close

Mit allen Einreichungen aufs Siegertreppchen – voller Erfolg für Fujitsu beim Deutschen Rechenzentrumspreis

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Deutscher_Rechenzentrumspreis_2015_Sieger
So sehen Sie­ger aus (v.l.): Wil­fried Cle­res, Ger­hard Müh­sam und Timo Lampe

 

Zum drit­ten Mal reich­ten wir von Fuji­tsu in ins­ge­samt fünf Kate­go­rien Bei­trä­ge für den Deut­schen Rechen­zen­trums­preis ein und tra­fen damit in die­sem Jahr voll ins Schwar­ze. Alle Inno­va­tio­nen schaff­ten es auf das Sie­ger­trepp­chen. Ganz vorn mit dabei: der FUJITSU Cool-safe® Liquid Coo­ling für PRIMERGY Ser­ver im Rechen­zen­trum! Wir gra­tu­lie­ren einem strah­len­den Sie­ger und freu­en uns über ein beein­dru­cken­des Gesamtergebnis!

DRZP_Kat3_Platz_1In Zusam­men­ar­beit mit unse­rem Tech­no­lo­gie-Part­ner Ase­tek ent­stand eine äußerst effek­ti­ve und effi­zi­en­te Küh­lung von PRIMERGY Mul­ti-Node Ser­vern. Mit kom­bi­nier­ter Luft-/Warm­was­ser-Flüs­sig­keits­küh­lung ermög­licht sie über 70 Pro­zent der im Ser­ver ent­ste­hen­den Wär­me direkt von CPU, RAM und Co-Pro­zes­sor­kar­ten abzu­füh­ren. Wir gra­tu­lie­ren unse­rem Kol­le­gen Ger­hard Müh­sam herz­lich zum Sieg in der Kate­go­rie 3, Küh­lung und Klimatisierung.

Zwei­mal Platz 2 für Inno­va­tio­nen rund ums Rechenzentrum

Zwei wei­te­re Inno­va­tio­nen schaff­ten es auf den zwei­ten Platz ihrer Kate­go­rie. In der Kate­go­rie 2 – „Rechen­zen­trum-Soft­ware“ – lan­de­te die FUJITSU Ser­vice Deli­very Plat­form auf dem Trepp­chen. Sie auto­ma­ti­siert und über­wacht man­dan­ten­fä­hig und kos­ten­ef­fi­zi­ent die Ser­vice Deli­very im Rechen­zen­trum. Dabei inte­griert sie alle Auf­ga­ben im lau­fen­den Betrieb wie End User Self-Ser­vice Por­tal, Ser­vice Kata­log, Res­sour­cen­pro­vi­sio­nie­rung, Moni­to­ring, Fehler‑, Ser­vice Quality‑, SLA- und Asset-Manage­ment sowie Soft­ware­ver­tei­lung zu einer stan­dar­di­sier­ten End-to-End-Ser­vice Deli­very-Lösung. Herz­li­chen Glück­wunsch an Wil­fried Cle­res und Mark Andrews!

Die eben­falls zweit­plat­zier­te varia­ble Uni­ver­sal-Blind­ab­de­ckung (VUB) für Racks im Rechen­zen­trum ver­hin­dert Luft­kurz­schlüs­se zwi­schen Kalt- und Warm­gän­gen. Kon­zi­piert für den Ein­satz in Rack­fron­ten, kann der Ein­bau der Schotts ent­we­der bei der Rack-Neu­mon­ta­ge oder nach­träg­lich wäh­rend des lau­fen­den Betriebs erfol­gen. Ein­zel­ne Racks eines Kalt­gangs kön­nen mit den ver­schieb­ba­ren Blech­ele­men­ten Schritt für Schritt mit Hard­ware bestückt wer­den. Die VUB erhöht die Ener­gie­ef­fi­zi­enz und passt in jedes Rack. Wir gra­tu­lie­ren hier unse­rem Kol­le­gen Alex­an­der Hildebrand.

Platz 3 eben­falls im Dop­pel­pack – und ein herz­li­ches Danke!

Auf dem drit­ten Platz lan­de­ten die Fuji­tsu DCMA – Tem­pe­ra­tur­sen­sor-Matrix für DCIM in der Kate­go­rie 1 – „Ideen und For­schung rund um das Rechen­zen­trum“ – sowie die Fuji­tsu Rack-Sca­le Archi­tek­tur in der Kate­go­rie 5 – „Rechen­zen­trum-IT und Netz­werk-lnfra­struk­tur“. Wir gra­tu­lie­ren unse­ren Kol­le­gen Wil­fried Cle­res, Katsus­hiro Inoue und Timo Lampe.

Für die Aner­ken­nung und das Inter­es­se an unse­ren Ein­rei­chun­gen möch­ten wir uns an die­ser Stel­le herz­lich bedan­ken. Mehr über alle Ein­rei­chun­gen erfah­ren Sie in die­sem Bei­trag. Wir zie­hen eine durch­weg posi­ti­ve Bilanz und freu­en uns über eine Men­ge Inno­va­ti­ons­kraft auf einer der füh­ren­den Rechen­zen­trums-Platt­for­men: dem Deut­schen Rechen­zen­trums­preis. Längst hat sich die­se Ver­an­stal­tung auch über die Gren­zen von Deutsch­land hin­aus eta­bliert und zeich­net Pro­duk­te und Pro­jek­te aus, die Effi­zi­enz im Rechen­zen­trum stei­gern – mit spe­zi­el­lem Fokus auf inno­va­ti­ve und visio­nä­re Lösungen.

Uns bleibt an die­ser Stel­le nur noch eines zu sagen: Herz­li­chen Glück­wunsch an alle Sie­ger! Mehr zu den Gewin­nern 2015 fin­den Sie auch auf der Inter­net­sei­te des Deut­schen Rechen­zen­trums­prei­ses.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page