close

Fähigkeiten wollen trainiert werden – insbesondere auch in zunehmend digitalisierten Welten

Enterprise Platform Services: Fähigkeiten wollen trainiert werden – insbesondere auch in zunehmend digitalisierten Welten.
Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Wer erfolg­reich mit der Digi­ta­li­sie­rung mit­hal­ten möch­te, muss sich fort­lau­fend mit neu­en Ent­wick­lun­gen und Inno­va­tio­nen aus­ein­an­der­set­zen. Das ist ähn­lich wie beim Zehn­kampf. Ohne kon­ti­nu­ier­li­ches Trai­ning unter­schied­lichs­ter Dis­zi­pli­nen ist es nicht mög­lich, den lau­fend wach­sen­den Anfor­de­run­gen gerecht zu wer­den. Wer nicht „am Ball“ bleibt, wird abge­hängt oder zum Zuschau­er – im Sport genau­so wie bei der Digi­ta­li­sie­rung. Damit unse­re Kun­den beim Meis­tern der aktu­el­len und künf­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen nicht auf sich allein gestellt sind, unter­stüt­zen wir von Fuji­tsu sie nach­hal­tig mit aus­ge­zeich­ne­ter Exper­ti­se und einem star­ken Ökosystem.

Mit Enterprise Platform Services-Ökosystemen die Erfordernisse der digitalen Welten meistern

Die Ziel­set­zun­gen der Digi­ta­li­sie­rung klin­gen ver­traut: höhe­re Effi­zi­enz von Unter­neh­mens­pro­zes­sen errei­chen, Geschäfts­mo­del­le und Ser­vices wei­ter­ent­wi­ckeln, neue Kun­den­grup­pen und Märk­te erschlie­ßen. Der enor­me Wert, den Daten für Geschäfts­mo­del­le haben, muss vie­ler­orts noch kla­rer erkannt und auf klu­ge Wei­se genutzt wer­den. Der smar­te Umgang mit Daten­men­gen und die effek­ti­ve Gestal­tung von Trans­ak­ti­ons­pro­zes­sen spie­len wich­ti­ge Rol­len. Es ist nicht neu, dass die Ver­ar­bei­tung von Mas­sen­da­ten seit jeher zu den „Top-Dis­zi­pli­nen“ der Main­frames gehö­ren – hier sind sie nach wie vor die „Super-Sport­ler“. Gute Grün­de also, um Main­frame-Öko­sys­te­me wei­ter zu ertüch­ti­gen und die neu­en digi­ta­len Basis­tech­no­lo­gien sys­te­ma­tisch zu inte­grie­ren. Mit Co-crea­ti­on-Ansät­zen und Con­nec­ted Ser­vices kom­men wir an die­sem Punkt unse­ren Kun­den einen gro­ßen Schritt ent­ge­gen. Sie ermög­li­chen es, kom­plet­te Wert­schöp­fungs­zy­klen abzu­de­cken, erzeu­gen Mehr­wer­te für zukünf­ti­ge Geschäfts­mo­del­le und befä­hi­gen Kun­den, ihre Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se bedarfs­ge­recht zu gestal­ten und mas­siv zu beschleunigen.

Digitale Muskeln trainieren und Strategien zusätzlichen Schub verleihen

Stra­te­gien sind gefor­dert, die sowohl an den Kun­den­schnitt­stel­len als auch an den inter­nen Pro­zes­sen anset­zen und im Prin­zip ver­schie­de­ne Zwe­cke ver­fol­gen. Der Fuji­tsu Glo­bal Digi­tal Trans­for­ma­ti­on Sur­vey 2018 spie­gelt wider, was 1.500 füh­ren­de Unter­neh­mer als Erfolgs­fak­to­ren sehen, um die Anfor­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung zu meis­tern – näm­lich Agi­li­tät, Busi­ness Inte­gra­ti­on und Aus­schöp­fung des vor­han­de­nen Daten­po­ten­zi­als zu ver­bes­sern sowie Men­schen zu befä­hi­gen, erfolg­rei­che Füh­rung zu sichern und gesun­de Öko­sys­te­me auf­zu­bau­en und zu nut­zen. Die­se Berei­che sind, wie beim Sport, zu ent­wi­ckeln, zu trai­nie­ren und fit zu halten.

MainframesDer Auf­bau von Part­ner­netz­wer­ken, die die eige­ne Leis­tungs­fä­hig­keit spür­bar stei­gern kön­nen, spielt hier eine wesent­li­che Rol­le. Indem sich Part­ner sinn­voll ergän­zen, machen es Co-crea­ti­on-Ansät­ze und Part­ner­netz­wer­ke in der digi­ta­len Welt ein­fa­cher, Zie­le zu errei­chen. Das Fuji­tsu Forum 2018 bot hier­zu viel­sei­tig Ein­bli­cke. Erken­nen, was gebraucht wird, ein­an­der ergän­zen, Bewähr­tes inte­grie­ren. Die Main­frame-Ent­wick­lun­gen, z. B. der Fuji­tsu Ser­ver BS2000 SE Infra­struk­tu­ren, sind ein bril­lan­tes Bei­spiel dafür, wie Con­nec­ted Ser­vices-Stra­te­gien Kun­den zusätz­li­chen Schub ver­lei­hen können.

