­ket­ten hat und wie Nach­hal­tig­keit in der Pro­duk­ti­on ihren Wir­kungs­grad fin­det. Außer­dem sehen Sie in viel­sei­ti­gen Best Prac­ti­ces und Show Cases, war­um künst­li­che Intel­li­genz die mor­gi­ge Ant­wort auf heu­ti­ge Pro­blem­stel­lun­gen sein kann. 

Ver­pas­sen Sie kein High­light: Unter dem Hash­tag #HMFJ19 sind Sie immer live dabei! 

Unsere Impressionen von Tag 1 der Hannover Messe 2019

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Story Page