close

Proud to be Fujitsu – worauf wir stolz sind

Proud to be Fujitsu Header
Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Kar­te: Stand­or­te, die an der Akti­on teil­ge­nom­men haben

Eigent­lich infor­mie­ren wir Sie auf die­sem Blog ja meis­tens über Fachthe­men. Wir berich­ten von unse­ren neu­en Ser­vern, wie wir für unse­re Kund*innen in der Digi­ta­li­sie­rung ein star­ker Part­ner sind oder wel­che span­nen­den Events als nächs­tes auf der Agen­da ste­hen. Aber heu­te möch­ten wir etwas ande­res in den Fokus stellen.

Wir beto­nen immer wie­der ger­ne, dass wir „proud to be Fuji­tsu” sind. Aber war­um eigent­lich? Sind es unse­re Pro­duk­te? Unse­re Ser­vices und Lösun­gen? Die natür­lich auch. Aber was uns beson­ders stolz macht, sind unse­re Mitarbeiter*innen und ihr Ein­satz für ande­re. Um die­ses Enga­ge­ment zu wür­di­gen, stel­len wir Ihnen heu­te eini­ge der Aktio­nen vor, die unse­re Mitarbeiter*innen zum Abschluss eines wirk­lich nicht ein­fa­chen Jah­res auf die Bei­ne gestellt haben.

31 Days of Smile

Wir sind uns sicher einig, dass 2020 kein fröh­li­ches Jahr war und defi­ni­tiv zu wenig gelacht wur­de. Des­halb woll­ten wir den letz­ten Monat des Jah­res zu etwas Beson­de­rem machen. In vie­len euro­päi­schen Län­dern ist es Tra­di­ti­on, die Tage bis Weih­nach­ten mit einem Advents­ka­len­der her­un­ter­zu­zäh­len. Doch weil uns 24 Tür­chen zu wenig waren, haben wir die Akti­on auf den gesam­ten Dezem­ber aus­ge­wei­tet – und das mit der Unter­stüt­zung von Mitarbeiter*innen von Stand­or­ten in ganz Europa.

Anstatt Geld für Weih­nachts­fei­ern aus­zu­ge­ben, haben wir bei die­ser Akti­on Note­books an loka­le Wohl­tä­tig­keits- und Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen gespen­det. Denn deren Tech­no­lo­gie ist oft­mals ver­al­tet, da sie jeden Cent in ihre Pro­jek­te ste­cken. Daher haben wir 31 Note­books von unse­rem Part­ner AfB, Euro­pas größ­tem gemein­nüt­zi­gen IT-Unter­neh­men, zurück­ge­kauft. AfB schafft Arbeits­plät­ze für Men­schen mit Behin­de­run­gen, indem gebrauch­te IT- und Mobil­ge­rä­te gene­ral­über­holt und neu ver­mark­tet wer­den, ein­schließ­lich der zer­ti­fi­zier­ten Löschung alter Daten. Das Ergeb­nis sind Note­books, die so gut wie neu sind.

So konn­ten unse­re Mitarbeiter*innen mit 31 Ein­zel­ak­tio­nen Men­schen ein Lächeln ins Gesicht zau­bern. Hier ist ein Zusam­men­schnitt aller Tage:

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

 

Viel­leicht haben Sie in die­sem Video auch ein paar Mitarbeiter*innen von deut­schen Fuji­tsu Nie­der­las­sun­gen ent­deckt. Wir möch­ten Ihnen eini­ge „unse­rer” Bei­trä­ge zu den „31 Days of Smi­le” näher vor­stel­len. Ein ganz beson­de­rer Dank gilt an die­ser Stel­le den Betriebs­lei­tun­gen, die die­se loka­len Spen­den mög­lich gemacht haben.

