close

SHIFT automotive: Eine Brücke in die Zukunft der Mobilität

SHIFT automotive: Eine Brücke in die Zukunft der Mobilität
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Längst gehören Elek­troau­tos mit­samt ihrer „Tankstellen“ fest in unser Straßen­bild. Auch das autonome Fahren kön­nte in ein paar Jahren bere­its All­t­ag sein. Doch so dom­i­nant diese bei­den The­men ger­ade in den Medi­en sind: Die Zukun­ft der Mobil­ität hat noch viel mehr zu bieten. Was noch auf uns wartet, kön­nen Sie auf der SHIFT auto­mo­tive erfahren, die am 10. und 11. Sep­tem­ber im Rah­men der IFA in Berlin stat­tfind­et. Im Fokus des zweitägi­gen Events ste­ht neben neuen Auto­mo­bil-Tech­nolo­gien auch die Frage, wie diese verän­dern, wie wir denken, leben und fahren.

Das erwartet Sie bei Fujitsu auf der SHIFT

Schla­gen Sie mit uns auf der SHIFT auto­mo­tive eine Brücke in die Zukun­ft der Mobil­ität – und das sog­ar im wörtlichen Sinne. Mit einem 3D-TrickArt-Szenario über­winden wir die Gren­ze der Schw­erkraft – und Sie sind haut­nah dabei, mit dem Trans­port­mit­tel Ihrer Wahl. Erstellen Sie gemein­sam mit uns Ihr ganz per­sön­lich­es Bild, wie Sie in der Zukun­ft Mobil­ität nutzen möcht­en. Dabei ist die bio­metrische Authen­tifizierung, allein mit Ihrem Hand­ve­nen­muster mit PalmVein, ein wesentlich­er Baustein für die Iden­ti­fizierung und Vali­dierung von Ihnen als Benutzer.

Außer­dem haben wir für Sie eine Architek­tur mit dem Namen DRACENA im Gepäck. DRACENA ermöglicht große Daten­men­gen über tausende von Fahrzeu­gen mit IoT Dat­en in real time auszu­tauschen und somit Verkehrsströme zu bee­in­flussen, das spart Zeit und Ressourcen. Smart-City-Konzepte und autonomes Fahren wer­den damit erst möglich.

Quan­tum Com­put­ing gehört die Zukun­ft — wie auch eine PAC Studie aktuell bestätigt und Fujit­su schlägt mit dem Dig­i­tal Anneal­er eine Brücke in diese span­nende Tech­nolo­giewelt. Kom­bi­na­torische Opti­mierung, so der Fachter­mi­nus, bedeutet, dass mit Dig­i­tal Anneal­er Berech­nun­gen zum Beispiel eine Routenop­ti­mierung für mehrere Fahrzeuge, in Echtzeit, möglich wer­den. Heutige Serv­er benöti­gen zu solchen Berech­nun­gen zu viel Zeit und Energie oder es ist für sie ganz und gar unmöglich, diese Oper­a­tio­nen auszuführen.

Fujit­su möchte mit diesen Ange­boten zur Umset­zung von nach­halti­gen Lösun­gen inspiri­eren und mit Con­nect­ed Ser­vices die Mobil­ität der näch­sten Gen­er­a­tion unter­stützen, sowohl im Per­so­n­en- als auch Güter­verkehr.

Vorträge und Panel-Diskussionen: Expertenwissen hautnah

Neben den Ser­vices und Lösun­gen, die wir an unserem Stand auf der SHIFT auto­mo­tive vorstellen, nehmen wir auch am Vor­tragspro­gramm teil. Am 11. Sep­tem­ber bericht­en Hugo Lerias und Christof Schlei­dt von Fujit­su ab 11:25 Uhr darüber, wie Fujit­su Con­nect­ed Ser­vices die Mobil­ität der Zukun­ft bee­in­flussen kön­nen: „Opti­mis­ing the Jour­ney: How to Make Free-Flow Car­shar­ing Work“. Außer­dem sind die bei­den Experten Teil der Pan­el-Diskus­sion am 11. Sep­tem­ber ab 12:05 Uhr zum The­ma: „Trans­form­ing Our Cities – Smart Mobil­i­ty in the Dig­i­tal Soci­ety.

Sehen wir uns in Berlin?

Besuchen Sie uns am 10. und 11. Sep­tem­ber auf der SHIFT auto­mo­tive in Berlin und sprechen Sie mit uns über die Zukun­ft der Mobil­ität. Sie find­en uns in der IFA NEXT Grand The­ater Hall 26b. Wir freuen uns auf Sie!

Schlagwörter: , , , , , , ,

Story Page