Fujitsu Aktuell_SAP SystemInspection_Header

Kennen Sie eigentlich das Lastprofil Ihrer SAP-Applikationen auf Ihrer SAP-Infrastruktur? Wissen Sie, wann es zu Engpässen kommt und was dabei der limitierende Faktor ist? Ist Ihnen bewusst, wie hoch Ihre Kapazitätsreserven sind?

Mit unserem SAP SystemInspection Service gehen wir gemeinsam mit Ihnen diesen Fragen auf den Grund. Denn diese sind der Schlüssel, um Ihre Last und Ihre Infrastruktur-Kapazitäten optimal aufeinander abzustimmen und so das Beste aus Ihrer Lösung herauszuholen. Einfach & schnell.

In unserem heutigen Blogbeitrag möchten wir Ihnen die einzelnen Schritte in diesem Prozess einmal kurz vorstellen – und Ihnen zeigen, wie Sie vom SAP SystemInspection Service profitieren können.

Bevor es losgeht

Damit Ihnen unser Service genau die von Ihnen benötigten Antworten liefert, bestimmen unsere versierten Expert*innen im ersten Schritt gemeinsam mit Ihnen Ihre individuellen Objektive. Sind Ihnen zum Beispiel wiederkehrende Engpässe aufgefallen und Sie würden gerne erfahren, wie sie diese beheben können? Möchten Sie Kosteneinsparpotenziale identifizieren oder den Service für Ihre (internen) Kund*innen verbessern? Planen Sie einen Tech-Refresh?

Im zweiten Schritt geht es dann ans Datensammeln. Ein kleines, von uns mitentwickeltes Tool [1] sammelt alle Performance-Daten, die wir für unsere Auswertungen benötigen. Natürlich DSGVO-konform, ohne Kundendaten, lokal bei Ihnen im Rechenzentrum und ohne Beeinträchtigung der Performance Ihrer Landschaft.

Engpässe identifizieren & Optimierungspotential finden

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Wir erstellen eine holistische Sicht Ihrer SAP Landschaft. Wir betrachten CPU-Leistungswerte, Speicherbedarfe, Transaktionen, Antwortzeiten, Nutzer- & Nutzertypen und IO-Performance. Und das von einer aggregierten Sicht Ihrer gesamten Landschaft bis zu einem einzelnen Dialog-Step in einer Transaktion einer Applikation in einer Ihrer virtuellen Maschinen.

SAP SystemInspection

Unsere sachkundigen Expert*innen machen sich dann auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Sie suchen nach Auffälligkeiten, Anomalien & Lastspitzen und natürlich nach der Ursache für diese. Dabei nutzen sie KI-gestützte Auswertungen & spezielle Daten-Aggregationen, um genau die passenden Antworten auf Ihre Fragen zu finden.SAP SystemInspection - Annomalien erkennen

Ergebnisse als Wegweiser für die Zukunft

Im letzten Schritt setzen wir uns wieder mit Ihnen zusammen und stellen in einem Workshop unsere Ergebnisse vor. Uns ist es dabei wichtig, dass Sie neben den Antworten auf Ihre Fragen auch Empfehlungen von uns erhaltenSAP SystemInspection – etwa, an welcher Stelle Kapazitätsanpassungen erforderlich sind oder wie Sie die Auslastung Ihrer existierenden Landschaft optimieren und so Investitionskosten vermeiden können. Wir zeigen Ihnen ebenfalls, wo sich Kosteneinsparpotenziale finden oder wie Sie Lasten intelligent verteilen können, um die Service-Qualität zu erhöhen. Die Ergebnisse liefern Ihnen damit auch eine hervorragende Grundlage für strategische Entscheidungen zur Zukunft Ihrer SAP IT-Infrastruktur.

Wir bieten unseren SystemInspection Service maßgeschneidert für Interessierte und Kund*innen an. Sie können dabei eines unserer Angebote wählen:

  • Entry (Messung von bis zu 5 SIDs, einfache Berichterstattung)
  • Standard (Messung von bis zu 20 SIDs, einschließlich eingehender Analyse von 4 SIDs, beratender Workshop, umfassende statische Berichterstattung)
  • Expansion (Ergänzung zum Standard, Messung von bis zu 5 zusätzlichen SIDs, einschließlich eingehender Analyse von 1 SID)

Sprechen Sie uns an

Als vertrauenswürdiger Partner mit Erfahrungen in der Entwicklung und Implementierung von Technologien und Services sowie einem guten Verständnis des Marktes, unterstützen wir Sie gerne bei der richtigen Wahl der Lösungen für Ihre spezifischen Unternehmensanforderungen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.


[1] Unser SystemInspection Service wird unterstützt durch heuristische und metaheuristische Algorithmen, die von der Universität Magdeburg speziell mit uns entwickelt wurden.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.