close

Technologien für nahtlose Mobilität – Fujitsu auf der SHIFT automotive in Berlin

Technologien für nahtlose Mobilität – Fujitsu auf der SHIFT automotive in Berlin
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Die Internationale Funkausstellung Berlin (IFA) ist die weltweit führende Messe für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte. Alleine in diesem Jahr waren rund 240.000 Besucher und gut 2.000 Aussteller auf dem Messegelände Berlin ExpoCenter City dabei. Im Rahmen der IFA fand auch dieses Jahr wieder die SHIFT automotive statt. Bei dem zweitägigen Event stand neben neuen Automobil-Technologien auch die Frage im Fokus, wie diese unser Denken, Leben und Fahren verändern. Wir waren ebenfalls vor Ort und haben in der Grand Theater Hall Technologien vorgestellt, die uns dabei helfen, die wohl größten Herausforderungen der städtischen Mobilität zu bewältigen – den FUJITSU Future Mobility Accelerator-Ansatz. Sie waren nicht in Berlin? Dann haben Sie so einiges verpasst.

Die Zukunft der Mobilität – auf der SHIFT automotive

Gemeinsam mit unseren Kunden im Automotive- und Transport-Sektor gestalten wir die Zukunft der Mobilität. Als Beispiel dafür, wie das gelingen kann, hatten wir die Architektur DRACENA im Gepäck. DRACENA ermöglicht es, große Datenmengen über Millionen von Fahrzeugen mit IoT-Daten in Echtzeit auszutauschen und somit Verkehrsströme zu beeinflussen. Die Optimierung der gefahrenen Routen senkt die Emissionen und spart wertvolle Zeit.

Für diese Optimierung kommt der FUJITSU Digital Annealer zum Einsatz. Traditionelle Computer sind derzeit noch nicht in der Lage, die benötigten Datenmengen schnell genug zu verarbeiten. Bis ein Ergebnis vorliegt, hat sich die Verkehrssituation bereits wieder maßgeblich verändert. Die Routenplanung mit Hilfe des Digital Annealers berücksichtigt dabei nicht nur aktuelle Staumeldungen. Auch andere Variablen wie die Wetterbedingungen, die Tageszeit und wie eine Umleitung des Verkehrs in andere urbane Gegenden die Situation beeinflusst, werden berücksichtigt. Ein absoluter Blickfang zum Digital Annealer war übrigens das Hologramm an unserem Stand.

SHIFT automotive - Die Brücke in die Zukunft der MobilitätEine wichtige Rolle für die Mobilität der Zukunft spielt auch die Identifikation der Nutzer von Transportmitteln. Wie diese mit der biometrischen Authentifizierung via PalmVein realisiert werden kann, zeigte ein weiteres Ausstellungsstück. Dank einer zweiten Installation von PalmVein konnte unsere Besucher vor Ort direkt ein Teil der Mobilität der Zukunft werden. Mit unseren TrickArt-Fotos haben wir im wahrsten Sinne des Wortes eine Brücke in die Zukunft der Mobilität geschlagen und die Grenzen der Schwerkraft überwunden. Das Exponat sorgte bei allen Besuchern für große Begeisterung. In gerade einmal zwei Tagen entstanden mehr als 300 TrickArt-Fotos. Mit auf dem Bild: Das Transportmittel der Wahl, wie der jeweilige Besucher Mobilität in Zukunft nutzen möchte.

Natürlich fanden an unserem Stand auch zahlreiche Fachgespräche statt. Nicht wenige davon wurden dann gemütlich bei einem Kaffee von unserem Coffee Bike fortgesetzt – egal ob unter den Besuchern oder mit unseren Experten vor Ort.

Optimiertes Carsharing bringt eine Menge Herausforderungen mit sich

Ein weiteres Highlight der SHIFT automotive war unsere Keynote am zweiten Event-Tag. Vor einem vollen Saal sprachen Hugo Lerias, CTO Automotive, Fujitsu Central Europe, und Christof Schleidt, Head of Sales & Business Development, Connected Services for Manufacturing and Automotive Central Europe, darüber, wie Fujitsu Connected Services die Mobilität der Zukunft beeinflussen können: „Optimising the Journey: How to Make Free-Flow Carsharing Work“.

SHIFT automotive - Keynote Hugo Lerias und Christof SchleidtIn ihrem Vortrag gingen sie auf die Herausforderungen der Mobilität von heute und morgen ein: Kunden wollen nicht länger als zwei Minuten auf ein Taxi warten oder ein Auto suchen müssen. Gerade bei großen Events geht es darum, die Wartungs- und Ladezyklen der Fahrzeuge sinnvoll zu koordinieren und eine genügend große Menge nahe der Event-Location zur Verfügung zu stellen. Auch für die Sicherheit aller am Straßenverkehr beteiligten muss gesorgt werden: Fahrradfahrer, Auto- und LKW-Fahrer und Fußgänger sind zu berücksichtigen. Diese großen Mengen an Daten müssen für ein positives Kundenerlebnis in Echtzeit koordiniert werden.

Hugo Lerias betonte, wie hilfreich es bei dieser Aufgabe ist, dass es sich bei Fujitsu um eine japanische Firma handelt. Mit einer Stadt wie Tokyo mit ihren 13 Millionen Einwohnern als „Versuchsfeld“ bietet sich jede Menge Raum für Versuche und Optimierungen. Allein das Metrosystem wird jeden Tag von 8 Millionen Menschen genutzt. Mit diesen Dimensionen muss man erst einmal umgehen können. Möchten Sie die gesamte Keynote ansehen? Dann empfehlen wir Ihnen dieses YouTube-Video. Mit Autofutures.tv sprach Hugo Lerias während der SHIFT außerdem darüber, wie ein sicheres Fahrerlebnis in einem vernetzten Auto geschaffen werden kann. Das Interview finden Sie hier.

Direkt im Anschluss an ihre Keynote nahm Hugo Lerias an der Panel-Diskussion zum Thema: „Transforming Our Cities – Smart Mobility in the Digital Society“ teil. Auch diese finden Sie als Aufzeichnung bei YouTube.

Mehr zur nahtlosen Mobilität gibt es auf dem Fujitsu Forum 2019

Auf der SHIFT Automotive konnten wir unsere Lösungen und Ideen zur Mobilität der Zukunft vorstellen. Wir bedanken uns dafür ganz herzlich bei allen Besuchern und Zuschauern der Keynote und der Panel-Diskussion.

Sie möchten noch mehr über die nahtlose urbane Mobilität wissen und die Technologien, die uns diese ermöglichen können? Dann besuchen Sie uns auf dem Fujitsu Forum am 6. und 7. November im ICM München und lernen Sie den FUJITSU Future Mobility Accelerator kennen. Direkt am ersten Tag steht um 12 Uhr eine Breakout Session zum Thema auf dem Programm: „How can we accelerate mobility in a human-centric society“. Sie möchten direkt mit einem unserer Experten über Ihre ganz individuellen Herausforderungen sprechen? Dann sollten Sie Ihre Chance nutzen und den Expert Talk Nummer 22 buchen: „Fujitsu Connected Services – our answer to an incresasingly connected world“. Wir freuen uns auf Sie!

Schlagwörter: , , , , , , ,

Story Page