close

Wer wir sind und was wir warum tun – Reaktionen auf den ersten CSR-Report für Deutschland

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

In unse­rem ers­ten „Respon­si­ble Busi­ness (CSR) Report” erfah­ren Sie, was wir wie und war­um tun. Was pas­siert hin­ter unse­ren Türen, wofür ste­hen wir mit dem Namen Fuji­tsu? Als Unter­neh­men tra­gen wir eine gro­ße gesell­schaft­li­che, öko­lo­gi­sche und unter­neh­me­ri­sche Ver­ant­wor­tung und die­se Ver­ant­wor­tung neh­men wir ernst. Alles zu die­sem The­ma fin­den Sie in unse­rem CSR-Report.

Wie unse­re Mit­ar­bei­ter und Kun­den auf den pünkt­lich zur CeBIT erschie­ne­nen Bericht reagie­ren, erfah­ren Sie hier:


Andreas_KleinknechtDas The­ma Cor­po­ra­te Social Respon­si­bi­li­ty ist ins­be­son­de­re im Bereich der öffent­li­chen Ver­wal­tung unter dem Aspekt der Nach­hal­tig­keit ein wesent­li­cher Dif­fe­ren­zie­rungs­fak­tor zu unse­ren Wettbewerbern.

Andre­as Klein­knecht, Seni­or Direc­tor Sales, Fujitsu


Knut_Molzen_CSR_ReportDen Respon­si­ble Busi­ness Report fin­de ich gut.

Knuth Mol­zen, Seni­or Direc­tor Cli­ent Com­pu­ting Devices Ger­ma­ny, Mit­glied der Geschäfts­lei­tung, Fujitsu


Alexandra_Doering_CSR_ReportIch bin stolz dar­auf, dass ich bei der Fuji­tsu arbei­te. Und dass ich in einem so inno­va­ti­ven und so nach­hal­ti­gen Unter­neh­men arbei­ten kann. Ich erwäh­ne das fast täg­lich bei mei­nen Kun­den­ge­sprä­chen und das kommt auch sehr gut an. Ich habe auch ein paar Füh­run­gen durch unser Werk in Augs­burg durch­ge­führt. Das ist bei den Kun­den auch immer sehr beliebt. Gera­de weil sie sehen, wie wir unse­re Mit­ar­bei­ter behan­deln und an wel­chen Stel­len wir arbei­ten, um auch mög­lichst ver­ant­wor­tungs­voll bei den Kun­den wahr­ge­nom­men zu werden.

Alex­an­dra Döring, Sales Trai­nee, Fujitsu


Lena_Huelsmann_CSR_ReportIch fin­de, dass der Respon­si­ble Busi­ness Resport sehr wich­tig ist. Nicht nur intern, son­dern auch extern, um den Kun­den zu zei­gen, was wir alles für die Gesell­schaft machen, um ein „Respon­si­ble Busi­ness“ zu sein. Intern ist es auch beson­ders wich­tig, um allen Mit­ar­bei­tern die Wahr­neh­mung für die Ver­ant­wort­lich­keit nahe zu brin­gen, die wir als Unter­neh­men haben. Der Report zeigt dafür ganz schö­ne Bei­spie­le. So kann die intern durch­ge­führ­te Kom­mu­ni­ka­ti­on auch nach außen getra­gen wer­den und dem Kun­den gezeigt wer­den, dass wir ein Respon­si­ble Busi­ness sind.

Lena Huels­mann, schreibt gera­de Ihre Mas­ter­ar­beit im Bereich CSR


CSR_Report_Corinna_AeugleIch arbei­te ger­ne im Unter­neh­men, weil Fuji­tsu viel Wert auf Nach­hal­tig­keit und öko­lo­gi­sches Han­deln legt.

Corin­na Aeug­le, Sales Trai­nee, Fujitsu


Michael_Erhard_CSR_ReportRespon­si­ble Busi­ness, Green IT, Made in Ger­ma­ny und fai­re Pro­duk­ti­on gewin­nen auch zuneh­mend bei Jour­na­lis­ten und in den Medi­en an Rele­vanz. Vor dem Hin­ter­grund mer­ken wir, dass der CSR-Report natür­lich sehr gut ankommt.

