close

Ein Jahr DigitalPakt Schule: wie geht es weiter?

Ein Jahr DigitalPakt Schule: wie geht es weiter?
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Gute Bil­dung ist eine der wich­tigs­ten Grund­la­gen für das Leben. Mehr und mehr kommt auch in die­sem Bereich die Digi­ta­li­sie­rung an und wirkt sich mas­siv auf den Unter­richt an Schu­len aus. Das bringt nicht nur gro­ße Her­aus­for­de­run­gen mit sich – son­dern auch gro­ße Chan­cen. Für Bil­dungs­ver­ant­wort­li­che und Lehr­kräf­te erge­ben sich durch die digi­ta­le Unter­stüt­zung völ­lig neue Mög­lich­kei­ten. Schü­ler las­sen sich durch com­pu­ter­un­ter­stütz­te Lern­me­tho­den begeis­tern und die Wis­sens­ver­mitt­lung inten­si­vie­ren.

5 Milliarden Euro für die Digitale Bildung

5 Milliarden Euro für die Digitale BildungEine bes­se­re Aus­stat­tung der deut­schen Schu­len mit digi­ta­ler Tech­nik ist das Ziel des Digi­tal­Pakt Schu­le. Am 20. Febru­ar 2019 ver­ab­schie­de­te der Bund nach zwei­jäh­ri­gen Ver­hand­lun­gen den Pakt und stell­te 5 Mil­li­ar­den Euro für die Digi­ta­li­sie­rung zur Ver­fü­gung.

Was genau för­der­fä­hig ist, wird auf Län­der­ebe­ne fest­ge­legt. Die­se län­der­spe­zi­fi­schen För­der­richt­li­ni­en wer­den dann durch indi­vi­du­el­le Lan­des­pro­gram­me ergänzt. Gene­rell gilt: Das Geld soll vor allem dazu die­nen, in den Schu­len die digi­ta­le Infra­struk­tur zu ver­bes­sern – etwa mit­tels WLAN oder durch digi­ta­le Tafeln. Die Aus- und Fort­bil­dung obliegt dabei den Län­dern, die Ent­wick­lung päd­ago­gi­scher Kon­zep­te den Schu­len.

Seit dem Start des Digi­tal­Pakts ist mehr als ein Jahr ver­gan­gen – Zeit für eine Zwi­schen­bi­lanz. Außer­dem möch­ten wir Ihnen heu­te zei­gen, wie wir Ihnen bei der Digi­ta­li­sie­rung Ihrer Schu­le zur Sei­te ste­hen.

Der aktuelle Stand beim DigitalPakt Schule

Lei­der ist auch ein Jahr nach dem Start auf Län­der­ebe­ne noch nicht über­all umfas­send geklärt, wer für Anträ­ge und Bera­tung ver­ant­wort­lich ist. Die nöti­gen Zustän­dig­kei­ten und Ent­schei­dungs­ebe­nen müs­sen viel­fach erst noch geschaf­fen wer­den. In den Län­dern, die zum Start des Schul­jah­res 2019 / 2020 bereits För­der­richt­li­ni­en ver­ab­schie­det haben, wur­den zudem bis­her nur weni­ge För­der­gel­der bean­tragt. Die Gesamt­sum­me der bewil­lig­ten Mit­tel liegt bei gera­de ein­mal 40 Mil­lio­nen Euro.

Ein mög­li­cher Grund dafür: Der Weg zu den För­der­mit­teln ist nicht immer ein­fach. Denn Schu­len, die von den Gel­dern pro­fi­tie­ren möch­ten, müs­sen Medi­en­kon­zep­te ent­wi­ckeln. Die­se fügen die Schul­trä­ger anschlie­ßend zu einem Medi­en­ent­wick­lungs­kon­zept zusam­men, mit wel­chem schließ­lich auf Län­der­ebe­ne die För­der­gel­der bean­tragt wer­den.

