Fast wie „in echt“ - die Virtual Co-creation Experience

Stecken Sie schon mitten in der Digitalen Transformation? Oder planen Sie entsprechende Projekte? An welchem Punkt Ihrer Reise Sie sich auch immer befinden – eins werden Sie sicherlich schon festgestellt haben: Die Digitale Transformation ist ein komplexes Unterfangen. Und es ist schwer, sie alleine zu bewältigen. Setzen Sie daher immer auf starke Partner und für eine erfolgreiche Zusammenarbeit auf ein wichtiges Werkzeug: Co-creation.

Co-creation geht auch virtuell

Gemeinsam mit anderen an Projekten zu arbeiten und Lösungen zu finden geht am besten, wenn alle an einem Ort versammelt sind. Mittlerweile blicken wir auf eine große Zahl erfolgreicher Workshops auf Basis des FUJITSU Human Centric Experience Design (HXD)-Ansatzes zurück – im Digital Transformation Center (DTC) in München oder mit dem mobilen DTC immer dort, wo Sie sind.

Aber manchmal lassen es die Umstände nicht zu, dass sich alle Beteiligten an einem Ort versammeln. Das muss nicht einmal eine Pandemie sein – schon wenn ein Team aus global stark verteilten Kollegen besteht, ist es nicht mehr so einfach, alle an einen realen Tisch zu bekommen. Doch auch dafür haben wir nun eine Lösung: Die Virtual Co-creation Experience. Ein schöner Nebeneffekt: Sie sparen lange Anreisen und hohe Kosten – und verbessern Ihren Carbon Footprint deutlich. Ihr Einsatz ist vergleichsweise gering: Etwas Zeit, eine ruhige Arbeitsumgebung, ein stabiles Netzwerk und ein gutes Headset.

Fast wie „in echt“ – Co-creation mit QUBE

Für unsere Virtual Co-creation Experience setzen wir auf das Tool QUBE. Mit dem Service können wir, ganz wie in den „Live“-Workshops, gemeinsam mit Ihnen und auf der Basis des HXD an Ihren ganz individuellen Herausforderungen arbeiten. Wir beschäftigen uns dabei in Kleingruppen mit Personae, fiktiven Stakeholdern, die jeweils vor einer Herausforderung stehen. Dadurch, dass jede Gruppe eine eigene Perspektive betrachtet, entsteht am Ende ein ganzheitliches Konzept.

Auch wenn es zunächst so scheint: So sehr unterschiedet sich ein Workshop in QUBE gar nicht von einem „in echt“. Jeder Teilnehmer besitzt einen persönlichen Avatar, mit dem er sich frei im virtuellen Raum bewegen kann. So können Sie – trotz räumlicher Trennung – mit Ihren Kollegen interagieren, mit Ihnen an einem Tisch sitzen, gemeinsam Notizbretter nutzen … völlig egal, wo sich jeder einzelne des Teams gerade befindet.

Die Möglichkeiten der Virtual Co-creation Experience

Neben dem Gesamtüberblick – per „Bird’s Eye View“ – in dem Sie sehen, welcher Kollege gerade wo ist, können Sie in Kleingruppen arbeiten. Discussion Boards, Drawing Boards, Whiteboards und Idea Cards ermöglichen Co-creation in all ihren Facetten. Wählen Sie Bilder aus und fügen Sie Notizen hinzu. Vergrößern oder verkleinern Sie alles nach Belieben, verschieben Sie Elemente, bringen Sie jederzeit neue Notizen ins Spiel. Für Diskussionen in Kleingruppen gibt es „Soundzones„, in denen Sie mit den anderen Gruppenmitgliedern sprechen können, ohne den Rest des Gesamt-Teams zu stören – oder von deren Gesprächen abgelenkt zu werden. Die Ergebnisse der Gruppenarbeit sollen präsentiert werden? Auch das geht – per geteiltem Bildschirm oder dem Bild Ihrer Webcam.

Wie eingangs erwähnt: Viel mehr als ein wenig Zeit und zuverlässige Technik brauchen Sie eigentlich nicht. Unsere Tipps für einen möglichst entspannten und effizienten Workshop:

  • Suchen Sie sich für Ihre Teilnahme einen ruhigen Ort
  • Machen Sie es sich bequem und haben Sie Erfrischungen griffbereit
  • Reservieren Sie die Zeit ausschließlich für den Workshop. Stellen Sie Telefon, Mails und Chats auf lautlos oder aus

Wie geht es nach den Workshops weiter?

Auch nach Beendigung des eigentlichen Workshops sind Ihre Ergebnisse nicht verloren. Ihre erschaffenen Assets sind nach Ihrer Session für 30 Tage im Co-creation-Raum verfügbar. Außerdem erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden einen Output-Report – passwortgeschützt und mit den wichtigsten Highlights und Ergebnissen.

Innerhalb von zwei Wochen nach der Session wird es ein Follow-up-Meeting geben. In diesem reviewen wir gemeinsam die vereinbarten Schritte und die gesetzten Prioritäten. Zusammen arbeiten wir daran, Ihre Vision und Ihr Konzept voran zu treiben. Das alles kann gerne wieder im gewohnten Co-creation Space stattfinden – fühlen Sie sich also ganz zuhause.

Nehmen Sie an einer Virtual Co-creation Experience teil

Sie möchten noch mehr zum Thema erfahren? Alle Informationen erhalten Sie in unserem Flyer oder auf der Webseite zum FUJITSU Co-creating Programm. Sie wollen persönlich Kontakt aufnehmen? Dann sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

Noch in diesem Monat haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrem Unternehmen selbst einmal an einer Virtual Co-creation Experience teilzunehmen. Am 31. Juli bieten wir für Unternehmen aus der Fertigungsindustrie eine Virtual Co-creation Experience zur S/4HANA Transformation an. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen den Weg zum „Intelligent Enterprise“ beschreiten – mit SAP und S/4HANA als zentralen Baustein. Im Fokus stehen essentielle Fragen: Wie geht man die Transformation an? Welcher Migrations-Ansatz ist zu empfehlen (Greenfield-, Brownfield- oder Bluefield-Approach)? Welche Hausaufgaben sind bis wann zu erledigen, damit eine Umstellung bis 2025 klappt? Hier geht’s zur Anmeldung.

Sie interessieren sich eher für das Thema „Smart Factory Innovation„? Dazu haben wir im September und Oktober gleich zwei Workshops aufgesetzt. Dort erarbeiten wir gemeinsam, wie Sie mit Hilfe von intelligenten Shop Floor-Lösungen Produktionsprozesse nachhaltiger und effizienter gestalten können. Wie finden Sie zusätzliches Potential, um heutige Verschwendung zu erkennen und zielgerichtet dauerhaft zu unterbinden? Wie binden Sie effizient auch Dritte Parteien wie Instandhaltung und Maschinenlieferanten mit ein? Und wie finden Sie einen erfolgreichen Weg von einem Anwendungsfall in eine agile technische Umsetzung? Für Antworten auf diese Fragen melden Sie sich am besten noch heute für einen der beiden Termine an: 1. September 2020 oder 21. Oktober 2020.



Sie möchten schon gehen?

Abonnieren Sie vorher noch schnell unseren Newsletter – so verpassen Sie keinen neuen Beitrag.