close

Hannover Messe Industrie 2019: Tag 5 – Lösungen für intelligente Mobilität

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Die letzten fünf Tage sind wie im Flug vergangen – und schon sind wir am Ende der Hannover Messe Industrie (HMI) angelangt. Seit Montag konnten wir unter dem Motto „Quantensprung für Ihr Business: Mit Co-creation echte Innovationen schaffen“ unzählige Besucher an unserem Stand E16 in Halle 7 begrüßen, spannende Gespräche führen und unsere innovativen Technologien einem breiten Publikum vorstellen. Vielen Dank für diese Möglichkeiten!

Endspurt für die Hannover Messe 2019 – und für unsere Beitragsreihe

Im letzten Teil unserer Reihe zur HMI 2019 möchten wir Ihnen heute nun das noch verbleibende unserer insgesamt fünf Show Cases vorstellen:

  • Effizienz für Engineering & Produktion
  • Vernetzte Fertigung
  • End to End Supply Chain
  • Co-creation
  • Intelligent Mobility

Nachdem es in den bisherigen Beiträgen um verschiedene Aspekte der Industrie 4.0 sowie das Fujitsu Co-creating-Programm ging, steht heute die Straße im Fokus: Mit unseren Lösungen zur Automotive Intelligent Mobility.

Beschleunigen Sie Ihre digitale Transformation 

Für unser Entwicklungsteam hat die Zukunft längst begonnen. Stellen Sie sich eine Welt vor, in der ein Fahrzeug mehr durch Software und Services als durch „Hardware“ definiert ist. Eine Welt, in der vollkommen vernetzte Technologien gesamte Fahrzeugkolonnen steuern. Würden diese Innovationen die Automobilindustrie revolutionieren? Wir bei Fujitsu denken: Ja. Deshalb beschäftigen wir uns seit Jahren mit neuen Konzepten für Mobility as a Service und das autonome Fahren. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Webseite zu den Fujitsu Connected Services in der Automobilindustrie

Jörn Nitschmann, Head of Utilities, Services & Transport Central Europe, mit einem kurzen Überblick zu unseren Lösungen rund um Smart Mobility:


Unsere Lösungen für intelligente Mobilität 

Eines der Highlights in diesem Bereich ist die Over the Air Update Solution (OTA). Sie verändert vieles – vor allem aber ist die Schnittstelle ein ideales Instrument, um alle Arten von Software-Updates in Ihre gesamte Fahrzeugflotte einzuspielen. Kompromisslos bietet OTA die Möglichkeit, sämtliche Verbrauchs- und Infotainment-Daten remote zu übertragen. Wer damit noch nicht ausreichend versorgt ist, kann die gesamte Motorsteuerung automatisch aktualisieren, ohne dass das Auto jemals in eine spezielle Werkstatt gebracht werden muss. Mithilfe der Fujitsu Over the Air Solution können Sie zukünftig Ihre Service- und Wartungskosten drastisch senken. 

Benja Wenck, Business Development Manager – Connected Services, erzählt in einer kleinen Videoreihe mehr dazu:



 


 

Aktuelle Studien zeigen, dass rund 80 Prozent aller Daten, die in Zukunft bei Flotten und Serienfahrzeugen erhoben werden, Videosequenzen sind. Nach unseren Erfahrungswerten entspricht eine Minute etwa 450 MB an Daten. Schnell kommen so rund 25 TB für den ganzen Tag zusammen. Mit Image Data Lightning komprimieren Sie diese Videos um den Faktor 1.000 – und ermöglichen so eine deutlich einfachere und schnellere Verarbeitung. Das ist ein in der Industrie bis dato einzigartiges Ergebnis. 

An unserem Stand haben Sie ebenfalls Gelegenheit, verschiedene Use Cases kennen zu lernen. Sie erhalten Einblicke, was Quantencomputing für die intelligente Mobilität bedeutet und welche Aufgaben der Digital Annealer in Zukunft unterstützt. So können sich riesige Logistikzentren und Fabriken immer nach dem optimalen Lagerplatz erkundigen und Roboter übernehmen fehlerfreie Sortierungen. Gewinnen Sie Eindrücke, wie Neuprogrammierungen binnen Sekunden stattfinden können und der Chip rasch und rational die beste Ressourcen- und Zeitkalkulation vornimmt. Starten Sie so in eine produktindividualisierte Prozessentwicklung mit vollständig modularen und angepassten Losgrößen. 

Hugo Lerias, CTO Automotive Solutions EMEIA, darüber wie der Digital Annealer eingesetzt werden kann um komplexe Problemstellungen im Bereich Verkehr und auf dem Weg zu einer Smart City:


 

Außerdem gab es an unserem Stand weitere Lösungen rund um das Thema „Mobility as a Service“ – wie die Smart-Mobility-Plattform SPATIOWL oder die biometrische Authentifizierung mit PalmSecure zu sehen. Die Handvenen-Scan-Technologie kann das Carsharing viel sicherer machen. Mit PalmSecureTM können zum Beispiel nur registrierte Benutzer die Türen öffnen, den Motor starten oder kostenpflichtige Dienste nutzen – kontaktlos, hygienisch und sicher.

Das war die Hannover Messe 2019 – sehen wir uns 2020?

Die Hannover Messe 2019 geht heute zu Ende und hinter uns liegen fünf Tage voller Innovationen und interessanter Gespräche. Lassen Sie über den Hashtag #HMFJ19 noch einmal alle Highlights Revue passieren, werfen Sie einen Blick auf unseren YouTube Account für eine Vielzahl von Interviews & weiteren spannenden Videos und lesen Sie in Fujitsu Aktuell alles über die Produkte, Lösungen und Services, die Sie an unserem Messestand erleben konnten. Wir bedanken uns bei allen Besuchern – und freuen uns bereits auf das kommende Jahr.

Unsere Impressionen von Tag 5 der Hannover Messe 2019

Wir danken unserem Team für Ihr Engagement bei der Hannover Messe 2019! 

Fujitsu Team bei der Hannover Messe 2019

Schlagwörter: , , , , , ,

Story Page