close

Lieblings-Weine, Service-Automatisierung und Gewinner-Strategien im SAP-Kontext

Lieblings-Weine, Service-Automatisierung und Gewinner-Strategien im SAP-Kontext
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Am 19. Novem­ber 2020 luden wir zu einer vir­tu­el­len Wein­pro­be in das Wein­bau­mu­se­um in Stutt­gart ein. Dort beleuch­te­ten wir mit einer Exper­ten­run­de, wie die Zukunft der IT aktiv gestal­tet wer­den könn­te. SAP-Ser­vices, Cloud-Ser­vices und hybri­de IT-Archi­tek­tu­ren waren The­men, die gemein­sam im Gespräch dis­ku­tiert wur­den. Rund 80 Gäs­te waren vir­tu­ell bei die­ser Run­de dabei und konn­ten vor dem Bild­schirm die vor­her zuge­schick­ten Wei­ne genie­ßen. Auch konn­ten sie sich über Fra­gen an die Gäs­te am Gespräch beteiligen.

Die Inter­viewrun­de brach­te viel Inter­es­san­tes zu Tage. Hier die wesent­li­chen Aus­sa­gen der Teil­neh­mer:

„Wir schaf­fen Ori­en­tie­rung auf der SAP-Land­s­cape und wis­sen genau, wie wir gemein­sam Quick Wins errei­chen!” Kai Lun­ke, Head of SAP Con­sul­ting, hob zu die­sem Ver­spre­chen das Glas „Manifesto”-Rotwein und stieß mit den vir­tu­el­len Gäs­ten auf erfolg­rei­che Trans­for­ma­tio­nen an.

Bei der Weinprobe: Moderator Martin Puscher im Expertengespräch
Mode­ra­tor Mar­tin Puscher im Expertengespräch

„Ser­vice-Auto­ma­ti­sie­rung schafft end­lich mehr Frei­räu­me und ermög­licht den wah­ren Nut­zen von Hybrid-Cloud-Anwen­dun­gen!” Für Stef­fen Müter, Head of Ser­vices Fuji­tsu und Geschäfts­füh­rer bei Fuji­tsu TDS, steht fest, dass die Auto­ma­ti­sie­rung von IaaS-Work­flows erst der Anfang einer gan­zen Wel­le von neu­en Ideen aus dem Ser­vice­Hub ist. Gera­de in Hybrid-Cloud-Model­len wer­de nur mit Auto­ma­ti­sie­rung der Vor­teil und Mehr­wert die­ser fle­xi­blen Bereit­stel­lung von Ser­vices zu erzie­len sein, so Stef­fen Müter.

Mar­kus Seif­art, Head of Con­sul­ting Infra­st­ruc­tu­re bei Fuji­tsu, und Tho­mas Herr­mann von NetApp stell­ten in der Dis­kus­si­on deut­lich her­aus, dass trotz aller Cloud-Bekun­dun­gen das eige­ne Rechen­zen­trum immer ein Hort des uner­setz­ba­ren Wis­sens sein wer­de. Die leis­tungs­fä­hi­ge eige­ne Infra­struk­tur müs­se aber immer „cloud­fä­hig sein und eine sta­bi­le Brü­cke zu den füh­ren­den Hyper-Sca­lern besit­zen”, so Mar­kus Seifart.

Thomas Diehl mit Weinen vom Weingut Diehl
Tho­mas Diehl (links) mit Wei­nen vom Wein­gut Diehl

Ger­not Möl­ler, Direc­tor IT Infra­st­ruc­tu­re beim „hid­den cham­pion” Dräxlmai­er, und Jür­gen Skir­de von der RAG AG teil­ten kol­le­gi­al Ihre Gedan­ken zu den aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen im SAP- und IT-Busi­ness. Bei­de Exper­ten waren sich in ihrem Appell an die IT-Com­mu­ni­ty einig: „Chan­ge-Manage­ment-Skills sind die wich­tigs­te Fähig­keit, um Anfor­de­run­gen und Mög­lich­kei­ten der SAP-Welt zum wah­ren Nut­zen zu führen.”

Zum guten IT-Fach­ge­spräch steu­er­te Tho­mas Diehl vom Wein­gut Diehl die pas­sen­den Wei­ne dazu. Im Gespräch mit Mode­ra­tor Mar­tin W. Puscher zeig­te er unter­halt­sam auf, wie eng IT und Win­ze­rei ver­bun­den sind: Nicht nur im Geschmack, son­dern auch in der Visi­on der Zukunft.

Sie möch­ten die Video­auf­zeich­nung oder die Foto-Doku­men­ta­ti­on des Events anse­hen? Hier wer­den Sie fün­dig.

Schlagwörter: , , ,

Story Page