close

Hannover Messe Industrie 2019: Tag 2 – Intelligenten Fabriken gehört die Zukunft

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Haben Sie schon unseren Stand auf der Hannover Messe Industrie (HMI) 2019 besucht? Falls nicht, sollten Sie das schnell nachholen: Sie finden uns in Halle 7 am Stand E16.

Unter dem Motto „Quantensprung für Ihr Business: Mit Co-creation echte Innovationen schaffen“ präsentieren wir mit visueller und praxisnaher Unterstützung neue innovative Systeme, digitale Komponenten und eine standardisierte Kommunikation der gesamten IT- und Produktionsstruktur. Technologien der Zukunft treffen als zentrales Thema der HMI den sprichwörtlichen Nagel auf den Kopf: die digitale Transformation. 

Heute im Fokus: Connected Manufacturing

Im Laufe dieser Woche stellen wir Ihnen in einer Reihe von Blogbeiträgen die einzelnen Show Cases unseres Messeauftritts näher vor:

  • Effizienz für Engineering & Produktion
  • Vernetzte Fertigung
  • End to End Supply Chain
  • Co-creation
  • Intelligent Mobility

Nachdem gestern unsere Lösungen für mehr Effizienz für Engineering & Produktion im Mittelpunkt standen, möchten wir Sie heute von der Kraft disruptiver Technologien überzeugen. Lernen Sie ihre hoch und vor allem einheitlich performenden SAP-Vernetzungsmöglichkeiten, Advanced Condition Monitoring, Fujitsu INTELLIEDGE sowie die industrielle Nutzung des IoT kennen. Entdecken Sie Connected Manufacturing auf einem völlig neuen Level. Sicherlich finden auch Sie für Ihre Herausforderungen die perfekte Lösung.

Ist Ihre Fertigung sicher und effizient vernetzt? 

Intelligenten Fabriken gehört die Zukunft. Sie sind mehr als selbständig funktionierende Produktionsprozesse. Im Digital Supply Chain Network werden sequenzielle, lineare Lieferketten vernetzt und zu einem offenen System von Lieferkettenprozessen gewandelt. Darüber hinaus übernehmen der Austausch und die Verfügbarkeit von Echtzeit-Daten in der Produktionsumgebung eine wichtige Rolle. Dank des hohen Niveaus der Automatisierung lesen leistungsfähige Analysealgorithmen innerhalb von Sekunden die Daten aller Prozesse aus, erkennen Betriebsfehler, steuern ganze Produktionslinien, geben Anweisungen und treffen Vorhersagen zu Anlagen- und Betriebsineffizienzen. Die standardisierte und sichere Kommunikation im gesamten Lieferkettennetz bündelt und verteilt automatisierte Fertigungsprozesse.

Wieland Kordas, Service Portfolio Management, Fujitsu, zeigt, wie Sie Ihre Automatisierungsprozesse effektiv gestalten können und dabei bestmögliche Flexibilität erhalten.


Christof Schleidt, Head of Sales and Business Development Connected Services, erläutert, wie die Connected Services von Fujitsu insbesondere in der Automobil- und Fertigungsindustrie helfen können, Hürden zu meistern.


Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie übrigens auf unserer Webseite zu Fujitsu Connected Services in der Fertigungsindustrie – oder Sie besuchen uns noch bis Freitag auf der Hannover Messe. 

Diese Highlights erwarten Sie an unserem Messestand 

Sie dürfen sich doppelt freuen: auf spannende Innovationen und neue Impulse. Wir sind zuversichtlich, dass auch Sie ab sofort Ihre Automatisierungsprozesse selbst in die Hand nehmen und in der Folge nur mehr geringe Kosten für Wartung, Implementierung und Betrieb aufwenden möchten. Passen Sie Ihre Produktion zentral an – und zwar in der Cloud mit unterschiedlichen SAP-Lösungen. In einem gemeinsamen Show Case zeigen wir auf, wie Sie mit grafischer Unterstützung in der Cloud Automatisierungsmodelle erstellen und Prozesse nicht nur programmieren können, sondern grafisch konfigurieren. Mithilfe des SAP Shopfloor Designer und INTELLIEDGE von Fujitsu reduziert sich ein meist hoher Software-Wartungsaufwand – insbesondere auf der Automatisierungsebene. 

Wir sind überzeugt, dass neue Konzepte einem Unternehmen gut tun und eine perfekte Smart Factory die wettbewerbsfähigste Antwort für gegenwärtige Prozessprobleme darstellt. Mit dem brandaktuellen Advanced Condition Monitoring können Daten für Schwellen- und Warnwerte gesammelt, Prognosen und historische Trends protokolliert und bei Bedarf komprimiert, visualisiert und gefiltert werden. Sie sind die optimale Vervollständigung durch Daten von SAP LeonardoIoTOT Condition Monitoring und Edge Computing

Alena Fojtik, Senior Data Scientist, Fujitsu, zeigt Möglichkeiten auf, wie verwertbare Daten für eine wettbewerbsfähige Smart Factory gewonnen werden können und erklärt, welche Rolle Advanced Condition Monitoring dabei spielt.


 

Damit Ihr Supply-Chain-Netzwerk an Effizienz gewinnen kann, bietet Intelligent Edge eine sichere Brücke zwischen IT und Produktion. Binden Sie die Produktionsinfrastruktur an die IT-Systeme Ihres Unternehmens an und managen Sie große Datenmengen, Protokolle sowie eine Vielzahl unterschiedlicher Datenformate. Mit der IoT Solution INTELLIDGE A700 Appliance schaffen Sie den Sprung in eine perfekte Usability innerhalb der Cloud-Plattformen und einer zunehmend vernetzten Umgebung. 

So geht es weiter auf der Hannover Messe Industrie 2019

Sie möchten neue Geschäftsmodelle einführen? Mehr ökologische Nachhaltigkeit in Ihren Standort integrieren? Dann besuchen Sie uns auf der Hannover Messe 2019. Nehmen Sie aktiv an unseren vielseitigen Show Cases teil und erfahren Sie mehr zu unseren innovativen Technologien und Lösungen. Folgen Sie unserer tagesaktuellen Blog-Reihe zur Hannover Messe Industrie 2019, um in den nächsten Tagen weitere Show Cases unseres Messestandes kennen zu lernen. Überzeugen Sie sich vor Ort davon, welches Potenzial in dieser Technologie steckt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 7 am Stand E16!

Verpassen Sie keines unserer weiteren Highlights: Mit dem Hashtag #HMFJ19 sind Sie immer auf dem Laufenden.

Unsere Impressionen von Tag 2 der Hannover Messe 2019

Schlagwörter: , , , , , ,

Story Page