Micha­el Erhard, Head of Com­mu­ni­ca­ti­ons, Fujitsu


Jeffrey_Raphael_Crisologo_CSR_ReportGrund­sätz­lich fin­de ich es erst ein­mal total klas­se, dass wir einen Respon­si­ble Busi­ness Report haben. Im Gegen­satz zu ande­ren Her­stel­lern prä­sen­tie­ren wir hier eine Eigen­schaft, für die wir wirk­lich ste­hen. Das heißt, wir schrei­ben in dem Report trans­pa­rent, was wir machen. Damit ver­deut­li­chen wir für unse­re Kun­den unse­re Ver­pflich­tung gegen­über der Gesell­schaft. Und ich fin­de, das ist gera­de in unse­rer Zeit sehr wich­tig. In den Gesprä­chen und Ter­mi­nen hier vor Ort habe ich immer ein gutes Feed­back bekom­men, des­we­gen ist es eines mei­ner High­lights der Mes­se. Nach­hal­tig­keit und Made in Ger­ma­ny sind Din­ge, die kennt der Kun­de noch nicht. Und das macht mich noch stol­zer, ein Teil die­ser Com­pa­ny zu sein.

Jef­frey Rapha­el Criso­lo­go, Account Mana­ger, Fujitsu


Michael_Zeisberger_CSR_ReportDie ITK-Fach­bran­che lei­det seit vie­len Jah­ren unter einem Fach­kräf­te­man­gel. Des­we­gen hat Bit­kom vor 6 Jah­ren die Initia­ti­ve „erle­be IT“ ins Leben geru­fen, um jun­gen Men­schen auf­zu­zei­gen, wel­che tol­len beruf­li­chen Mög­lich­kei­ten es in der ITK-Bran­che gibt. Damit sol­len auch 2 Vor­ur­tei­le ent­kräf­tet werden:
Kli­schee Nr. 1  „Der Infor­ma­ti­ker sitzt den gan­zen Tag vor sei­nem Com­pu­ter, klap­pert Source­code ein, die Piz­zaschach­tel auf der einen Sei­te, Cola­do­se auf der Ande­ren und hat mit Gott und Welt nichts wei­ter zu tun.“
Kli­schee Nr. 2.: IT ist doch nix für Mäd­chen. Das Ziel von „erle­be IT“ ist, auf­zu­zei­gen wie abwechs­lungs­reich die Arbeits­be­din­gun­gen in IT-Abtei­lun­gen sind und dass es sehr vie­le inter­es­san­te Auf­ga­ben­be­rei­che umfasst. Dafür ist die CeBIT, als welt­größ­te ITK-Mes­se, eine super Platt­form, um jun­gen Men­schen auf­zu­zei­gen, wie leis­tungs­fä­hig, wie inno­va­tiv die Bran­che ist. Wir freu­en uns ganz beson­ders, dass Fuji­tsu vie­le tol­le Füh­run­gen für Schu­len auf ihrem Stand anbie­tet, um den Schü­lern auf­zu­zei­gen: Was geht in der Bran­che ab? Was sind die aktu­el­len Anwen­dun­gen? Wie sind Arbeits­be­din­gun­gen? Und um mit den Fach­kräf­ten aus Unter­neh­men ein­fach ins Gespräch zu kom­men, sich begeis­tern zu lassen.
Das ist wirk­lich ein ganz beson­de­res Enga­ge­ment, das Fuji­tsu hier zeigt. Ich wür­de mir wün­schen, dass das Schu­le macht und von ganz vie­len wei­te­ren Unter­neh­men auch auf­ge­grif­fen wird.

Micha­el Zeisber­ger, Bit­kom


Stefan_Stoegmueller_CSR_ReportDas The­ma Respon­si­ble Busi­ness wird immer wich­ti­ger, taucht jetzt in fast allen gro­ßen öffent­li­chen Aus­schrei­bun­gen auf. Damit ist es bereits ein kri­ti­schen Erfolgs­fak­tor. Wir hat­ten kürz­lich eine Dele­ga­ti­on eines gro­ßen öffent­li­chen Kun­den, der für 18 Mil­lio­nen Bun­des­bür­ger öffent­lich zustän­dig ist, vor Ort in Augs­burg. Dabei stan­den die The­men Nach­hal­tig­keit und Umwelt im Haupt­fo­kus. Der Kun­de war von unse­rem Enga­ge­ment sehr posi­tiv beeindruckt.

Ste­fan Stög­mül­ler, Account Manager


Möch­ten Sie auch wis­sen, was wir in unse­rer Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie, in unse­rem „Fuji­tsu Way”, fest ver­an­kert haben? Den gesam­ten CSR-Report gibt es hier als pdf zum Down­load. Mehr über uns und unse­re Ver­ant­wor­tung erfah­ren Sie außer­dem auf unse­rer Inter­net­sei­te.

Schlagwörter: , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page