Einer der beliebtesten Bereiche im Fujitsu Forum Demo Center ist eine Reihe von Vorführungen der Fujitsu Laboratories. Hier werden neueste Technologien mit innovativem Denken kombiniert um einzigartige Produkte und Services zu erstellen.

Ein Rundgang durch die Stände zeigt, dass bei neu aufkommenden Technologien eine Verschiebung von technik- oder geschäftsorientierten hin zu auf den Menschen konzentrierten (Human-centric) Technologien stattfindet. Einige der gezeigten Vorführungen zeigen beeindruckende Wege, wie sich tägliche Probleme von Menschen und Gesellschaft mittels dieser Technologien lösen lassen könnten.

Ein Beispiel ist Fujitsus Location-Intelligent Auto-Access-Technologie, mit der man zu einer vorgegebenen Zeit und am vorgegebenen Ort Daten und Anwendungen aus der Cloud laden und ausführen kann. Die Idee dahinter ist, dass Sie so in ein geplantes Meeting gehen können und sofort Zugriff auf alle Anwendungen und Materialien haben, die Sie für das Meeting brauchen – völlig automatisch und nahtlos, so dass Sie sich völlig auf Ihr Meeting konzentrieren können.

Ein weiteres Projekt beschäftigt sich mit der Verarbeitung von großen Datenmengen. Nehmen wir zum Beispiel Twitter – mit Milliarden von Tweets zu allem und nichts oft als Paradebeispiel für die Generierung digitalen toxischen Abfalls angeführt. Aber was wäre, wenn man all diese scheinbar nutzlosen Daten nach Informationen über globale Trends, soziales Verhalten und Kriminalität durchsuchen könnte? Dieses Labs-Projekt durchsucht die Inhalte von sozialen Netzwerken und analysiert die enthaltenen Informationen um nutzbare Ergebnisse für Geschäfte und lokale Behörden zu finden. Mit Daten aus Twitter kann Fujitsu z. B. kriminalitätsbezogene Daten interpretieren und so Hotspots identifizieren. Diese wiederum können auf eine Karte zur besseren Veranschaulichung dargestellt werden und auf lange Sicht dazu beitragen, bessere Maßnahmen zur Bekämpfung dieser Hotspots einzuleiten. Mit eine ähnlichen Technologie können Firmen Meinungsbilder analysieren um Ihre Produkte besser an die Wünsche der Kunden anzupassen.

Um diese Human-centric Computing-Vision zu erreichen, werden im Demo Center Prototypenserver der nächsten Generation gezeigt. Diese superflexible Plattform basiert auf Fujitsu fortschrittlicher Resource-Pooling-Architektur und kann speziell für die Nutzungsanforderungen konfiguriert werden. Damit ist diese Architektur besonders geeignet, um besonders datenintesive Aufgaben wie Human-centric Computing zu meistern.

.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.