close

Den „User“ eines Fußballs gibt es nicht – die ganze Welt der Bildung auf der didacta 2016

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Intel Inside®. Leistungsstarke Lösung Outside.

Intel_LogoVollkommen selbstverständlich nutzen Kinder und Jugendliche Begriffe wie „mobil“ und sie verwenden Medien und Endgeräte als Informationsplattform, ohne sich Gedanken darüber zu machen. Dabei käme ihnen die Bezeichnung „User“ wahrscheinlich nicht in den Sinn. Am Beispiel seines Sohnes erklärt David Gentle, Director of Foresight, Fujitsu, warum technologische Grenzen zunehmend ihre Bedeutung verlieren und warum es den „User“ eines Fußballs nicht gibt. Fazit seines Beitrages: Eine Welt ohne Medien können wir uns längst nicht mehr vorstellen. Das gilt auch für die Schule. Auf der Bildungsmesse didacta 2016 vom 16. bis 20. Februar in Köln zeigen wir Ihnen die gesamte Zukunft des Lernens. 
Education1024x768pxÜber 870 Anbieter präsentieren ihre Lösungen für die unterschiedlichsten Bildungsbereiche – von der frühkindlichen Bildung bis hin zur Erwachsenenbildung. Medienkompetenz spielt dabei immer eine Rolle, für beide Seiten. Besuchen Sie uns auf unserem Stand E10-F15 – Gemeinschaftsstand Bündnis für Bildung – in der Halle 9 und lassen Sie sich für die jüngsten Innovationen mit sicherer Lerninfrastruktur begeistern. Wir möchten Sie mit den Möglichkeiten des mediengestützten Lernens inspirieren und mit unseren Lösungen einen Beitrag für eine Gesellschaft leisten, in der jeder in jedem Alter innovativ sein kann. Als Voraussetzung dafür benötigen wir ein engmaschiges Netzwerk, in dem sich jeder mit jedem von jedem Ort aus verbinden kann.

Medienkompetenz gehört ebenso auf den Stundenplan wie Mathe und Deutsch

didacta___StartseiteAuf ein solches Netzwerk stützt sich auch die von Fujitsu entwickelte Lerninfrastruktur „Securon for Schools“, die wir Ihnen auf der didacta 2016 präsentieren. In langjähriger Interaktion mit verschiedenen Schulen entwickelte Fujitsu die Infrastruktur für unterschiedliche Plattformen wie Windows, Android oder Apple. „Securon for Schools“ ermöglicht medialen Unterricht in einer sicheren Umgebung, entspricht den Datenschutzanforderungen und verfügt über einen integrierten Kinder- und Jugendschutz sowie den geschützten Lernmittel-, Medien- und Speicherzugang. Schüler und Lehrer können mit intuitiv zu bedienenden Oberfläche von jedem Ort aus und jederzeit auf Lerninhalte zugreifen. Medien, Arbeitsmethoden und pädagogische Konzepte lassen sich in der Lerninfrastruktur problemlos kombinieren.

Mobil zu agieren gewinnt in einer sich digitalisierenden Welt immer mehr an Bedeutung. Das gilt nicht nur für den Bildungssektor, sondern für jeden Lebensbereich. Daten spielen eine wichtige Rolle und Medienkompetenz gehört ebenso auf den Stundenplan wie Mathe und Deutsch. Entdecken Sie auf der didacta 2016 mit uns die gesamte Welt der Bildung und eine neue Zukunft, in der jeder jederzeit und überall innovative Ideen beitragen kann. Für eine Gesellschaft, in der jeder von Technologie profitiert.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

No Comments

Leave a reply

Post your comment
Enter your name
Your e-mail address

Story Page