Die Suche nach dem richtigen Beruf kann der berühmten Nadel im Heuhaufen ähneln. Welcher Beruf passt zu mir? Welche Möglichkeiten bietet mir der Arbeitsmarkt? Wo habe ich die besten Aufstiegschancen? Bei Fragen über Fragen treffen wir mit dem Einstieg ins Berufsleben eine Entscheidung, mit der wir für den Rest unseres Lebens zurechtkommen müssen. Zur besseren Orientierung und als Sprungbrett für angehende Auszubildende startete Fujitsu das Projekt Fujitsu@School. Wer könnte die brennenden Fragen der Schüler besser beantworten als die Auszubildenden selbst und somit „echte“ anstatt „typische“ Berufsinformationen bieten?

Mit dem spannenden Projekt verfolgt das Unternehmen zwei Ziele. Zum einen möchte Fujitsu geeigneten Kandidaten für die Ausbildung oder ein duales Studium finden, zum anderen soll das Projekt den Berufsstartern die Orientierung im „Dschungel der Möglichkeiten“ erleichtern. Genau wie Phillipp und Vivien fungieren die Auszubildenden dabei als Botschafter und können die Situation der Schüler gut nachfühlen. Phillipp startete vor zwei Jahren mit dem B.A. Studium in Business Administration in Kombination mit der Ausbildung zum Fachinformatiker. Nach dem ersten Jahr wechselte er zum IT-Systemkaufmann. Vor 120 Schülern der Oberstufe hielt der duale Student an seiner alten Schule einen Vortrag und stellte seinen Berufsalltag vor. Bereits für den Sommer plant er mit einer Gruppe einen Schulausflug zum Fujitsu Werk Augsburg.

Schüler interessieren sich nicht nur für das Typische

Vivien begann im Jahr 2014 ihr duales Studium in B.A. Business Administration sowie ihre Ausbildung zum IT-Systemkaufmann. Drei Schulbesuche hat sie bereits hinter sich und ihrer Meinung nach gehen aus dem Projekt Fujitsu@School nur Gewinner hervor und sie weiß ganz genau, dass sich ihr Engagement lohnt:

Am Anfang war es sehr stressig für mich, aber dann kam ein tolles Gefühl und ich konnte jedes Mal besser vor einer großen Gruppe sprechen. Das habe ich dabei gelernt. Bei den Veranstaltungen wurde nicht nur das Typische gefragt, wie hoch das Gehalt ist oder wie die Ausbildung abläuft. Die Schüler interessierten sich auch dafür, wie ich auf dieses Berufsbild gekommen bin und wie mir die Ausbildung nun gefällt.

Die Berufswahl – keine leichte Entscheidung

Auf genau solche Fragen können Phillipp, Vivien und ihre Mitstreiter bei ihren Vorträgen sehr gut eingehen, da sie selbst in der Ausbildung stecken. Leicht fällt die Entscheidung für einen Beruf wohl keinem der angehenden Auszubildenden, denn sie suchen nicht nur nach der berühmten Nadel, sondern nach einer Tätigkeit, die für die nächsten Jahre Spaß machen soll – genau wie bei Phillipp und Vivien.

Sie haben ebenfalls Interesse an einem Besuch unserer Ausbildungsbotschafter in Ihrer Schule? Fragen rund um die Aktion beantwortet Ihnen gerne unsere Kollegin Doris Schuster. Weitere Informationen über den Berufseinstieg mit Fujitsu und alle verfügbaren Berufsbilder finden Sie ebenfalls auf unserer Internetseite zum Thema „Karriere“. Durchstöbern Sie einmal unsere Berufschancen, auch für das Jahr 2016 bieten wir noch Ausbildungsplätze und duale Studienplätze an. Zwar läuft das Recruiting bereits, dennoch warten noch einige Stellen im kaufmännischen und im technischen Bereich auf neue Kandidaten. Wir freuen uns auf Sie!



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.