Nach dem großen Erfolg des Oktoberfests auf dem Fujitsu Forum 2013 war für uns klar: Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Oktoberfest geben. Lange wurde geplant, viel organisiert und eine Menge vorbereitet. Gestern Abend war es dann soweit und es hieß wieder: O’zapft is! Eigentlich müssen wir gar nicht viele Worte verlieren, sondern möchten viel lieber Bilder sprechen lassen, um Ihnen einen Eindruck vom rundum gelungenen Abend zu geben.

Für ein so erfolgreiches Oktoberfest braucht es nicht nur eine große Menge Bierkrüge. Wie viel Arbeit hinter einer solchen Veranstaltung steckt, ahnt man vielleicht nicht sofort – Grund genug für uns, das anhand einiger wirklich beeindruckender Zahlen zu veranschaulichen, die uns aus erster Hand zur Verfügung gestellt wurden: Von Manuela Zintz, in deren Verantwortung dieser Teil des Fujitsu Forum 2014 lag.

Allein für die grüne Dekoration wurde ein Sprinter bis unters Dach mit Tannenzweigen beladen, insgesamt 500 Kilogramm. Das stachelige Grün wurde direkt in die 10.000 Quadratmeter große Halle geliefert. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Die Küche verarbeitete verarbeitete 2.5000 ganze Hendl und stolze 700 Kilogramm Lebkuchenteig. Zum Vergleich: Ein ausgewachsener Bulle bringt ebenfalls 700 Kilogramm auf die Waage. Apropos Gewicht. Mit einem Durchmesser von sechs Metern und 600 Kilogramm stand der große Oktoberfest-Kranz, in den sich das besagte Tannengrün verwandelte, dem Lebkuchenteig in nichts nach.

O´zapft wars – und das sind die Fakten:

  • 18.000 Bierkrüge
  • 2.500 Arbeitsstunden von Küche und Service
  • 2.500 ganze Hendl
  • 10.000 Liter Bier
  • 700 Kilogramm Lebkuchenteig für Herzen
  • 500 Laufmeter Stoff für die Banner
  • 500 Kilogramm Stoffe für die Seitenwände
  • 500 Kilogramm Tannengrün für den großen Kranz
  • 5 Kilometer Kabel für Licht und Ton
  • 750 Meter Traverse
  • 15.000 Arbeitsstunden

Gäste aus 80 verschiedenen Ländern feierten zusammen, tanzten zu der Original-Wiesnband Zwietracht, networkten in gemütlicher, urbayrischer Atmosphäre und maßen sich bei traditionell bayrischen Spielen wie „Hau den Lukas“ und dem Baumstammsägen und -nageln. Brotzeitbretterl und Tablets – zwei Dinge, die auf den ersten Blick eigentlich nicht zusammengehören, sich aber perfekt ergänzen. O´zapft wars!

Blog_FF2014_Footer Human Centric Innovation In Fujitsu Aktuell erhalten Sie im Vorfeld und während des Events Informationen über das Fujitsu Forum am 19. und 20. November im ICM München. Erfahren Sie, wie eine sichere und erfolgreiche Zukunft durch Innovationen in der Informations- und Kommunikationstechnologie erreicht werden kann. IT-Strategen, Entscheidungsträger und Experten präsentieren in zukunftsweisenden Keynotes, praxisnahen Expertenrunden und zahlreichen Diskussionsforen die Innovationen der IT und deren praktischen Nutzwert für Sie und Ihr Unternehmen.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.