close

Fujitsu@EuroShop 2014 – Europa-Premiere der Omni-Channel-Lösung „Market Place“

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Besu­chen Sie uns vom 16. bis 20. Febru­ar 2014 auf der Euro­Shop in Düs­sel­dorf und erle­ben Sie erst­mals in Euro­pa die neue Omni-Chan­nel-Anwen­dung „Fuji­tsu Retail Solu­ti­on Mar­ket Place““.

In Hal­le 6 am Stand C75 kön­nen Sie sich sel­ber von den Vor­tei­len der ser­vice­ori­en­tier­ten Anwen­dungs­ar­chi­tek­tur über­zeu­gen. Sie ermög­licht eine schnel­le und ein­fa­che Inte­gra­ti­on mit SAP- und ande­ren, auch selbst ent­wi­ckel­ten, ERP-Lösun­gen, auch Enter­pri­se Resour­ce Manage­ment genannt. Fuji­tsu Mar­ket Place kann auf her­kömm­li­chen Cli­ents eben­so betrie­ben wer­den wie auf Thin Cli­ents, auf Mobil­ge­rä­ten und in der Cloud, im Eigen­be­trieb als auch im Outsourcing.

Details zur neu­en Lösung erfah­ren Sie im Bei­trag Fuji­tsu stellt Lösung für neu­en Omni-Chan­nel-Han­del vor.

Wir erle­ben aktu­ell den Wan­del hin zu einer neu­en Kon­sum­welt. Die­se zeich­net sich dadurch aus, dass die Händ­ler hohen Kom­fort bie­ten und extrem schnell reagie­ren müs­sen, damit Waren qua­si per­ma­nent ver­füg­bar sind. Hin­zu kommt die Not­wen­dig­keit, einen exzel­len­ten Kun­den­ser­vice bereit­zu­stel­len. Fuji­tsu Mar­ket Place unter­stützt die­sen Wan­del durch sei­ne Ser­vice-ori­en­tier­te Archi­tek­tur und die Fähig­heit, gän­gi­ge Lösun­gen wie SAP sowie sämt­li­che Funk­tio­na­li­tä­ten – über Gren­zen, Geschäfts­mo­del­le und Tech­no­lo­gien hin­weg – zu inte­grie­ren,“ so David Con­cor­del, Seni­or Vice Pre­si­dent Glo­bal Retail, Fuji­tsu Inter­na­tio­nal Business


Retail 3.0

Unter die­sem Mot­to sehen Besu­cher ein neu­es Kom­plett­port­fo­lio aus Hard­ware, Soft­ware und IT-Ser­vices rund um SAP Retail. Es inte­griert neu­es­te SAP-Tech­no­lo­gien wie SAP HANA für Aus­wer­tun­gen in Echt­zeit oder das SAP Cus­to­mer Acti­vi­ty Repo­si­to­ry (CAR) für eine ver­bes­ser­te Ziel­grup­pen­an­spra­che am Point of Sale (POS) und die Ver­bin­dung von sta­tio­nä­rem Han­del und digi­ta­len Kanä­len zum No-Line-Commerce.

Mit die­sem Ange­bot kön­nen Han­dels­un­ter­neh­men bei­spiels­wei­se regio­na­le Lie­fe­ran­ten ein­fach in ihre Pro­zes­se und Infra­struk­tur ein­bin­den und neue Geschäfts­an­sät­ze und Ver­triebs­mög­lich­kei­ten durch per­so­na­li­sier­te Wer­bung und Ange­bo­te auf Basis von Echt­zeit­da­ten am POS umset­zen. Auch das Poten­zi­al mobi­ler End­ge­rä­te zur Pro­zess­op­ti­mie­rung im sta­tio­nä­ren Han­del lässt sich damit voll ausschöpfen.

Die gro­ßen Online­händ­ler geben den Inno­va­ti­ons­takt für Retail 3.0 vor. Das setzt Retailer unter einen hohen Druck, eröff­net ihnen aber auch enor­me Chan­cen. Wir bie­ten ihnen Lösun­gen, die­se zu nut­zen. Unser welt­weit ein­zig­ar­ti­ges Kom­plett­port­fo­lio ver­eint jetzt die SAP-Retail-Kom­pe­ten­zen von TDS mit den Store-Lösun­gen von Fuji­tsu,“ so Dr. Rolf Hid­des­sen, Lei­ter CC SAP Retail bei TDS

Gene­sis II

Wei­ter­hin prä­sen­tie­ren wir mit „Gene­sis II“ als einer der welt­weit füh­ren­den Anbie­ter von Self-Check­out-Sys­te­men zudem eine neue Genera­ti­on von selbst­be­dien­ten Kas­sen mit kon­se­quent wei­ter­ent­wi­ckel­ter Ergo­no­mie und neu­en Funk­tio­nen für die Kun­den­in­ter­ak­ti­on und Zah­lungs­ab­wick­lung am POS.

Dar­über hin­aus kön­nen Sie sich einen Ein­druck vom umfas­sen­den Port­fo­lio von Fili­al-IT und Anwen­dun­gen für Ein­zel­händ­ler bekom­men sowie ein auf Anwen­der­wün­sche anpass­ba­res Retail-Tablet sowie Mana­ged Main­ten­an­ce Ser­vices für Retailer erleben.

Die­ses Jahr bie­ten wir einen Strauß von Inno­va­tio­nen: Mit Gene­sis II und Cash Manage­ment bie­ten wir neue Lösun­gen im Bereich Self-Check­out und Bar­geld­hand­ling an, mit­tel­stän­di­sche Ein­zel­händ­ler, die von loka­len Sys­tem­häu­sern betreut wer­den und sich für die leis­tungs­fä­hi­gen POS-Sys­te­me von Fuji­tsu inter­es­sie­ren, kön­nen die­se nun über ihren Resel­ler und den ITK-Dis­tri­bu­tor Ingram Micro bezie­hen. Inzwi­schen sind in Deutsch­land über 4.000 Kas­sen­sys­te­me von Fuji­tsu in Betrieb,“ so Ralf Schi­en­ke, Sales Mana­ger Retail Deutsch­land bei Fujitsu

Prei­se und Verfügbarkeit

„Fuji­tsu Retail Solu­ti­on Mar­ket Place“ ist ab dem 30. April 2014 welt­weit ver­füg­bar. Die Leis­tun­gen und Ser­vices rund um SAP Retail sind bereits jetzt euro­pa­weit und „Gene­sis II“ ist ab April 2014 in USA und ab Mit­te 2014 in Euro­pa erhältlich.

Besu­chen Sie uns auf unse­rem Stand C75 in Hal­le 6 und star­ten Sie mit uns den Dia­log mit der Zukunft – bei einem erfri­schend fruch­ti­gen Cock­tail oder einer, von unse­rem aus­ge­zeich­ne­ten Baris­ta, köst­lich zube­rei­te­ten Kaffeespezialität.

Regis­trie­ren Sie sich noch heu­te und sichern sie sich ihr kos­ten­lo­ses Ticket für die Euro­Shop 2014!

Wei­te­re Informationen

Fuji­tsu-Retail-Lösun­gen
Fuji­tsu Mar­ket Place
White Paper “Retail­ing Without Walls”

Schlagwörter: , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page