close

Erlebnis-IT auf dem Asphalt, im Stadion und unter Tage – im Januar starten die Storage Days 2017

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Wie las­sen sich inno­va­ti­ve Sto­rage Lösun­gen und außer­ge­wöhn­li­che Erleb­nis­se am bes­ten mit­ein­an­der ver­bin­den? Am 24. Janu­ar fällt der Start­schuss für ech­te Erleb­nis-IT in Han­no­ver. Mit den Fuji­tsu Sto­rage Days 2017 schla­gen wir ein­mal mehr eine außer­ge­wöhn­li­che Brü­cke zwi­schen IT und Adre­na­lin pur. An ins­ge­samt sie­ben spek­ta­ku­lä­ren Orten prä­sen­tie­ren wir Ihnen unse­re Lösun­gen in Theo­rie und Pra­xis.  Außer­dem zei­gen wir Ihnen zum Bei­spiel, wie sich „Drif­ten” wirk­lich anfühlt.

Bei einem gekonnten Drift zählen Stil, Winkel und Geschwindigkeit

pachfurt_2„Quer fah­ren” gehört im all­täg­li­chen Stra­ßen­ver­kehr zu den unfrei­wil­li­gen Fahr­ma­nö­vern. Nicht umsonst beschreibt das Wort „Drif­ten” einen insta­bi­len Fahr­zeug­zu­stand. Renn­pro­fis nut­zen die­se Tech­nik jedoch, um pro Kur­ve wert­vol­le Sekun­den ein­zu­spa­ren. Bei einem gekonn­ten „Drift” zäh­len Stil, Win­kel und vor allem die Geschwin­dig­keit. Eine Gera­de bleibt eben die kür­zes­te Ver­bin­dung zwi­schen zwei Punk­ten. Wie sich „Drif­ten” wirk­lich anfühlt, zeigt der Dri­ving Coach und Drift­welt­meis­ter Wer­ner Gusen­bau­er auf unse­ren Sto­rage Days 2017. Sowohl im Dri­ving Camp Pach­furth am 2. Febru­ar als auch in der ziegelei101 in München/Ismaning am 7. Febru­ar dür­fen Sie als Co-Pilot im Drift­ta­xi bei  Wer­ner Gusen­bau­er Platz nehmen.

Um den Rausch der Geschwin­dig­keit geht es auch am 26. Janu­ar im Por­sche Werk Leip­zig. Ein­mal mehr neh­men wir Sie mit auf eine rasan­te Renn­stre­cke und das gleich in dop­pel­ter Hin­sicht. Sowohl auf dem Asphalt als auch auf der Daten­au­to­bahn kommt es auf Sicher­heit und Schnel­lig­keit an. Immer mehr Daten müs­sen immer schnel­ler ana­ly­siert, bear­bei­tet, gesi­chert oder auf Rei­sen geschickt wer­den. Rechen­zen­tren stem­men als Kno­ten­punk­te einer digi­ta­len Welt immer grö­ße­re und kom­ple­xe­re Auf­ga­ben. An sie­ben Sta­tio­nen prä­sen­tie­ren wir Ihnen inno­va­ti­ve Lösun­gen aus dem Fuji­t­s­u­Port­fo­lio und auch die Pra­xis bleibt wäh­rend der Sto­rage Days 2017 nicht auf der Strecke.

Eine besondere Perspektive – in vielerlei Hinsicht

storage-days-2017-bern-stadion-01An die­ser Stel­le möch­ten wir noch ein­mal unse­ren Kun­den dan­ken, die aus ihrer eige­nen Erfah­rung berich­ten wer­den und die Her­aus­for­de­run­gen der Digi­ta­li­sie­rung somit aus einer ganz beson­de­ren Per­spek­ti­ve schil­dern. Apro­pos Per­spek­ti­ve – wie fühlt sich eigent­lich ein Fuß­ball­spie­ler inmit­ten von 31.783 Fans? Exakt so vie­le Plät­ze bie­tet das Sta­de de Suis­se oder auch „Wank­dorf” in Bern. Als zweit­größ­tes Sta­di­on der Schweiz kann das Sta­de de Suis­se mit eini­gen High­lights auf­war­ten. Es behei­ma­tet nicht nur die BSC Young Boys, son­dern auch eines der größ­ten Ein­kaufs­zen­tren der Schweiz sowie das welt­weit größ­te Son­nen­kraft­werk sei­ner Art. Mit einer ver­bau­ten Beton­mas­se von über 100.000 Kubik­me­tern wiegt das „Wank­dorf” mehr als der Eifel­turm. Am 9. Febru­ar schau­en wir mit Ihnen hin­ter die Kulis­sen die­ses Fuß­ball-Boll­werks. Pro­bie­ren Sie doch selbst ein­mal einen Schuss auf das Tor und genie­ßen Sie die ein­zig­ar­ti­ge Atmo­sphä­re des Sta­de de Suisse.