Spendenaktion Augsburg: Ellinor Holland Haus

Proud to be Fujitsu Contentbild 1
Paul Flem­ming (Fuji­tsu), Susan­ne Wein­reich (Geschäfts­füh­re­rin des Elli­nor-Hol­land Hau­ses) und Jür­gen Egger (Fuji­tsu)

Das Elli­nor-Hol­land-Haus ist ein Her­zens­pro­jekt von uns, das wir schon seit ein paar Jah­ren unter­stüt­zen. Das Pro­jekt der Stif­tung Kar­tei der Not bie­tet Wohn­raum, Begeg­nungs­stät­te und vie­les mehr für Men­schen, die drin­gend Hil­fe benö­ti­gen. Im Dezem­ber konn­ten wir dem Elli­nor-Hol­land-Haus eine Spen­de von 2.500 EUR übergeben.

2.500 EUR für das Kinderhospiz Löwenherz 

Proud to be Fujitsu Contentbild 2
V. l.: Thors­ten Thie­le (Fuji­tsu Betriebs­lei­ter Ham­burg), Andre­as Hen­nig (Fuji­tsu Betriebs­lei­ter Han­no­ver) und Fan­ny Lan­fer­mann (Geschäfts­füh­re­rin Ver­ein Kin­der­hos­piz Löwen­herz e.V.)

Im Dezem­ber haben unse­re Mitarbeiter*innen dem Kin­der­hos­piz Löwen­herz e.V. in Syke eine Spen­de in Höhe von 2.500 Euro über­ge­ben kön­nen. Das Löwen­herz ist ein Kin­der- und Jugend­hos­piz und küm­mert sich um sei­ne kleins­ten Pati­en­ten, die lei­der nur noch eine begrenz­te Zeit zu leben haben. Unse­ren Kolleg*innen der Stand­or­te Ham­burg und Han­no­ver war es ein beson­de­res Anlie­gen, die­se Insti­tu­ti­on und ihre klei­nen Pati­en­ten zu unterstützen.

2.500 EUR für das Kinderhospiz Mitteldeutschland 

Proud to be Fujitsu Contentbild 3
Mar­cus Köh­ler (Kin­der­hos­piz Mit­tel­deutsch­land) und Corin­na Roß­berg (Fuji­tsu) bei der Spendenübergabe

In Söm­mer­da ist einer unser wich­tigs­ten Logis­tik- und Ser­vice-Stand­or­te und auch hier haben sich unse­rer Kolleg*innen stark gemacht, für das nahe­ge­le­ge­ne Kin­der­hos­piz Mit­tel­deutsch­land in Tam­bach-Dietharz Spen­den zu sam­meln. So konn­te dem Hos­piz ein Scheck von über 2.500 EUR über­reicht werden.

2.500 EUR für Artenreichtum und Vielfalt

2.500 EUR für Artenreichtum und Vielfalt
Mar­tin Ber­ges (Head of Dat­a­cen­ter Expert Sales CE bei Fuji­tsu) und Annet­te Nawrath (Vor­sit­zen­de der Stif­tung Natur­schutz Berlin)

Die Stif­tung Natur­schutz Ber­lin (SNB) wid­met sich dem Umwelt- und Natur­schutz in Ber­lin. Sie enga­giert sich für den Arten­reich­tum und Viel­falt in der Haupt­stadt. Die­ses Anlie­gen unter­stüt­zen wir ger­ne eben­falls mit einem Scheck über 2.500 EUR.

Proud to be Fujitsu Contentbild 17
Ste­pha­nie Schus­ter (Löwens­tern e.V.) und Juan Perea Rodrí­guez (Fuji­tsu)

2.500 EUR für kleine Kämpfer!

Löwens­tern e.V. ist ein För­der­ver­ein, der sich für krebs­kran­ke bzw. chro­nisch oder anders lebens­be­droh­lich erkrank­te Kin­der am Uni­ver­si­täts-Kli­ni­kum Düs­sel­dorf ein­setzt. Das Ziel ist es, die dia­gnos­ti­schen und the­ra­peu­ti­schen Behand­lungs­mög­lich­kei­ten der Kin­der zu ver­bes­sern und den ein oder ande­ren Löwen­wunsch zu erfül­len. Wir sind froh, einen Bei­trag leis­ten zu können.

