close

Digital Finance Insights bei LinkedIn: Fachwissen & Networking für die Finanzbranche

Digital Finance Insights bei LinkedIn: Fachwissen & Networking für die Finanzbranche
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Die Durch­drin­gung mit (manch­mal gar nicht mehr so) neu­en Tech­no­lo­gien ist auch in der Finanz­bran­che deut­lich zu spü­ren. Künst­li­che Intel­li­genz (KI), Auto­ma­ti­sie­rung und Quan­ten­tech­no­lo­gie spie­len bereits eine gro­ße Rol­le – und wer­den in der Zukunft noch mehr Raum ein­neh­men. Aber wie wer­den die Kon­se­quen­zen die­ser Ver­än­de­run­gen aus­se­hen? Was müs­sen Ban­ken, Ver­si­che­run­gen und ihre Ser­vice-Part­ner tun, um damit Schritt hal­ten zu können?

Wir von Fuji­tsu haben da eini­ge Ideen. Wir haben eine Visi­on für die Zukunft der Finanz­in­dus­trie – und die tei­len wir mit Ihnen in unse­rer Lin­kedIn-Grup­pe „Digi­tal Finan­ce Insights”. Mitt­ler­wei­le sind in der Grup­pe mehr als 240 Expert*innen aus den ver­schie­dens­ten Unter­neh­men zusam­men gekom­men und dis­ku­tie­ren hoch rele­van­te The­men für die Finanz­bran­che. Wir möch­ten Ihnen heu­te drei gute Grün­de vor­stel­len, war­um auch Sie dabei sein sollten.

Grund Nummer 1: Aktuelles Fachwissen

Die neus­ten tech­no­lo­gi­schen Ent­wick­lun­gen immer im Blick zu haben, ist essen­ti­ell. Nur so kön­nen Sie schnell und effek­tiv auf die­se reagie­ren. Als Mit­glied der Digi­tal Finan­ce Insights-Grup­pe pro­fi­tie­ren Sie dabei vom Wis­sen der Com­mu­ni­ty zu Tech­no­lo­gien und Trends im Ban­ken- und Finanz­we­sen. Der gro­ße Vor­teil: Sie fin­den alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen bequem in Ihrem Lin­kedIn-Feed und sind so stets auf dem Laufenden.

Der­zeit ist zum Bei­spiel Künst­li­che Intel­li­genz ein wich­ti­ges The­ma. Wuss­ten Sie schon, dass 80 % aller Füh­rungs­kräf­te den­ken, dass ihr Unter­neh­mens­er­folg in den nächs­ten fünf Jah­ren maß­geb­lich vom rich­ti­gen KI-Ein­satz abhängt? Das ergab eine Stu­die von For­res­ter Con­sul­ting, die vor kur­zem in der Grup­pe vor­ge­stellt wur­de. Die Vor­tei­le der Nut­zung von KI in der Finanz­bran­che sind über­zeu­gend: Sie gehen von der Auto­ma­ti­sie­rung admi­nis­tra­ti­ver Pro­zes­se bis hin zur Unter­stüt­zung von Anla­ge­ent­schei­dun­gen. Doch wel­che Risi­ken gibt es? Wel­che bis­her unge­nutz­ten Poten­zia­le? Und wie kann sich KI zu einem der ent­schei­den­den Wett­be­werbs­fak­to­ren ent­wi­ckeln? Das alles sind wich­ti­ge Fra­gen, die schon in „Digi­tal Finan­ce Insights” zur Spra­che kamen.

Grund Nummer 1 für Digital Finance Insights: Aktuelles Fachwissen

Künstliche Intelligenz, IT-Security und Cloud

Wenn es um Künst­li­che Intel­li­genz geht, spielt natür­lich auch immer der Aspekt Sicher­heit eine Rol­le. So gibt es seit kur­zem einen neu­en Kri­te­ri­en­ka­ta­log für KI-basier­te Cloud-Diens­te (Arti­fi­cal Intel­li­gence Cloud Ser­vices Com­pli­an­ce Cri­te­ria Cata­lo­gue, AIC4). Mit die­sem schafft das BSI (Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik) eine wich­ti­ge Grund­la­ge, um die Sicher­heit von KI-Sys­te­men bewer­ten zu kön­nen. Mehr dazu gab es in einem kürz­lich ver­öf­fent­lich­ten Grup­pen-Bei­trag.