Wer die Sto­rage Days 2017 nicht ganz so sport­lich genie­ßen möch­te, kommt am 24. und 31. Janu­ar voll auf sei­ne Kos­ten. Im Fokus die­ser bei­den Ter­mi­ne steht nicht der Sport, son­dern der Humor. Auf ein­zig­ar­ti­ge Wei­se beweist uns IT-Kolum­nist Josef Bertl, wie sehr unser All­tag bereits mit der IT ver­wach­sen ist. Sowohl am Expo-Wal in Han­no­ver als auch im Barock­schloss Mann­heim phi­lo­so­phiert der Come­dy-Künst­ler über Sto­rage-Lösun­gen, die wir so wahr­schein­lich noch nie gese­hen haben.

Der Wandel einer ganzen Region unter Tage und auf der digitalen Rennstrecke

storage-days-2017-essen-zollvereinEtwas ganz Beson­de­res war­tet auch beim letz­ten Ter­min der Sto­rage Days 2017 auf Sie. Am 14. Febru­ar neh­men wir Sie mit unter Tage. Auf dem Denk­mal­pfad ZOLLVEREIN®/Schacht XII durch­que­ren wir ein­mal die Geschich­te des Berg­werks und nicht nur gigan­ti­sche Maschi­nen ste­hen hier im Mit­tel­punkt. Auch die Geschich­ten der Men­schen, die ihr Arbeits­le­ben unter der Erde ver­bracht haben, las­sen sich in der ehe­mals größ­ten Stein­koh­le­ze­che der Welt spü­ren. Aus gutem Grund gilt die­ser Ort als die „schöns­te Zeche der Welt”. Seit dem Jahr 2001 gehört die Zeche Zoll­ver­ein zum UNESCO-Welt­kul­tur­er­be. Hun­der­te Berg­wer­ke för­der­ten im Ruhr­ge­biet Koh­le, doch nur Eines darf die­sen Titel tra­gen. Ein­drucks­voll prä­sen­tiert die Zeche Zoll­ver­ein in Essen den Wan­del einer gan­zen Regi­on – und was passt bes­ser zum Wan­del der Digi­ta­li­sie­rung, der unse­re Welt verändert?

Ab dem 24. Janu­ar star­tet mit den Sto­rage Days 2017 die Erleb­nis-IT-Sai­son. Alle Infor­ma­tio­nen rund um die Ver­an­stal­tung fin­den Sie auch auf unse­rer Inter­net­sei­te (Link lei­der nicht mehr ver­füg­bar). Sichern Sie sich jetzt noch einen Platz und eine Chan­ce auf ech­tes Drift-Fee­ling. An jedem Stand­ort bekom­men Sie mit unse­rem Gewinn­spiel die Chan­ce auf eine Fahrt mit Wer­ner Gusenbauer.

Hier kom­men noch ein­mal alle Ter­mi­ne im Überblick:

  • 24. Janu­ar: Expow­al Hannover
  • 26. Janu­ar: Por­sche Leipzig
  • 31. Janu­ar: Barock­schloss Mannheim
  • 2. Febru­ar: Dri­ving Camp Pach­furth, Österreich
  • 7. Febru­ar: ziegelei101, München-Ismaning
  • 9. Febru­ar: Sta­de de Suis­se, Bern (Schweiz)
  • 14. Febru­ar: Zeche Zoll­ver­ein, Essen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Story Page