Kleine Weihnachtwunder durch das Next Generation Netzwerk 

Das Next Genera­ti­on Net­work (NGN) ist eine frei­wil­li­ge Inter­es­sens­ver­tre­tung jun­ger Mitarbeiter*innen, die sich zum Ziel gesetzt hat, Fuji­tsu Mitarbeiter*innen stand­ort­über­grei­fend zu ver­net­zen. An ins­ge­samt zwölf Stand­or­ten in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz wer­den ins­be­son­de­re jun­ge Einsteiger*innen in der Anfangs­pha­se ihrer Kar­rie­re unter­stützt und erhal­ten vie­le Mög­lich­kei­ten, sich inner­halb von Fuji­tsu zu posi­tio­nie­ren und enga­gie­ren. Dar­über hin­aus haben sich alle NGN-Stand­or­te in Deutsch­land vor­ge­nom­men, 2020 klei­ne Weih­nachts­wun­der wahr wer­den lassen.

Standort: Düsseldorf

Proud to be Fujitsu Contentbild 4

Jedes Jahr möch­ten unse­re Kolleg*innen aus Düs­sel­dorf die Weih­nachts­stim­mung an Bedürf­ti­ge wei­ter­ge­ben und Weih­nach­ten 2020 war dabei kei­ne Aus­nah­me. 60 bunt ver­pack­te Geschen­ke, mit denen Kin­der­wün­sche erfüllt wur­den, sowie wei­te­re Spen­den, dar­un­ter Bücher und Gesell­schafts­spie­le, konn­ten wir der För­der­schu­le in Gel­sen­kir­chen überreichen.

Standort: Hannover

Das Next Genera­ti­on Net­work Han­no­ver orga­ni­sier­te eine pri­va­te Spen­den­ak­ti­on, bei der in Koor­di­na­ti­on mit dem Unter­stüt­zer­kreis Flücht­lings­un­ter­künf­te Han­no­ver e.V. das „Wohn­pro­jekt Ohe­rie­den­trift” unter­stützt wur­de. Ins­ge­samt 37 Kin­dern konn­te von uns ein Weih­nachts­ge­schenk über­reicht wer­den. Wir als Fuji­tsu sind auf die rie­si­ge Spen­den­be­reit­schaft unse­rer Kolleg*innen in Han­no­ver stolz, denn so konn­ten mehr als 900 Euro gesam­melt und zusätz­lich eine Spen­de an die Heim­lei­tung über­ge­ben werden.

Standort: Hamburg

Spendenaktion: Hamburg

Wir sind eben­falls begeis­tert von unse­ren Mitarbeiter*innen in Ham­burg, denn sie sam­mel­ten flei­ßig Spen­den, um einem Kin­der­heim eine Weih­nachts­freu­de zu machen. Von sagen­haf­ten 1.050 EUR konn­ten sie jedem Kind und Jugend­li­chen ein Geschenk besor­gen und sogar noch das 45. Geschenk für das Kin­der­heim obendrauf.

Standort: Frankfurt

Proud to be Fujitsu Contentbild 9An den Stand­or­ten Frank­furt und Wall­dorf haben unse­re Kolleg*innen von der Next Genera­ti­on für die Kin­der­schutz­ein­rich­tung des Kin­der­heims Frank­furt ins­ge­samt 1.150 EUR gesam­melt. Davon konn­ten für alle 30 Kin­der Gut­schei­ne von Mode­häu­sern gekauft wer­den, sodass sie sich selbst neue Klei­dung aus­su­chen kön­nen. Außer­dem konn­te noch ein Uni­ver­sal­gut­schein gekauft wer­den, mit dem das Kin­der­heim bei einem Elek­tro­händ­ler Hör­bü­cher und eine Tonie­box holen möchte.

