close

Hannover Messe Industrie 2019: Tag 5 – Lösungen für intelligente Mobilität

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Die letz­ten fünf Tage sind wie im Flug ver­gan­gen – und schon sind wir am Ende der Han­no­ver Mes­se Indus­trie (HMI) ange­langt. Seit Mon­tag konn­ten wir unter dem Mot­to „Quan­ten­sprung für Ihr Busi­ness: Mit Co-crea­ti­on ech­te Inno­va­tio­nen schaf­fen“ unzäh­li­ge Besu­cher an unse­rem Stand E16 in Hal­le 7 begrü­ßen, span­nen­de Gesprä­che füh­ren und unse­re inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gien einem brei­ten Publi­kum vor­stel­len. Vie­len Dank für die­se Mög­lich­kei­ten!

Endspurt für die Hannover Messe 2019 – und für unsere Beitragsreihe

Im letz­ten Teil unse­rer Rei­he zur HMI 2019 möch­ten wir Ihnen heu­te nun das noch ver­blei­ben­de unse­rer ins­ge­samt fünf Show Cases vor­stel­len:

  • Effi­zi­enz für Engi­nee­ring & Pro­duk­ti­on
  • Ver­netz­te Fer­ti­gung
  • End to End Sup­ply Chain
  • Co-crea­ti­on
  • Intel­li­gent Mobi­li­ty

Nach­dem es in den bis­he­ri­gen Bei­trä­gen um ver­schie­de­ne Aspek­te der Indus­trie 4.0 sowie das Fuji­tsu Co-crea­ting-Pro­gramm ging, steht heu­te die Stra­ße im Fokus: Mit unse­ren Lösun­gen zur Auto­mo­ti­ve Intel­li­gent Mobi­li­ty.

Beschleunigen Sie Ihre digitale Transformation 

Für unser Ent­wick­lungs­team hat die Zukunft längst begon­nen. Stel­len Sie sich eine Welt vor, in der ein Fahr­zeug mehr durch Soft­ware und Ser­vices als durch „Hard­ware“ defi­niert ist. Eine Welt, in der voll­kom­men ver­netz­te Tech­no­lo­gien gesam­te Fahr­zeug­ko­lon­nen steu­ern. Wür­den die­se Inno­va­tio­nen die Auto­mo­bil­in­dus­trie revo­lu­tio­nie­ren? Wir bei Fuji­tsu den­ken: Ja. Des­halb beschäf­ti­gen wir uns seit Jah­ren mit neu­en Kon­zep­ten für Mobi­li­ty as a Ser­vice und das auto­no­me Fah­ren. Mehr dazu erfah­ren Sie auf unse­rer Web­sei­te zu den Fuji­tsu Con­nec­ted Ser­vices in der Auto­mo­bil­in­dus­trie

Jörn Nit­sch­mann, Head of Uti­li­ties, Ser­vices & Trans­port Cen­tral Euro­pe, mit einem kur­zen Über­blick zu unse­ren Lösun­gen rund um Smart Mobi­li­ty:


Unsere Lösungen für intelligente Mobilität 

Eines der High­lights in die­sem Bereich ist die Over the Air Update Solu­ti­on (OTA). Sie ver­än­dert vie­les – vor allem aber ist die Schnitt­stel­le ein idea­les Instru­ment, um alle Arten von Soft­ware-Updates in Ihre gesam­te Fahr­zeug­flot­te ein­zu­spie­len. Kom­pro­miss­los bie­tet OTA die Mög­lich­keit, sämt­li­che Ver­brauchs- und Info­tain­ment-Daten remo­te zu über­tra­gen. Wer damit noch nicht aus­rei­chend ver­sorgt ist, kann die gesam­te Motor­steue­rung auto­ma­tisch aktua­li­sie­ren, ohne dass das Auto jemals in eine spe­zi­el­le Werk­statt gebracht wer­den muss. Mit­hil­fe der Fuji­tsu Over the Air Solu­ti­on kön­nen Sie zukünf­tig Ihre Ser­vice- und War­tungs­kos­ten dras­tisch sen­ken. 

