close

Nachhaltigkeit im Fujitsu Alltag: Die JobRide Fahrgemeinschaften

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Fahren Sie auch am liebsten mit dem eigenen Auto zur Arbeit? Dann geht es Ihnen wie den meisten Deutschen. Das Fahrrad oder Bus und Bahn sind zwar umweltfreundlichere Transportmittel, aber die Bahnen sind oft unpünktlich, Busse überfüllt und der Weg fürs Fahrrad zu weit. Eine praktische Alternative sind Fahrgemeinschaften. In der Parkstadt Schwabing in München startet heute die Initiative JobRide der Landeshauptstadt München, die es allen Mitarbeitern der Parkstadt leicht macht, Fahrgemeinschaften zu bilden. Über die App TwoGo können die Mitarbeiter aller beteiligten Unternehmen über die eigenen Unternehmensgrenzen hinaus Mitfahrgelegenheiten suchen und anbieten. Warum wir von Fujitsu Teil dieser Initiative sind, erfahren Sie hier.

Das CO2-Problem

Die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland sind erneut gestiegen. Das Umweltbundesamt berichtet in einer aktuellen Pressemitteilung, dass Deutschlands CO2-Äquvalent-Ausstoß im Jahr 2016 auf insgesamt 909,4 Millionen Tonnen angestiegen ist. Besonders im Bereich Verkehr haben sich die Emissionswerte stark verschlechtert und liegen wieder höher als im Jahr 1990. Das liegt laut Umweltbundesamt vor allem daran, dass der Güterverkehr immer stärker auf Deutschlands Straßen stattfindet. Ein weiteres Problem sei die Energieversorgung von Gebäuden, die im Jahr 2016 viele Ressourcen für das Heizen verbrauchten. Höchste Zeit also, das wir alle uns um eine nachhaltigere Lebens- und Wirtschaftsweise kümmern.

Nachhaltigkeit im Fujitsu Way

Bei Fujitsu ist Nachhaltigkeit fest in den Grundwerten unserer Unternehmensphilosophie verankert. Mit dem Fujitsu Way verfolgen wir hoch gesteckte Ziele in der Corporate Social Responsibility. Wir wollen nicht nur Green-IT Produkte, wir wollen mit Green-by-IT nachhaltige Produkte auf ressourcenschonende Weise entwickeln, produzieren und vertreiben. Unser umweltfreundlicher Ansatz ist ganzheitlich auf die gesamte Wertschöpfungskette ausgerichtet. Fujitsu ist der einzige IT-Hersteller, der die komplette Wertschöpfungskette innerhalb Europas abbilden kann: Von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Recycling. Unsere Produkte lassen sich zu über 99 % wiederverwerten. Mit der M440 ECO entwickelten wir beispielsweise die erste kompostierbare Maus der Welt. Passend dazu gibt es die kompostierbare Tastatur, die zu 100% biologisch abbaubar ist.

Nachhaltigkeit durch Technologie im Fujitsu Werk Augsburg

Die räumliche Nähe zum Endkunden ermöglicht uns zudem kurze Transportwege, was große Mengen an CO2-Emissionen einspart. Wir produzieren IT Made in Germany und unser Werk in Augsburg ist die modernste IT-Fertigungsstätte Europas. Mit Hilfe innovativer Technologien gelingt uns hier eine äußerst energieeffiziente Produktion. Das umweltschonende Gesamtkonzept ermöglicht eine bedarfsorientierte Produktion und sparsames Beleuchten und Heizen. Sogar die Materialien, die wir zum Löten verwenden, haben einen niedrigeren Schmelzpunkt, um Energie zu sparen.

Nachhaltigkeit im Alltag: Mit JobRide klimaschonend zur Arbeit

Fujitsu legt großen Wert darauf, dass den Idealen auch Taten folgen. Daher freuten wir uns besonders über die neue JobRide Kooperation der Parkstadt Schwabing. JobRide bietet Pendlern aus dem Umland von München eine umweltschonende Alternative zum Dienstweg mit dem eigenen Auto an. Bei den beteiligten Unternehmen, wie der Ed. Züblin AG / STRABAG AG, der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH und der OSRAM GmbH, können die Mitarbeitern kostenlos die SAP Mitfahrlösung TwoGo nutzen. Sie geben ihren Fahrtwunsch einfach bequem per App ein und können unkompliziert und flexibel Fahrgemeinschaften für den Arbeitsweg bilden. So sparen die Kollegen schon auf dem Weg zur Arbeit CO2 ein und leisten einfach und bequem einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Umweltschutz und der möglichst schonende Umgang mit Ressourcen sind seit Jahrzehnten Grundlagen der Unternehmenswerte von Fujitsu. Vor diesem Hintergrund setzen wir bereits auf zahlreiche Maßnahmen, um Dienstreisen und den Weg zum Arbeitsplatz umweltfreundlicher zu gestalten. Dies reicht von vergünstigten Nahverkehrs-Abos über die Möglichkeit, Fahrräder und e-Bikes zu leasen bis hin zu Mitfahrbörsen im Intranet an etlichen Standorten. In diese Reihe passt JobRide perfekt. Denn je größer die Anzahl an Teilnehmern ist, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sich passende Mitfahrgelegenheiten bieten.Dr. Rolf Strotmann, Head of BS2000 Service Line und Mitglied der Betriebsleitung des Standorts München bei Fujitsu

Heute fiel der Startschuss für die Kooperation und wir sind von Anfang an dabei. Von 11.00 Uhr bis 12.15 Uhr fand in der Parkstadt Schwabingen die Auftaktveranstaltung „Fahrgemeinschaften in der Parkstadt Schwabing“ statt.

Umweltschutz kann einfach sein

Jeder kann einen wertvollen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft leisten. Wichtig ist, dass wir alle Verantwortung übernehmen und uns weiterentwickeln – ob Konzern oder Privathaushalt. Technologien und Initiativen wie JobRide eröffnen uns vielfältige Möglichkeiten, die Umwelt zu schützen. Seien Sie dabei und gehen Sie mit uns den Fujitsu Way!

Schlagwörter: , , ,

Story Page