2014-03-12-CeBIT-Delegation_Banner

Auch am gestrigen Mittwoch war unser Stand in Halle 7/A28 wieder gut besucht. Die Delegationen aus den verschiedensten Ministerien bundesweit gaben sich die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Egal ob aus Hessen, Bayern, NRW, Thüringen oder gar aus einem Bundesministerium; ob Umwelt, Wissenschaft, Justiz oder Finanzen – sie alle waren da und ließen sich mit großem Interesse unsere Produkte und Lösungen erklären. Vielen Dank für die Besuche!

Unser erster Gast war gegen Mittag der parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold vom Bundesministerium für Umwelt. Im Mittelpunkt seines Besuches stand das Secure Gate mit der Palm Secure™-Technologie, die mittels Infrarot das Muster der Handvenen des Benutzers erkennt und für zuverlässige Zugangskontrollen sorgt.

[nggallery id=192]

.

Ebenfalls gestern Mittag stattete uns Staatssekretär Jung vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst einen Besuch ab. Sein Interesse galt unseren Lösungen zur beweiswerterhaltenden Langzeitspeicherung von Akten. Der Staatssekretär erhielt eine Einführung in unser Lösungsangebot Compliant Archiving, das eben diese Speicherung ermöglicht sowie die elektronische Aktenführung und ersetzendes Scannen.

[nggallery id=193]

.

Ministerialdirektor Dr. Walter Schön vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz interessierte sich ebenso für die beweiswerterhaltenden Langzeitspeicherung als er am Nachmittag unseren Stand besuchte. Sein Kernthema  war jedoch die Lösung SAMJus, welche Fujitsu gemeinsam mit der Sächsischen Justiz und der CES IT-Systemhaus GmbH entwickelte. Die Lösung managt die Terminierung und Zuweisung von Sitzungssälen sowie das entsprechende Anzeigesystem.

[nggallery id=194]

.

Am Nachmittag folgte dann Karl-Heinz Krems, Staatssekretär des Justizministeriums NRW. Er informierte sich unter anderem zur Partnerlösung ‘truedentity®‘ von OpenLimit, welche sich mit der Frage beschäftigt, wie digitale Identitäten vor dem Missbrauch geschützt werden können. Sie setzt dabei auf ein anerkanntes Datenschutz- und Datensicherheitskonzept für digitale Identitäten, indem sie sich an BSI-Richtlinien für den neuen Personalausweis orientiert und erfüllt damit hohe Compliance-Anforderung für die eindeutige Nutzerauthentisierung.

[nggallery id=195]

.

Am frühen Abend suchte der Thüringische Innenminister Jörg Geibert unseren Stand auf. Nach einer Gespräch über das Thema CyberCrime erfolgte ein Rundgang, bei dem das Digitale Bildungsnetz Bayern und die Lösung SecuredWapp im Mittelpunkt standen, ein Komplettservice der die Arbeit an mobilen Endgeräten ermöglicht und unterstützt und dabei alle Bestandteile von der Verwaltung des Endgeräts über die Gestaltung des Transportwegs bis hin zum Betrieb des zentralen Dienstes im Rechenzentrum übernimmt.

[nggallery id=196]

.

Der letzte Gast des Tages war Staatssekretär Johannes Hintersberger vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Ihm wurde eine ganz besondere Begrüßung zuteil, die bei ihm für große Begeisterung sorgte: Eine bayerische Blaskapelle, stilecht in Lederhosen, spielte ihm auf. Ein Standrundgang und vertiefende Informationen zum Thema Digitale Souveränitität rundeten seinen Besuch und damit auch unseren Messetag ab – ein wirklich gelungener Abschluss, wie wir finden.

[nggallery id=197]

.

Lesen Sie ebenfalls:
CeBIT 2014: Besuch von Minister Lies
CeBIT 2014: Wir sagen Danke für die Besuche der Delegationen – Teil 2

Reshaping ICT, Reshaping Business and Society! In unserem CeBIT-Blog berichten wir im Vorfeld und LIVE aus Hannover über innovative Fujitsu-Aktivitäten. Entdecken Sie mit uns Highlights rund um Big Data, Cloud, Social Business und Mobile.

CeBIT 2014



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.