Tanja von Rüden

Tanja von Rüden

Wie wird der Stand aussehen auf der CeBIT 2014? Was für Leitungen werden dafür benötigt? Welche Technik ist notwendig? Was dazu alles so gehört und wie die Planungen voran gehen, darüber sprachen wir mit unserer Kollegin Tanja von Rüden, Eventmanagerin bei Fujitsu, in einem Interview.

Hallo Tanja, vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast für das Interview. Wann habt ihr mit der Standplanung angefangen?

Die ersten Gespräche mit der Messe haben wir bereits im 2. Halbjahr 2013 geführt. Doch eigentlich begann es noch früher – denn zunächst musste die Entscheidung getroffen werden, wie unser Auftritt in 2014 sein würde.

Wie fangt ihr da an? Macht ihr erst einen groben Entwurf und plant dann alles ein was auf dem Stand gezeigt werden soll oder wartet ihr erst ab, bis alle Infos da sind? Oder ist das alles ein Prozess?

Es ist ein – teilweise langwieriger – Prozess. Im ersten Schritt definieren wir für den Messebauer unsere Kernbedürfnisse – Exponats- und Funktionsflächen z.B. Räume für Meetings, Expert Talks, Technik etc. und natürlich auch das Catering. Daraufhin arbeitet der Messebauer einen ersten Entwurf aus, der auch die Optik und Anmutung des Standes mit den entsprechenden Grafikflächen aufweist. Erst dann beginnen die Detailplanungen der Exponate.

Kann man eine Hausmesse wie das Fujitsu Forum mit der CeBIT vergleichen? Oder ist jede Messe anders?

JEDE Messe ist anders. Das Fujitsu Forum und eine CeBIT zu vergleichen wäre ein bisschen wie Äpfel und Birnen miteinander zu vergleichen. Alleine schon der Vergleich der Standfläche ist aussagekräftig, denn da haben wir 3.500m² Ausstellungsfläche auf dem Forum gegenüber 520m² Standfläche inklusive Funktionsflächen auf der CeBIT. Außerdem haben wir auf dem Fujitsu Forum die luxuriöse Situation, dass wir die Kunden 1-2 Tage ganz exklusiv für uns haben – auf der CeBIT konkurrieren wir mit einem ganzen Messegelände und natürlich auch unseren Mitbewerbern.

Was ist das Besondere an der CeBIT?

Die CeBIT ist aus der Historie heraus DAS Event für den IT Bereich. Erinnerst Du dich noch an die CeBIT 2012? Ja, das war das Jahr, als Angela Merkel unseren Tablet hat fallen lassen und das Interview mit Michel Melzig und den „wasseraffinen Wesen“ in der Heute-Show thematisiert wurde. Die Medienpräsenz, die dadurch ausgelöst wurde, können nur wenige andere Events bieten.

Freust du dich schon auf das Messe-Feeling?

Ja! Auf den ersten persönlichen Eindruck des Messestandes, auf die Menschen, die mich teilweise seit Jahren auf diesem Event begleiten und auf diese ganz besondere Atmosphäre, die so nur in der Zusammenarbeit auf einer Messe entsteht!

Was gefiel Dir persönlich voriges Jahr auf der CeBIT am besten?

Oh, das ist schwer zu sagen – denn wir hatten viele Highlights, tolle Exponate und eine super Stimmung auf dem Stand. Persönlich hat mich besonders gefreut, daß wir das Expert Talk Format erstmalig so erfolgreich auch auf die CeBIT übertragen konnten.

Worauf freust Du Dich 2014?

Darauf, unsere Planungen nun in der Wirklichkeit zu sehen. Die Grafik und deren Wirkung innerhalb der Halle, auf den Standbau und unsere „Sonderexponate“ . Darüber will ich hier nicht zu viel verraten – lasst Euch überraschen! Und wenn ich ganz ehrlich bin, besonders auf die Menschen – denn DIE füllen das alles mit Leben und machen auch die CeBIT 2014 zu einem Erfolg – hoffentlich. Wir tun alles dafür!

Reshaping ICT, Reshaping Business and Society! In unserem CeBIT-Blog berichten wir im Vorfeld und LIVE aus Hannover über innovative Fujitsu-Aktivitäten. Entdecken Sie mit uns Highlights rund um Big Data, Cloud, Social Business und Mobile.

CeBIT 2014



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.