close

Regionaltage 2015: Schachmatt ist keine Option – mit den Services von Fujitsu

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

schachmatt_ist_keine_optionIm Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung kann es eine gro­ße Her­aus­for­de­rung sein, die not­wen­di­gen Schrit­te für die Zukunft ein­zu­lei­ten. Sich den aktu­el­len Anfor­de­run­gen der IT zu stel­len, ähnelt einer Par­tie Schach. Ent­spre­chen­des Fach­wis­sen und Kom­pe­tenz sind grund­le­gen­de Vor­aus­set­zun­gen, um eine pas­sen­de IT Ser­vices-Stra­te­gie zu ent­wi­ckeln. Ent­schei­den Sie sich also für den rich­ti­gen Zug für Ihren Erfolg und begin­nen Sie Ihr Spiel mit einem erfah­re­nen Part­ner – zum Bei­spiel mit uns. Wir ori­en­tie­ren uns an Ihren Bedürf­nis­sen und Wün­schen und freu­en uns auf ein per­sön­li­ches Gespräch mit Ihnen auf den Regio­nal­ta­gen 2015.

Per­sön­lich gespro­chen haben wir auch mit Micha­el Mel­zig, Seni­or Pro­duct Mar­ke­ting Mana­ger, Mar­ke­ting Cen­tral Euro­pe, über die rich­ti­ge Stra­te­gie in Sachen „Ser­vices”.Michael_Melzig__Head_of_Product_Segment_Manager_Business_Clients__Technology_Integration_Services_Region_Germany_lpr

*

Hal­lo Herr Mel­zig, vie­len Dank dass Sie sich die Zeit für die­ses Inter­view neh­men. „Ser­vices” sind auch auf den Regio­nal­ta­gen ein wich­ti­ger Punkt. Wel­che haben Sie für unse­re Kun­den im Gepäck?

Erst­ma­lig sind auf den Regio­nal­ta­gen sowohl unse­re End User Ser­vices und Dat­a­cen­ter Ser­vices als auch App­li­ca­ti­on Ser­vices ver­tre­ten, wir decken also die gesam­te Ser­vices-Palet­te ab. Außer­dem ste­hen wir für die aktu­el­len Fra­gen des Mark­tes zum Dia­log bereit und freu­en uns auf das per­sön­li­che Gespräch. Vom Out­sour­cing zum ICT Sup­ply Chain Manage­ment gilt: Fle­xi­ble Beschaf­fung ist kei­ne gehei­me Wis­sen­schaft. Wir ori­en­tie­ren uns dabei an den Geschäfts­zie­len unse­rer Kunden.

Wie sehen die IT-Beschaf­fungs­op­tio­nen heu­te und mor­gen aus?

Es gilt, die gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen zu ana­ly­sie­ren, vor denen unse­re Kun­den ste­hen und her­aus­zu­ar­bei­ten, wel­che IT-Stra­te­gie hilf­reich ist. Muss sich der vor­han­de­ne IT-Bereich neu erfin­den oder kann er sich auf die gestie­ge­nen Anfor­de­run­gen ein­stel­len? Ist es bes­ser, selbst Hand anzu­le­gen oder mit Mana­ged Ser­vices zu ergän­zen? Für einen fle­xi­blen Beschaf­fungs­mix spricht auch die Mög­lich­keit, sich auf das Kern­ge­schäft zu kon­zen­trie­ren und die Anfor­de­run­gen der Geschäfts­be­rei­che so schnel­ler rea­li­sie­ren zu können. 

Was sind die heu­ti­gen Anfor­de­run­gen an die IT? Wie kön­nen wir zum Bei­spiel unse­ren Kun­den dabei zur Sei­te ste­hen, fes­te Redu­zie­rungs­zie­le zu errei­chen oder das IT-Bud­get des lau­fen­den Geschäfts­jah­res dyna­misch anzupassen?

Unse­re Auf­ga­be ist es, unse­ren Kun­den Wege auf­zu­wei­sen, wie die IT einen akti­ven Bei­trag zum Unter­neh­mens­er­folg leis­ten kann. Fuji­tsu stellt sich mit 80 Jah­ren Erfah­rung gemein­sam mit sei­nen Kun­den dem „Zeit­al­ter der Digi­ta­li­sie­rung”, um den rich­ti­gen Zug für ihre erfolg­rei­che Zukunft schon heu­te einzuleiten. 

Herr Mel­zig, vie­len Dank für die­ses Interview!

*

Stel­len Sie jetzt auch Ihre Wei­chen für die Zukunft! Erle­ben Sie erst­ma­lig unser vol­les Ser­vice-Port­fo­lio auf den Regio­nal­ta­gen 2015 – zum Bei­spiel in Ber­lin am 19. Mai oder in Hal­le am 21. Mai. Gera­de in den Brea­k­out Ses­si­ons am Nach­mit­tag ste­hen Ser­vices hoch im Kurs. Die­se rich­ten sich an die IT-Ver­ant­wort­li­chen, die sich heut­zu­ta­ge mit immer viel­fäl­ti­ge­ren Her­aus­for­de­run­gen und Fra­gen kon­fron­tiert sehen. Eine der ent­schei­den­den lau­tet: Wie kann die IT am bes­ten zum posi­ti­ven Geschäfts­er­geb­nis bei­tra­gen? Anhand kon­kre­ter Pra­xis­bei­spie­le zei­gen wir Ihnen in der Brea­k­out Ses­si­on „Mit Fuji­tsu das Rechen­zen­trum als Geschäfts­mo­tor aus­bau­en”, wie Sie die neu­es­ten IT-Trends und Tech­no­lo­gien für Ihr Rechen­zen­trum nut­zen kön­nen und mit Data Cen­ter Ser­vices einen posi­ti­ven Bei­trag zum Geschäfts­er­geb­nis Ihrer Fir­ma leisten.

Aber wie sieht er über­haupt aus, der Arbeits­platz der Zukunft? Auf dem Weg zum „Human Centric Work­place 2020” kom­men wir an End User Ser­vices nicht vor­bei. In einer wei­te­ren Brea­k­out Ses­si­on erklä­ren wir Ihnen, wie wir Ihre Mit­ar­bei­ter dabei unter­stüt­zen kön­nen, Wis­sen in einem hyper­ver­netz­ten und agi­len Arbeits­um­feld best­mög­lich für Ihren Unter­neh­mens­er­folg einzusetzen.

Über die rich­ti­ge Stra­te­gie für Ihre Zukunft spre­chen wir am bes­ten  jetzt. Schach­matt ist schließ­lich kei­ne Option.

Mehr Infor­ma­tio­nen über alle Stand­or­te und die jewei­li­ge Agen­da fin­den Sie auf unse­rer Inter­net­sei­te.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page