close

Anwendungsmodernisierung: Bewährtes erfolgreich verbessern

Anwendungsmodernisierung: Bewährtes erfolgreich verbessern
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Ein Blog­bei­trag von Nico­le Schwar­ze, Head of Enter­pri­se Plat­form Ser­vices – App­li­ca­ti­on Moder­niz­a­ti­on in Cen­tral and Eas­tern Europe.

Eigen­ent­wi­ckel­te IT-Ver­fah­rens­land­schaf­ten sind meis­tens das Herz­stück von Orga­ni­sa­tio­nen. In ihnen steckt umfang­rei­ches Know-how, das Geschäfts­mo­del­le funk­ti­ons­fä­hig macht und Wett­be­werbs­vor­tei­le bringt. In einer sich immer stär­ker ver­net­zen­den digi­ta­len Welt las­sen sich die­se Stär­ken aller­dings kaum noch aus­spie­len, wenn Soft­ware- und Daten­struk­tu­ren ver­al­tet sind, wenig benut­zer­freund­li­che Ober­flä­chen die Pro­duk­ti­vi­tät ein­schrän­ken und Mög­lich­kei­ten zur Echt­zeit­ver­ar­bei­tung von Daten feh­len. Bei vie­len Anwen­dun­gen, die in den 1970er und 1980er Jah­ren, oft in Cobol oder RPG, geschrie­ben wur­den, ist genau dies der Fall. Ver­schär­fend kommt hin­zu, dass immer mehr Entwickler*innen mit Know-how in die­sen Alt­an­wen­dun­gen in Ren­te gehen. Anwen­dungs­mo­der­ni­sie­rung eröff­net Wege aus die­sem Dilemma.

Frühzeitig in das Modernisierungsprojekt einsteigen

Orga­ni­sa­tio­nen soll­ten sich früh­zei­tig die Fra­ge stel­len, wel­che Mög­lich­kei­ten die Moder­ni­sie­rung von Bestands­an­wen­dun­gen ihrem Geschäft eröff­net. Das The­ma stra­te­gisch anzu­ge­hen ist schon des­halb sinn­voll, weil Moder­ni­sie­rungs­pro­jek­te nicht von heu­te auf mor­gen zu bewäl­ti­gen sind. Auch gibt es kein Werk­zeug, mit dem sich eine Moder­ni­sie­rung auf Knopf­druck erle­di­gen lässt. Aus Gesprä­chen mit Kund*innen weiß ich: Nicht jedem sind die­se Din­ge bewusst.

Wird unser App­li­ca­ti­on Ser­vices Team der Fuji­tsu Enter­pri­se Plat­form Ser­vices (EPS) gefragt, was die größ­ten Her­aus­for­de­run­gen in Pro­jek­ten sind, dann ant­wor­ten wir: die Men­schen. Denn in der Pra­xis zeigt sich immer wie­der, dass erfolg­rei­che Moder­ni­sie­rung in ers­ter Linie erfolg­rei­ches Chan­ge-Manage­ment ist. Und dazu gehö­ren unter anderem:

  • Rücken­de­ckung durch das Top-Management
  • Mit­nah­me aller Stakeholder*innen
  • Vor­an­trei­ben eines umfas­sen­den Kulturwandels
  • Wert­schät­zen­der Umgang miteinander

Professionelle Begleitung auf der Modernisierungsreise

Vor allem Mainframe-Anwender*innen ste­hen häu­fig vor der Her­aus­for­de­rung, ihre IT-Ver­fah­rens­land­schaft fit für die Zukunft zu machen. Unser Team der Fuji­tsu EPS App­li­ca­ti­on Ser­vices unter­stützt Kund*innen bei der Pla­nung und Rea­li­sie­rung solch einer moder­nen, robus­ten und effi­zi­en­ten Anwen­dungs­welt. Auf Basis lang­jäh­ri­ger Exper­ti­se in Con­sul­ting, Pro­jekt­ma­nage­ment und Ent­wick­lung / Test beglei­ten wir Kund*innen bei der Soft­ware-Ent­wick­lung und ‑Moder­ni­sie­rung ganz­heit­lich, von der Bera­tung bis zur kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rung. Dabei mode­rie­ren wir mit der exter­nen Sicht eines kom­pe­ten­ten Part­ners und brin­gen die Inter­es­sen im Unter­neh­men lösungs­ori­en­tiert zusammen.

Für die erfolg­rei­che und siche­re Rea­li­sie­rung kun­den­spe­zi­fi­scher Pro­jek­te nut­zen wir erprob­te Pro­zes­se, Ver­fah­ren und eige­ne Tools. So unter­stüt­zen wir bei­spiels­wei­se durch unse­ren ein­zig­ar­ti­gen Ansatz für Co-Crea­ti­on die Zusam­men­ar­beit aller Stakeholder*innen der Kund*innen und för­dern den Aus­tausch von Per­spek­ti­ven, Ideen und Informationen.