Die Infra­struk­tu­ren der SE Serie bie­ten her­vor­ra­gen­de Vor­aus­set­zun­gen: eine Archi­tek­tur, die den Betrieb von Main­frame-Anwen­dun­gen und Anwen­dun­gen unter Linux, Win­dows und in vir­tua­li­sier­ten Umge­bun­gen inner­halb einer gemein­sa­men Infra­struk­tur unter einem gemein­sa­men Manage­ment erlaubt. Ihre Stär­ke als Back­bone spie­len sie hier vor allem über ihre App­li­ca­ti­on Units aus – exzel­lent geeig­net für Digitalisierung! 

Hier eini­ge tol­le Bei­spie­le, wie die SE Infra­struk­tu­ren das inmit­ten aktu­el­ler IT-Trends meis­tern:

  • Bei der Block­chain-Tech­no­lo­gie, die Unver­än­der­lich­keit der Block­chain-Daten schafft. Dies ist ide­al für den Umgang mit Waren, bei denen Her­kunft und Authen­ti­zi­tät im Vor­der­grund ste­hen. Ban­ken, Logis­tik oder auch der Han­del beschäf­ti­gen sich bereits inten­siv mit die­ser Tech­no­lo­gie. Für pri­va­te Block­chains wer­den pro­duk­ti­ons­fä­hi­ge Frame­works, wie zum Bei­spiel Open Source Hyper­led­ger genutzt. Hyper­led­ger-Kno­ten kön­nen pro­blem­los auf den App­li­ca­ti­on Units der BS2000 SE Serie betrie­ben wer­den und mit ande­ren Appli­ka­tio­nen inner­halb der SE-Infra­struk­tur inter­agie­ren. Für unse­re Main­frame-Kun­den ist das ein Tur­bo und Garant für höchs­te Agilität!
  • Beim Auf­bau leis­tungs­fä­hi­ger Öko­sys­te­me sind Schnitt­stel­len das A und O, bei­spiels­wei­se für gesi­cher­tes Daten­ma­nage­ment. In vie­len Unter­neh­men ent­ste­hen Netz­wer­ke rund um SAP-Anwen­dun­gen. Mit der SAP HANA Data Manage­ment Suite (HDMS) bie­tet SAP eine Lösung, die die Orches­trie­rung aller Daten­flüs­se ermög­licht. Natür­lich inte­grie­ren sich hier BS2000- und VME-basier­te Fuji­tsu Main­frame-Sys­te­me nahtlos.
  • Bei der Busi­ness Inte­gra­ti­on von Daten, die an Quel­len wie zum Bei­spiel Sen­so­ren gewon­nen wer­den, sind schmal­ban­di­ge Netz­an­bin­dun­gen meist der Fla­schen­hals. Mit der IoT Solu­ti­on INTELLIEDGE bie­tet Fuji­tsu eine Platt­form für moderns­tes Edge Com­pu­ting, das die Brü­cke zwi­schen Ope­ra­tio­nal Tech­no­lo­gy (OT) und Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie (IT) schlägt – und damit auch zu Anwen­dun­gen auf BS2000- und VME-basier­ten Fuji­tsu Mainframe-Systemen.
  • Bei Künst­li­cher Intel­li­genz (KI)-Technologien, die bereits heu­te viel­fach erfolg­reich genutzt wer­den, bei­spiels­wei­se um durch ver­bes­ser­te medi­zi­ni­sche Dia­gnos­tik Leben zu ret­ten oder die Pro­duk­ti­vi­tät in Unter­neh­men zu erhö­hen. Hier bie­ten sich Main­frames z. B. als star­ke Beglei­ter an, um höchs­te Anfor­de­run­gen an Trans­ak­ti­ons­si­cher­heit zu ermög­li­chen und Sys­tem­aus­fall­si­cher­heit zu gewährleisten.

Hürden erfolgreich nehmen

Digi­ta­li­sie­rung ist aller­dings weit mehr als eine tech­no­lo­gi­sche Auf­ga­be. Dies wur­de auch auf dem Digi­tal-Gip­fel der Bun­des­re­gie­rung 2018 the­ma­ti­siert. Digi­ta­li­sie­rung ist längst zur Chef­sa­che gewor­den, mit Her­aus­for­de­run­gen in Infra­struk­tur, Bil­dung, Ethik und dem „Machen“ als Erfolgsfaktor.