Ben­ja Wenck, Busi­ness Deve­lo­p­ment Mana­ger – Con­nec­ted Ser­vices, erzählt in einer klei­nen Vide­orei­he mehr dazu:



 


 

Aktu­el­le Stu­di­en zei­gen, dass rund 80 Pro­zent aller Daten, die in Zukunft bei Flot­ten und Seri­en­fahr­zeu­gen erho­ben wer­den, Video­se­quen­zen sind. Nach unse­ren Erfah­rungs­wer­ten ent­spricht eine Minu­te etwa 450 MB an Daten. Schnell kom­men so rund 25 TB für den gan­zen Tag zusam­men. Mit Image Data Light­ning kom­pri­mie­ren Sie die­se Vide­os um den Fak­tor 1.000 – und ermög­li­chen so eine deut­lich ein­fa­che­re und schnel­le­re Ver­ar­bei­tung. Das ist ein in der Indus­trie bis dato ein­zig­ar­ti­ges Ergeb­nis. 

An unse­rem Stand haben Sie eben­falls Gele­gen­heit, ver­schie­de­ne Use Cases ken­nen zu ler­nen. Sie erhal­ten Ein­bli­cke, was Quan­ten­com­pu­ting für die intel­li­gen­te Mobi­li­tät bedeu­tet und wel­che Auf­ga­ben der Digi­tal Annea­ler in Zukunft unter­stützt. So kön­nen sich rie­si­ge Logis­tik­zen­tren und Fabri­ken immer nach dem opti­ma­len Lager­platz erkun­di­gen und Robo­ter über­neh­men feh­ler­freie Sor­tie­run­gen. Gewin­nen Sie Ein­drü­cke, wie Neu­pro­gram­mie­run­gen bin­nen Sekun­den statt­fin­den kön­nen und der Chip rasch und ratio­nal die bes­te Res­sour­cen- und Zeit­kal­ku­la­ti­on vor­nimmt. Star­ten Sie so in eine pro­dukt­in­di­vi­dua­li­sier­te Pro­zess­ent­wick­lung mit voll­stän­dig modu­la­ren und ange­pass­ten Los­grö­ßen. 

Hugo Leri­as, CTO Auto­mo­ti­ve Solu­ti­ons EMEIA, dar­über wie der Digi­tal Annea­ler ein­ge­setzt wer­den kann um kom­ple­xe Pro­blem­stel­lun­gen im Bereich Ver­kehr und auf dem Weg zu einer Smart City:


 

Außer­dem gab es an unse­rem Stand wei­te­re Lösun­gen rund um das The­ma „Mobi­li­ty as a Ser­vice“ – wie die Smart-Mobi­li­ty-Platt­form SPATIOWL oder die bio­me­tri­sche Authen­ti­fi­zie­rung mit Palm­Se­cu­re zu sehen. Die Hand­ve­nen-Scan-Tech­no­lo­gie kann das Car­sha­ring viel siche­rer machen. Mit Palm­Se­cu­reTM kön­nen zum Bei­spiel nur regis­trier­te Benut­zer die Türen öff­nen, den Motor star­ten oder kos­ten­pflich­ti­ge Diens­te nut­zen – kon­takt­los, hygie­nisch und sicher.

Das war die Hannover Messe 2019 – sehen wir uns 2020?

Die Han­no­ver Mes­se 2019 geht heu­te zu Ende und hin­ter uns lie­gen fünf Tage vol­ler Inno­va­tio­nen und inter­es­san­ter Gesprä­che. Las­sen Sie über den Hash­tag #HMFJ19 noch ein­mal alle High­lights Revue pas­sie­ren, wer­fen Sie einen Blick auf unse­ren You­Tube Account für eine Viel­zahl von Inter­views & wei­te­ren span­nen­den Vide­os und lesen Sie in Fuji­tsu Aktu­ell alles über die Pro­duk­te, Lösun­gen und Ser­vices, die Sie an unse­rem Mes­se­stand erle­ben konn­ten. Wir bedan­ken uns bei allen Besu­chern – und freu­en uns bereits auf das kom­men­de Jahr.

Unsere Impressionen von Tag 5 der Hannover Messe 2019

Wir danken unserem Team für Ihr Engagement bei der Hannover Messe 2019! 

Fujitsu Team bei der Hannover Messe 2019

Schlagwörter: , , , , , ,

Story Page