Auch die Cloud wird immer wie­der zum The­ma. Der Trend hin zu Hybrid-IT ist unge­bro­chen. Erfolg­rei­che Unter­neh­men set­zen ganz selbst­ver­ständ­lich unter­schied­li­che Sys­te­me par­al­lel ein – von OnPre­mi­se-Lösun­gen über Pri­va­te und Public Clouds bis hin zu den Diens­ten von Hypersca­lern. Wie das gelingt, ohne enor­me Anpas­sungs- und Ent­wick­lungs­ar­beit leis­ten zu müs­sen und per­so­nel­le Res­sour­cen dafür abzu­stel­len, war eben­falls The­ma. Die Ant­wort in Kurz­form: Mana­ged IT-Services.

Und haben Sie schon ein­mal etwas vom Finan­cial Big Data Clus­ter gehört? Die Ver­füg­bar­keit von Daten ist eine Schlüs­sel­res­sour­ce für Wirt­schaft und Wis­sen­schaft. Für den Bereich der Finanz­da­ten arbei­tet das Land Hes­sen seit 2018 am Auf­bau eines Finanz­da­ten-Clus­ters, gemein­sam mit Akteu­ren aus Poli­tik und Ver­wal­tung, hes­si­schen Uni­ver­si­tä­ten sowie Unter­neh­men am Finanz­platz Frankfurt.

Das sind nur ein paar Bei­spie­le von The­men, bei denen unse­re Mit­glie­der immer auf dem Lau­fen­den blei­ben. Hät­ten Sie das alles gewusst? Nein? Dann wird es Zeit, dass Sie eben­falls Teil von „Digi­tal Finan­ce Insights” wer­den. Und falls doch: Wie freu­en uns eben­so auf Ihre Teil­nah­me und rege Diskussionen.

Grund Nummer 2: Hochwertige und maßgeschneiderte Inhalte

Alle Bei­trä­ge durch­lau­fen eine Mode­ra­ti­on – damit Sie nur das Bes­te lesen. Wir ver­zich­ten auf Job­an­ge­bo­te und kon­zen­trie­ren uns auf Fach-Infor­ma­tio­nen, Ankün­di­gun­gen von Bran­chen-Events und rele­van­te Top-News.

Das alles ist auf Ihre Bedürf­nis­se zuge­schnit­ten. So haben wir Anfang des Jah­res unse­re Mit­glie­der gefragt, wel­che Inhal­te für sie von beson­de­rem Inter­es­se sind. Die Ant­wor­ten waren ein­deu­tig: Mehr als die Hälf­te der Befrag­ten sah Künst­li­che Intel­li­genz als eines der wich­tigs­ten The­men an.

Grund Nummer 2: Hochwertige und maßgeschneiderte Inhalte

Wie Sie viel­leicht in unse­rem The­men­über­blick bemerkt haben, war die­ses Ergeb­nis dann die Basis für eine gan­ze Rei­he von Bei­trä­gen in der Grup­pe – maß­ge­schnei­dert für die Mitglieder.

Grund Nummer 3: Networking und Diskussionen mit Branchen-Expert*innen

In „nor­ma­le­ren“ Zei­ten bie­ten das gan­ze Jahr über Events eine her­vor­ra­gen­de Gele­gen­heit, vor­han­de­ne Kon­tak­te zu stär­ken und neue zu knüp­fen. Vie­le die­ser Events fin­den der­zeit gar nicht oder nur in redu­zier­ter Form online statt. Wäh­rend einer Zeit, in der per­sön­li­che Kon­tak­te auf ein Mini­mum redu­ziert sind, sind Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­men wie Lin­kedIn-Grup­pen eine her­vor­ra­gen­de (zusätz­li­che) Mög­lich­keit, um sich neu zu ver­net­zen – und kon­ti­nu­ier­lich in Kon­takt zu bleiben.

Nut­zen Sie die Gele­gen­heit, mit ande­ren Expert*innen über Ihre The­men zu spre­chen: welt­weit, in Deutsch und in Eng­lisch. Ganz bequem, von Ihrem Schreib­tisch aus – immer dann, wann es am bes­ten in Ihren All­tag passt. Die Mit­glie­der der Grup­pe arbei­ten bei Ban­ken und Spar­kas­sen, in der öffent­li­chen Ver­wal­tung, in Fin­Techs, bei Wirt­schafts­prü­fungs­un­ter­neh­men, bei Fuji­tsu und in ande­ren namen­haf­ten Unter­neh­men. Haben Sie Fra­gen, die Sie bewe­gen? Irgend­je­mand kennt sicher­lich die Antwort.

Werden Sie Teil der Community

Wir haben Sie neu­gie­rig gemacht? Dann wer­den Sie Teil der Com­mu­ni­ty! Blei­ben Sie auf dem Lau­fen­den und dis­ku­tie­ren Sie mit. Wir freu­en uns auf Sie!

Schlagwörter: , , ,

Story Page