Sou­ve­rän erfolg­reich blei­ben zu kön­nen heißt, sich mit Infra­struk­tur aus­ein­an­der­zu­set­zen, mit die­ser umzu­ge­hen und sie opti­mal nut­zen zu kön­nen. Digi­ta­li­sie­rung bedeu­tet letzt­lich Inno­va­ti­on und Ver­än­de­rung, sie lässt man­che Arbeits­plät­ze und Geschäfts­mo­del­le über­flüs­sig wer­den und neue ent­ste­hen. Men­schen müs­sen für die neu­en Anfor­de­run­gen fit gemacht wer­den, um wie beim Sport Hür­den erfolg­reich neh­men zu kön­nen.

Zukunft erfolgreich gestalten durch Co-creation

Die FUJITSU Digital Transformation Center laden zur Co-creation ein.Alli­an­zen bil­den durch Part­ner­schaf­ten über Indus­trien hin­weg war schon immer von Vor­teil – in digi­ta­len Wel­ten wird es ein Muss. Unse­re FUJITSU Digi­tal Trans­for­ma­ti­on Cen­ter bie­ten dafür eine unter­stüt­zen­de Platt­form und krea­ti­ven Frei­raum. In soge­nann­ten „Think Tanks“ arbei­ten wir hier z. B. mit Kun­den und Part­nern zusam­men und wen­den unse­ren Co-Crea­ti­on-Ansatz an, ent­wi­ckeln gemein­sam Ideen, füh­ren Mach­bar­keits­stu­di­en durch und hel­fen, schnell zu kon­kre­ten Ergeb­nis­sen zu kommen.

Nicht zuletzt for­dern uns die demo­gra­fi­schen Ent­wick­lun­gen extrem her­aus – im Wett­lauf mit der Zeit, um Per­so­nal für neue Anfor­de­run­gen fit zu machen und die Hür­de „Fach­kräf­te-Man­gel“ zu über­win­den. Mit unse­rer Fuji­tsu Enter­pri­se Plat­form Ser­vices Aca­de­my stär­ken wir Kun­den den Rücken, indem wir uns rund um Data Cen­ter-Tech­no­lo­gien, ein­schließ­lich der bewähr­ten Main­frames, um die Aus- und Wei­ter­bil­dung sowie die Gewin­nung von inter­es­sier­ten Nach­wuchs­kräf­ten küm­mern. Dabei bezie­hen wir Kun­den und Part­ner eben­so ein wie Lehr­in­sti­tu­te, Hoch­schu­len, Pro­fes­so­ren, Stu­die­ren­de und Schü­ler und freu­en uns dabei auf Nach­wuchs in der Fuji­tsu-Fami­lie. Ins­be­son­de­re enga­gie­ren wir uns z. B. mit Initia­ti­ven für Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten in ver­schie­de­nen Pro­jek­ten, um aktu­el­le IT-Trend-Topics in Lehr­plä­nen pra­xis­nah zu ver­mit­teln oder Dua­le Stu­den­ten­pro­gram­me zu unter­stüt­zen. Neben aktu­el­len Trend-Topics gehö­ren Main­frame-The­men natür­lich eben­so dazu und gewin­nen sogar zuneh­mend an Interesse.

War­um inves­tie­ren wir als Unter­neh­men seit vie­len Jah­ren in Bil­dung, Part­ner­schaf­ten und Koope­ra­tio­nen? Weil es so wich­tig ist, nicht nur Stär­ken zu bün­deln, son­dern dabei die Nach­wuchs­ge­nera­ti­on früh­zei­tig ein­zu­bin­den und für die Viel­falt der IT-Welt zu begeis­tern – pra­xis­na­he Bil­dungs­an­ge­bo­te in Leh­re und For­schung sind hier eine Berei­che­rung. Krea­ti­ve Ange­bo­te, wie die Betei­li­gung an Initia­ti­ven wie dem Main­frame MOOC des HPI Pots­dam, die Main­frame Days oder Win­ter School-Pro­jek­te gehö­ren dazu.

Die Win­ter School 2019 bie­tet auch in die­sem Jahr wie­der an vier Tagen ein viel­sei­ti­ges Pra­xis- und Event­pro­gramm, das bei Stu­die­ren­den inzwi­schen sehr beliebt ist. In Koope­ra­ti­on mit dem Anwen­der­ver­ein NEXT fin­det übri­gens im Febru­ar 2019 die nächs­te statt. Dies­mal geht es nach Bay­risch­zell. Die Vor­be­rei­tun­gen lau­fen auf Hoch­tou­ren und wir freu­en uns schon heu­te auf die Tage mit inter­es­san­tem Austausch.

Letzt­lich sind gemein­sa­me Pro­jek­te und Initia­ti­ven, die sich auf pra­xis­na­he The­men kon­zen­trie­ren und inno­va­ti­ve Tech­no­lo­gien ein­bin­den, weg­wei­sen­de Co-crea­ti­on und star­ke Beglei­ter bei der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on, denn sie hel­fen, die digi­ta­len Mus­keln zu trai­nie­ren!

Wir unter­stüt­zen Sie ger­ne auf dem gemein­sa­men Weg der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on – schließ­lich wol­len Fähig­kei­ten kon­ti­nu­ier­lich trai­niert wer­den!

Schlagwörter: , , , , ,

Story Page