Standort: München

Auch 2020 unter­stütz­te das Next Genera­ti­on Net­work in Mün­chen die Weih­nacht­stru­cker-Akti­on der Johan­ni­ter. Bei der Akti­on wer­den Päck­chen mit Lebens­mit­teln und Hygie­ne­ar­ti­keln befüllt und an bedürf­ti­ge Men­schen in Ost­eu­ro­pa überreicht.

Anders als sonst pack­te die Münch­ner Beleg­schaft und Betriebs­lei­tung die Päck­chen nicht selbst, son­dern vir­tu­ell. Über 50 Päck­chen im Wert von rund 1.250 EUR konn­ten so von uns bei­gesteu­ert wer­den. Ins­ge­samt wur­den schon 261 Päck­chen im Wert von 6.268 Euro gespen­det! Das über­trifft die durch­schnitt­lich 80 gespen­de­ten Päck­chen der ver­gan­ge­nen Jah­re bei wei­tem. Die Spen­den­ak­ti­on ist übri­gens noch aktiv – bei Inter­es­se kön­nen Sie die Akti­on ger­ne unter­stüt­zen: https://fujitsu.weihnachtstrucker-spenden.de/

Neckarsulm: Eine große Hilfe für kleine Helden

Proud to be Fujitsu Contentbild 11
Mar­cel Luci­en Fischer (Fuji­tsu) und Tina Eich­ner (Fuji­tsu)

Kurz vor Weih­nach­ten über­reich­ten Mar­cel Luci­en Fischer und Tina Eich­ner von Fuji­tsu der Stif­tung „Gro­ße Hil­fe für klei­ne Hel­den” eine Spen­de in Höhe von 5.000 EUR. Jeg­li­che geplan­te Fei­er­lich­kei­ten im Unter­neh­men fie­len aus gege­be­nem Anlass aus. Für unse­re Mitarbeiter*innen war das die Gele­gen­heit, unse­rer gesell­schaft­li­chen Ver­ant­wor­tung nach­zu­kom­men und die in unse­rem Fuji­tsu Way ver­an­ker­ten Wer­te­ver­spre­chen mit Leben zu fül­len. Daher haben wir ent­schie­den, statt­des­sen mit dem für die Fei­ern geplan­ten Bud­gets Men­schen zu unter­stüt­zen, die drin­gend auf Hil­fe ange­wie­sen sind.

Ein Kofferraum voll Freude

Proud to be Fujitsu Contentbild 14Doch das war nicht die ein­zi­ge Akti­on an unse­rem Fuji­tsu Stand­ort in Neckar­sulm. In Koope­ra­ti­on mit der Kin­der- und Jugend­hil­fe der Arbei­ter­wohl­fahrt (AWO) aus dem Raum Heil­bronn konn­ten Kin­der und Jugend­li­che ihre Weih­nachts­wün­sche äußern – und die­se wur­den Dank der gro­ßen Hilfs­be­reit­schaft der Beleg­schaft erfüllt. Mit einem gan­zen Kof­fer­raum vol­ler bun­ter Päck­chen konn­ten wir dort Freu­de verbreiten.

Spende aus Neckarsulm an die Aufbaugilde Heilbronn

Der Fuji­tsu Stand­ort Neckar­sulm spen­de­te dar­über hin­aus 5.000 Euro an die Auf­bau­gil­de Heil­bronn gGmbH für woh­nungs­lo­se und unter­stüt­zungs­be­dürf­ti­ge Menschen.

Wir dan­ken unse­ren Mitarbeiter*innen für ihren Ein­satz im ver­gan­ge­nen Jahr und hof­fen, dass wir auch 2021 stolz sagen kön­nen: Wir sind Fujitsu.

Wir sind vielfältig und stolz darauf, Fujitsu zu sein

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Wei­te­re inter­es­san­te Arti­kel zum The­ma Cor­po­ra­te Social Respon­si­bi­li­ty fin­den Sie in die­sem Über­blick.

Schlagwörter: , ,

Story Page