Anwendungsmodernisierung: Bewährtes erfolgreich verbessern

 

Bewährtes systematisch zukunftsfähig machen

Die Kunst bei der Moder­ni­sie­rung einer Ver­fah­rens­land­schaft ist es, das Know-how, das in ihr steckt, mit in die Zukunft zu neh­men. Ein schritt­wei­ser Ansatz mini­miert hier Risi­ken und Kos­ten. Unser Team geht dabei in fünf Schrit­ten vor:

  • Aus­gangs­punkt ist die Defi­ni­ti­on der Moder­ni­sie­rungs­stra­te­gie. Die­se soll­te auf den Geschäfts­an­for­de­run­gen und der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­ons­stra­te­gie der Kund*innen auf­set­zen und in einer sau­ber aus­for­mu­lier­ten Ziel­ar­chi­tek­tur münden.
  • Im nächs­ten Schritt erfolgt die Bewer­tung der Anwen­dungs­land­schaft. Neben der tech­no­lo­gi­schen Migra­ti­ons­fä­hig­keit gilt es, bewähr­te Funk­tio­na­li­tät und Benut­zer­freund­lich­keit zu iden­ti­fi­zie­ren. Hier­bei soll­ten von den Fach­ab­tei­lun­gen über Ent­wick­lung und Sys­tem­be­trieb bis zu den Endanwender*innen alle Per­spek­ti­ven ein­be­zo­gen werden.
  • Die skiz­zier­ten Vor­ar­bei­ten schaf­fen für die Pla­nung der Moder­ni­sie­rung Trans­pa­renz, hel­fen zu ver­mei­den, dass vor­han­de­ne Kom­ple­xi­tät von A nach B über­tra­gen wird, und lie­fern den Fahr­plan für die Umsetzung.
  • Bei der kon­kre­ten Umset­zung sor­gen wir mit eige­nen Tools für qua­li­ta­tiv ein­wand­freie Migra­tio­nen. Mit PROGRESSION bie­ten wir zum Bei­spiel für die Quell­code-Migra­ti­on auf Java oder C# eine auto­ma­ti­sier­te Lösung, die sau­be­ren Quell­code lie­fert, der zuver­läs­sig les­bar und zu war­ten ist. Mehr noch, nach Abschluss der Moder­ni­sie­rung blei­ben die Kund*innen auch Eigen­tü­mer des Quell­codes, so dass sie ihn kon­ti­nu­ier­lich pfle­gen und wei­ter­ent­wi­ckeln können.
  • Den Betrieb und die kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung beglei­ten wir zudem metho­disch und tech­no­lo­gisch. Dabei stel­len wir bei­spiels­wei­se mit xALM einen ein­heit­li­chen Dev­Ops-Pro­zess und ein inte­grier­tes Tool­set bereit, mit dem sich wirk­lich agi­le Pro­jek­te und Ser­vices umset­zen und ver­wal­ten lassen.

Der skiz­zier­te Ansatz bie­tet Kund*innen zwei ent­schei­den­de Vor­tei­le: Einer­seits sor­gen wir dafür, dass der Mensch kon­se­quent in den Mit­tel­punkt des Inno­va­ti­ons­pro­zes­ses gestellt wird. Das för­dert die Iden­ti­fi­ka­ti­on aller Betei­lig­ten mit dem Pro­jekt und hilft, Rei­bungs­ver­lus­te zu ver­mei­den. Ande­rer­seits stel­len wir hoch­gra­dig stan­dar­di­sier­te und auto­ma­ti­sier­te Ver­fah­ren einer Fuji­tsu Ent­wick­lungs­fa­brik zur Ver­fü­gung. Dies ermög­licht eine siche­re und unter­bre­chungs­freie Moder­ni­sie­rung, die kei­nen Par­al­lel­be­trieb erfor­der­lich macht und kei­nen Still­stand der Alt­an­wen­dung ver­ur­sacht. Kund*innen eröff­nen wir auf die­se Wei­se zuver­läs­sig Wege, die Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit und Effi­zi­enz ihrer Kern­an­wen­dun­gen zu erhöhen.

Wie es weitergeht

Wann möch­ten Sie Ihre Moder­ni­sie­rungs­rei­se begin­nen? Ger­ne zei­gen wir Ihnen attrak­ti­ve Rou­ten auf – kon­tak­tie­ren Sie uns: EPS-Application-Modernization@fujitsu.com

Schlagwörter: , , ,

Story Page