Eine gute Zusam­men­fas­sung des aktu­el­len Stands in Sachen Digi­tal­Pakt fin­den Sie im Tages­schau-Bericht „Ein­mal fünf Mil­li­ar­den wird nicht rei­chen”.

So klappt die Digitale Bildung

Digitale Bildungskonzepte zukunftssicher und nachhaltig zu erstellen ist wichtiger denn je.Die letz­ten Wochen haben uns in eine völ­lig neue Situa­ti­on gebracht und dabei deut­lich gezeigt: Digi­ta­le Bil­dungs­kon­zep­te zukunfts­si­cher und nach­hal­tig zu erstel­len ist wich­ti­ger denn je. Mit dem „Sofort­aus­stat­tungs­pro­gramm” ste­hen nun wei­te­re 500 Mil­lio­nen Euro für das digi­ta­le Ler­nen bereit.

Wir beglei­ten Bil­dungs­ein­rich­tun­gen seit dem Start des Digi­tal­Pakts auf ihrem Weg und konn­ten dabei wert­vol­le Erfah­run­gen sam­meln. Die­se Erfah­run­gen möch­ten wir nun ger­ne mit ihnen tei­len: beim Fuji­tsu Schul­tag Digi­tal. Im kos­ten­lo­sen Webi­nar am 26. Mai 2020 ab 14:00 Uhr dreht sich alles um die Fra­ge, wie Schu­len und Schul­trä­ger die aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen meis­tern und was wir aus der Kri­se ler­nen kön­nen. Gemein­sam mit Exper­ten aus Päd­ago­gik und Gesell­schaft spre­chen wir unter ande­rem über die­se The­men:

  • Wel­che Aus­wir­kun­gen haben die Erkennt­nis­se der letz­ten Wochen auf den Digi­tal­pakt?
  • Wie kön­nen Schu­len und Schul­trä­ger gemein­sam Medi­en­ent­wick­lungs­plä­ne bewäl­ti­gen?
  • Wel­che Digi­tal­kom­pe­ten­zen sind bei Leh­ren­den und Ler­nen­den erfor­der­lich?
  • Wie müs­sen sich Schu­len in Zukunft orga­ni­sie­ren – Stich­wort „agi­le Schu­len”?

Mode­riert wird das Webi­nar von Jür­gen Luga. Er ist als frei­er Bil­dungs­re­dak­teur tätig und zudem Redak­ti­ons­lei­ter des im Fried­rich Ver­lag erschei­nen­den Fach­me­di­ums „bil­dung + schu­le digi­tal”. Luga ist außer­dem Pro­gramm­lei­ter der renom­mier­ten Hohen­lo­her Aca­de­my und des Forums school@LEARNTEC. Außer­dem war­ten die­se Refe­ren­ten auf Sie:

  • San­dy Jahn, Refe­ren­tin für Bil­dung und Digi­tal­kom­pe­ten­zen, Initia­ti­ve D21 e.V.
  • Anne Dede­rer, Medi­en­päd­ago­gin und Exper­tin Medi­en­ent­wick­lungs­plä­ne, Red­net AG
  • Knuth Lan­ge, Depart­ment Direc­tor Edu­ca­ti­on, Fuji­tsu Tech­no­lo­gy Solu­ti­ons GmbH
  • Tho­mas Reyes, IT Con­sul­tant Cli­ent Com­pu­ting Devices, Fuji­tsu Tech­no­lo­gy Solu­ti­ons GmbH

Jetzt anmelden

Sei­en Sie beim Fuji­tsu Schul­tag Digi­tal am 26. Mai dabei und ver­schaf­fen Sie sich einen Infor­ma­ti­ons­vor­sprung. Wer­den Sie aktiv, ent­wi­ckeln Sie zug­kräf­ti­ge Kon­zep­te und sichern Sie sich wert­vol­le För­der­gel­der. Mel­den Sie sich am bes­ten noch heu­te an.

Schlagwörter: , , , ,

Story Page