close

Live vom Fujitsu Forum 2017: Mit Co-creation in eine erfolgreiche Zukunft

Die große Opening Keynote beim Fujitsu Forum 2017
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

„Human centric Inno­va­ti­on – Digi­tal Co-crea­ti­on“ – das Mot­to des Fuji­tsu Forums 2017 stellt das Modell der Co-crea­ti­on in den Mit­tel­punkt des Events. In der gro­ßen Ope­ning Key­note „Digi­tal Co-crea­ti­on“ wei­hen uns Tats­u­ya Tana­ka, Prä­si­dent von Fuji­tsu, Dun­can Tait, Head of EMEIA & Fuji­tsu Ame­ri­ka und Shi­ge­ru Sasa­ki, CEO bei Fuji­tsu Labo­ra­to­ries gemein­sam mit unse­ren Kun­den Oli­vi­er Onclin, COO beim bel­gi­schen Finanz-Ser­vice-Pro­vi­der Bel­fi­us und Jo De Vlieg­her, CIO beim Ener­gie- und Alu­mi­ni­um-Pro­du­zen­ten Nor­sk Hydro sowie Rob Ens­lin, Pre­si­dent of Cloud Busi­ness Group bei SAP in das Geheim­nis ein, wie Co-crea­ti­on uns im digi­ta­len Wan­del erfolg­reich macht.

Co-creation für die Gesellschaft der Zukunft

Unser Prä­si­dent Tats­u­ya Tana­ka erklärt gleich zu Beginn der gro­ßen Ope­ning Key­note, war­um wir den Fokus beim Fuji­tsu Forum 2017 auf die Co-crea­ti­on rich­ten: Wir wol­len gemein­sam mit unse­ren Kun­den nach­hal­ti­ge Wer­te und ein zukunfts­wei­sen­des Öko­sys­tem für die Märk­te der Zukunft schaf­fen. Fuji­tsu möch­te Teil Ihres Co-crea­ti­on Teams sein, um ech­te Inno­va­ti­on voranzutreiben.

Wie wir das bereits heu­te umset­zen, zeigt Ihnen Tats­u­ya Tana­ka an 3 Bei­spie­len aus der erfolg­rei­chen Zusam­men­ar­beit mit Unter­neh­men aus ganz unter­schied­li­chen Berei­chen: Audio, Land­wirt­schaft, Umweltschutz.

  1. In Zusam­men­ar­beit mit Yama­ha haben wir Kopf­hö­rer ent­wi­ckelt, mit denen Sie die Welt der Klän­ge auf gan­ze neue, ein­zig­ar­ti­ge Wei­se erle­ben. Basis die­ser inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gie ist eine neue Ver­bin­dung von Sound- und IoT-Technologie.
  2. Ein beein­dru­cken­des Bei­spiel dafür, wie Fuji­tsu weit über die Gren­zen eines ICT Unter­neh­mens das Leben in unse­rer Gesell­schaft ver­bes­sert, ist die Zusam­men­ar­beit mit Unter­neh­men aus der Land­wirt­schaft. Für ein Saat­gut­un­ter­neh­men redu­zier­ten wir mit neu­es­ter Tech­no­lo­gie den Time-to-Mar­ket dras­tisch und eröff­ne­ten der Saat­gut­in­dus­trie damit ganz neue Geschäfts­mög­lich­kei­ten. Die Arbeit in der Land­wirt­schaft wur­de nicht nur attrak­ti­ver, son­dern die gesam­te loka­le Wirt­schaft gewann an Dynamik.
  3. Der Kli­ma­wan­del beein­flusst unser Leben immer stär­ker: Hit­ze­wel­len in Euro­pa, Stür­me in Asi­en und Natur­ka­ta­stro­phen auf der gan­zen Welt rich­ten gro­ßen Scha­den an. Fuji­tsu leis­tet mit neu­es­ter, effi­zi­en­ter Tech­no­lo­gie einen erheb­li­chen Bei­trag zum Umwelt­schutz. Wir ent­wi­ckel­ten einen Adap­ter, der beim Auf­la­den mobi­ler End­ge­rä­te über die Hälf­te an Ener­gie spart.

Quantum Computing: Die Zukunft des digitalen Zeitalters

Shi­ge­ru Sasa­ki, CEO bei Fuji­tsu Labo­ra­to­ries erklärt uns, wie Fuji­tsu sozia­le Pro­ble­me durch die Vor­her­sa­ge von glo­ba­len Tech­no­lo­gie­trends lösen will. Die rasan­te Ent­wick­lung unse­rer digi­ta­li­sier­ten Welt zu ver­fol­gen, erfor­dert eine immer grö­ße­re Rechen­leis­tung von Com­pu­tern. Um an die­se Leis­tung her­an­zu­kom­men, benö­ti­gen wir eine ganz neue Genera­ti­on von Rech­nern. Mit Quan­tum Com­pu­ting star­ten wir schon heu­te in die Zukunft der tech­no­lo­gi­schen Leistungsmaximierung.

Im Gegen­satz zu her­kömm­li­chen Com­pu­tern kann ein Quan­ten­com­pu­ter den Sta­tus 0 und den Sta­tus 1 gleich­zei­tig ver­ar­bei­ten. So kann er Rechen­vor­gän­ge inner­halb von Sekun­den abschlie­ßen, die mit her­kömm­li­chen Com­pu­tern eine Ewig­keit dau­ern wür­den. In der Arz­nei­mit­tel­for­schung kann ein Quan­ten­com­pu­ter bei­spiels­wei­se bei der Suche nach ganz bestimm­ten Mole­kü­len hel­fen und so dafür sor­gen, dass lebens­wich­ti­ge Medi­ka­men­te schnel­ler zum Pati­en­ten kommen. 

