Jörg Langer

Jörg LangerSo eine Messe wie die CeBIT in den Social Media richtig zu begleiten, bedeutet eine Menge Arbeit – im Vorfeld und Live vor Ort. Vor allem aber muss viel geplant und organisiert werden, damit in der trubeligen Messezeit jeder Handgriff sitzt und alles wie am Schnürchen klappt.

Wir lassen Sie, unsere treuen Leser, an der Arbeit des Fujitsu Medienteams hautnah teilhaben und sprachen daher mit unserem Kollegen Jörg Langer, Head of Marketing Operations & Online and Social Media Manager CE, über unsere Arbeit in einem Interview.

Hallo Jörg, vielen Dank, dass Du dir Zeit genommen hast für das Interview.

Steigt bei dir schon die Vorfreude auf die CeBIT?

Ja Vorfreude ist ein spannendes Wort, das viel Raum für Interpretationen lässt. Wir arbeiten seit Januar quasi rund um die Uhr für die CeBIT, sodass einem Themen, die nicht mit der Messe im März zu tun haben, schon nahezu suspekt vorkommen und als Abwechslung dienen. Die CeBIT ist aber immer wieder ein sehr positives Event und deswegen passt der Begriff Vorfreude ganz sicher.

Wie organisiert ihr euch innerhalb des Fujitsu Medienteams für die CeBIT?

Oha, auch eine spannende Frage. Wir sind in virtuellen Teams organisiert, die sich aus den Marketingeinheiten aus den Ländern Österreich, Schweiz und Deutschland zusammensetzen und international tätigen Kollegen. Sie alle unterstützen das Medienteam sehr gut. Genauso wie langjährige Kollegen aus den Agenturen, die für uns tätig sind. Das Team ist sehr gut eingespielt und wir verstehen uns teilweise ohne Worte.

Mit wie vielen Personen seid ihr auf der CeBIT vertreten?

Das haben wir noch nicht genau festgelegt, es kann sich bis zum Messebeginn noch ändern. Auf jeden Fall sind wir mit mindestens drei Kollegen vor Ort auf der Messe, wovon zwei die „rasenden Reporter“ sind. Drei Kollegen sitzen aktiv an den Rechnern. Ob diese nun tatsächlich in Hannover auf dem Messegelände, in unserer Geschäftsstelle nahe der Messe oder in Ihren Home Offices sitzen, ist noch offen. Dort haben sie mehr Ruhe zum Texten, für das Monitoring, das Schneiden von Videos sowie das Bearbeiten von Bildern.

Gibt es für jede Aufgabe einen Ansprechpartner? Beobachtet ein Kollege beispielsweise den ganzen Tag nur Twitter?

Alle Team-Mitglieder haben ein sehr hohes und ausgeprägtes Social Media und Web 2.0 Know How und wissen, was sie tun. Das ist schon mal eine gute Grundvoraussetzung für eine solche Messe mit „Live-Berichterstattung“. Jeder wird je nach seinen persönlichen Skills, Vorlieben und Fähigkeiten eingesetzt.

Nicht jeder ist „Twitterkönig“ oder Bildbearbeiter, und nicht jeder beherrscht Videoschnitt, so dass wir uns schon aufteilen und fokussieren. Die beiden „rasenden Reporter“ sind immer am Messestand und führen Interviews, machen Fotos, drehen Filme und begleiten die Delegationen und Kunden, die wir auf unserem Messestand erwarten.

Ein Kollege steht bereit für Gespräche mit Bloggern und anderen online-affinen Besuchern. Zwei bis drei hauen in die Tasten und gehen auf Likes, Tweets, Facebook Likes und Anfragen ein. Sie beobachten natürlich auch, was über uns und unsere Kunden gesprochen wird. So ein Messetag könnte gute 20 bis 30 Stunden haben, denn Zeit ist immer ein knappes Gut.

Was sind die größten Herausforderungen für das Social Media-Team auf der Cebit?

Gute Frage! Es ist nicht wichtig, nur zu zeigen, dass man selbst der Beste ist. Die Kundennähe ist das entscheidende Kriterium. Da man mit den Social Media nur begrenzt eine Zielgruppen-Ansprache realisieren kann, ist es für jeden Social Media Manager eine sehr große Herausforderung, die richtigen Kontakte mit den für sie jeweils wertvollen Contents auf den jeweiligen Medien zu treffen.

Aber eine auch nicht zu unterschätzende Herausforderung ist es, immer genug Kaffee und Gummibärli für das Social Media Team vor Ort parat zu haben, um die guten 15 bis 16h am Messetag zu überstehen – egal ob im Home Office, vor den großen Monitoren im Cockpit oder Live vor Ort.

Auf welchen Social Media-Kanälen werdet ihr vertreten sein und warum?

Unser Master-Content-Topf ist unser Fujitsu Aktuell. Dort berichten wir über uns, unsere Kunden, die Delegationen und vieles mehr, vor, während und nach der Messe. Dazu nutzen wir Twitter, Facebook, SlideShare, XING, YouTube, und Google+. Unser Stand wird auch zum Messebeginn auf FourSquare zu finden sein.

Worauf werdet ihr euch bei all der Action auf der CeBIT konzentrieren?

Kurz und Knapp: Auf unsere Kunden und die, die es noch werden wollen!

Reshaping ICT, Reshaping Business and Society! In unserem CeBIT-Blog berichten wir im Vorfeld und LIVE aus Hannover über innovative Fujitsu-Aktivitäten. Entdecken Sie mit uns Highlights rund um Big Data, Cloud, Social Business und Mobile.

CeBIT 2014



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.