close

CeBIT 2017: Die Datenflut allein macht das Internet der Dinge nicht aus – Intelligent Dashboard

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Schau­en Sie sich einen kur­zen Moment in Ihrer Umge­bung um. Wie vie­le Din­ge kom­mu­ni­zie­ren über das Inter­net unter­ein­an­der oder mit Ihnen? Bereits im letz­ten Jahr sag­te Dr. Josef Reger, Chief Tech­no­lo­gy Offi­cer, Fuji­tsu Fel­low, EMEIA dem Inter­net der Din­ge (IoT) eine gran­dio­se Zukunft vor­aus. Heu­te lie­fern uns zahl­rei­che Sen­so­ren um uns her­um bestän­dig Daten – und die Zahl der ver­netz­ten Din­ge steigt jeden Tag.

Ob Toas­ter, Kühl­schrank, Wasch­ma­schi­ne oder Sen­so­ren, mit dem IoT ent­steht ein gigan­ti­sches Netz­werk, das uns mit Daten über­schwemmt. Nur wie kön­nen wir die­se Daten­flut effi­zi­ent nut­zen – und wo? Dar­über hat sich Fuji­tsu in Zusam­men­ar­beit mit der INESA Group Gedan­ken gemacht und das „Intel­li­gent Dash­board” entworfen. 

Um eine Fabrik ab einer bestimm­ten Grö­ßen­ord­nung zu mana­gen, müss­te ein Mensch allein sich klo­nen. Wir kön­nen nicht über­all gleich­zei­tig nach dem Rech­ten schau­en und gera­de auf einem weit­läu­fi­gen Gelän­de müss­ten wir unse­re Augen über­all haben. Läuft alles ein­wand­frei? Wo gibt es Stö­run­gen im Betriebs­ab­lauf? Funk­tio­niert die Tech­nik? Sen­so­ren auf dem gesam­ten Fabriks­ge­län­de erfas­sen per­ma­nent Daten und hier kommt das Inter­net der Din­ge ins Spiel.

Zwar können wir nicht überall sein, das Internet der Dinge kann es schon

CeBIT Internet der DingeZwar kön­nen wir nicht über­all gleich­zei­tig sein, das IoT jedoch kann es schon. Um alle gesam­mel­ten Daten in Echt­zeit zu ver­ar­bei­ten und dabei ein hohes Maß an Sicher­heit zu gewähr­leis­ten, kam eine Daten­ana­ly­se­platt­form hin­zu. Auf dem Intell­li­gent Dash­board sieht der Mana­ger nun sofort, wo etwas nicht stimmt. Mit der vir­tu­el­len Assis­ten­tin „Anna” las­sen sich Ent­schei­dun­gen so sehr viel schnel­ler tref­fen. Visu­ell dar­ge­stellt las­sen sich alle rele­van­ten Daten sofort erfas­sen. Wich­ti­ge Fak­to­ren wie Sta­tus, Qua­li­tät oder Ener­gie­ver­brauch stellt das Dash­board anspre­chend und über­sicht­lich dar.

Die Daten­flut allein macht den Nut­zen des IoT eben nicht aus. Es gilt, rele­van­te Daten rich­tig zu nut­zen. Jeden Tag pro­du­ziert das Inter­net der Din­ge eine gigan­ti­sche, mitt­ler­wei­le unüber­schau­ba­re Men­ge an Daten. Auch das IoT als Mega­trend treibt die Digi­ta­li­sie­rung so wei­ter vor­an. Wie sich die­ser Trend effi­zi­ent und im Sin­ne des Men­schen nut­zen lässt, zei­gen wir Ihnen auf der CeBIT in Han­no­ver. Mit dem Intel­li­gent Dash­board in Kom­bi­na­ti­on mit UBIQUITOUSWARE zum Bei­spiel haben Sie bei­des im Blick – die Fabrik und die Sicher­heit der Mit­ar­bei­ter. Arbeits­un­fäl­le auf einem weit­läu­fi­gen Gelän­de kön­nen fata­le Fol­gen haben, weil nie­mand den Unglücks­fall sofort bemerkt.

Trotz tausend vernetzten Dingen bleibt der Mensch Dreh- und Angelpunkt einer digitalen Welt

Es dau­ert unter Umstän­den, bis Hil­fe ein­trifft. UBIQUITOUSWARE kann dem Ver­un­glück­ten wert­vol­le Zeit schen­ken, wenn etwas pas­siert. Es sen­det sofort einen Alarm und die Ret­tungs­ket­te kommt schnel­ler in Gang. Mehr zu UBIQUITOUSWARE lesen Sie auch in den Bei­trä­gen „Human Centric Inno­va­ti­on – Digi­ta­le Co-Crea­ti­on: unse­re Hig­lights auf der CeBIT 2017” und „CeBIT 2017: Kei­ne Ver­let­zung der Pri­vat­sphä­re, aber schnel­le Hil­fe im Not­fall – UBIQUITOUSWARE”. Ein­mal mehr stel­len wir damit den Men­schen in den Mit­tel­punkt, denn er bleibt Dreh- und Angel­punkt einer digi­ta­len Welt, zu der auch ein Toas­ter etwas bei­tra­gen kann.

Sie kön­nen nicht vor Ort sein, möch­ten aber den­noch nichts ver­pas­sen? Ver­fol­gen Sie das Gesche­hen online mit dem offi­zi­el­len Event­hash­tag #CeBIT17.

Digi­tal Co-Crea­ti­on. Ver­net­zen Sie sich mit Fuji­tsu Aktu­ell und erfah­ren Sie alles über die CeBIT 2017, die vom 20. bis 24. März in Han­no­ver statt­fin­det. Unter dem Mot­to der digi­ta­len Zukunft geht es für uns vor allem um Digi­tal Co-Crea­ti­on im Team mit der Human Centric Inno­va­ti­on. Mit Fuji­tsu Aktu­ell blei­ben sie up to date und erfah­ren Neu­ig­kei­ten direkt von der CeBIT – direkt aus der Zukunft der IT-Welt. Ent­de­cken, infor­mie­ren, mit­re­den – dabei sein! 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Story Page