Die 3 Geheimnisse des Erfolges im digitalen Zeitalter

Fujitsu Forum 2017 - Duncan Tait bei der Opening KeynoteDun­can Tait, Head of EMEIA & Fuji­tsu Ame­ri­ka ver­rät, was die wich­tigs­ten Säu­len für Erfolg im digi­ta­len Zeit­al­ter sind: Vor­aus­den­ken, Her­aus­for­de­run­gen ange­hen und Ergeb­nis­se lie­fern. Wir brau­chen eine Visi­on, um die rie­si­gen Mög­lich­kei­ten der digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on zu erken­nen. Die Her­aus­for­de­run­gen des digi­ta­len Zeit­al­ters anzu­ge­hen, ist kei­ne ein­fa­che Auf­ga­be. Daher gehen wir gemein­sam mit unse­ren Kun­den die­sen Weg auf Basis des P.A.C.T. – Prin­zips, um gemein­sam die bes­ten Ergeb­nis­se zu liefern.

P.A.C.T. steht für:

  • Peop­le: Wir brau­chen Men­schen mit den rich­ti­gen Fähig­kei­ten in den rich­ti­gen Positionen.
  • Actions: Wir müs­sen wis­sen, wel­che Schrit­te wann wich­tig sind.
  • Colla­bo­ra­ti­on: Wir brau­chen Offen­heit für die rich­ti­gen Partnerschaften.
  • Tech­no­lo­gy: Um unse­re digi­ta­le Visi­on zu ver­wirk­li­chen, benö­ti­gen wir die pas­sen­de Technologie.

Zwar haben bereits 90 % der Unter­neh­men eine kla­re digi­ta­le Stra­te­gie, aber vie­le haben Pro­ble­me damit, die­se Kon­zep­te in erfolg­rei­che Ergeb­nis­se zu verwandeln.

Fujitsu Forum 2017: Rob Enslin im Gespräch mit Duncan TaitDas größ­te Hin­der­nis dabei ist die Angst zu ver­sa­gen und einen kost­spie­li­gen Feh­ler zu machen. Die­ser Angst kön­nen wir nur begeg­nen, indem wir die bes­ten Tech­no­lo­gien mit der größ­ten Exper­ti­se zusam­men­brin­gen. Die Mög­lich­keit, die ver­schie­de­nen Kom­pe­ten­zen unter­schied­li­cher Part­ner für ein ehr­gei­zi­ges Pro­jekt zu ver­ei­nen, macht Co-crea­ti­on so wert­voll. Durch Co-crea­ti­on schaf­fen wir ein Öko­sys­tem, das neue Ein­sich­ten und neue Per­spek­ti­ven schafft und so zu unge­ahn­ten Ergeb­nis­sen führt.

„Man braucht Part­ner, um erfolg­reich zu sein. Man kann nicht erwar­ten, im eige­nen Unter­neh­men alle Fach­kräf­te zu haben, die man benötigt.“

Rob Ens­lin, Pre­si­dent of Cloud Busi­ness Group bei SAP

Ein Bei­spiel für erfolg­rei­che Co-crea­ti­on ist unse­re Zusam­men­ar­beit mit der Bel­fi­us, Bel­gi­ens füh­ren­der Gesell­schaft für Bank- und Ver­si­che­rungs­dienst­leis­tun­gen. Mit einer siche­ren eSi­gna­tu­re Tech­no­lo­gie revo­lu­tio­nie­ren wir gemein­sam mit Bel­fi­us mobi­les Ban­king. Die Kun­den von Bel­fi­us kön­nen inner­halb von 5 Minu­ten neue Kon­ten eröff­nen – nur mit ihrem Smartphone.

„Man kann sich nicht digi­tal prä­sen­tie­ren, ohne digi­tal zu arbeiten.“

Oli­vi­er Onclin, COO beim bel­gi­schen Finanz-Ser­vice-Pro­vi­der Beflius

Neue Technologiezentren in München und New York

Um uns zukünf­tig noch bes­ser mit unse­ren Part­nern und Kun­den zur welt­wei­ten Co-crea­ti­on ver­net­zen zu kön­nen, eröff­nen wir in den kom­men­den Mona­ten zwei neue Zen­tren für digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on: Eines in Mün­chen und eines in New York.

Sei­en Sie dabei und erschaf­fen Sie sich mit uns und Co-crea­ti­on Ihren eige­nen P.A.C.T. der Innovation.

 

Fujitsu Forum 2017Erle­ben Sie alle High­lights des Fuji­tsu Forums 2017 in unse­rem 48 h Live­stream haut­nah mit – ob im Büro, unter­wegs oder von zu Hau­se aus.
Mit dem Event-Hash­tag #Fuji­t­s­u­Fo­rum sind Sie von über­all aus mit­ten­drin und kön­nen in unse­ren Social Media Kanä­len am Forum teil­neh­men.
Natür­lich hal­ten wir Sie auch hier bei Fuji­tsu Aktu­ell immer auf dem Lau­fen­den und berich­ten Ihnen live von allen High­lights des Fuji­tsu Forums. Sei­en Sie dabei!

 

Schlagwörter: , , , ,

Story Page