close

Zwei Veranstaltungen mit einem Ziel: eine sichere Zukunft in einer digitalisierten Welt

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Dr_Joseph_RegerKen­nen Sie den „Nebel­trin­ker-Käfer”? Dank einer aus­ge­klü­gel­ten Tech­nik zur Was­ser­ge­win­nung über­lebt das klei­ne Insekt selbst in den tro­ckens­ten Regio­nen. Auf sei­ner Haut blei­ben Tautröpf­chen aus der Luft­feuch­tig­keit haf­ten und sam­meln sich auf der Was­ser-anzie­hen­den Ober­flä­che. Schließ­lich per­len sie auf dem Chi­tin-hal­ti­gen Pan­zer ab – direkt in den Mund des Schwarz­kä­fers. Genau­so funk­tio­niert „Air­drop”, ein inno­va­ti­ves Bewäs­se­rungs­sys­tem für die tro­ckens­ten Regio­nen die­ser Welt. Wie cle­ver unse­re Natur Her­aus­for­de­run­gen meis­tert, wuss­te schon Leo­nar­do da Vin­ci zu schät­zen – und Her­aus­for­de­run­gen war­ten genug auf uns. Gleich zwei Events beschäf­ti­gen sich mit den Fra­gen, die wir uns jetzt stel­len müs­sen, um das Mor­gen zu meis­tern: Der Tech­nik­tag Nie­der­sach­sen in Han­no­ver und der Mün­che­ner Cyber Dialog.

Am 30. Sep­tem­ber tref­fen sich Kun­den und Auf­trag­ge­ber aus dem Umfeld der Lan­des- und Kom­mu­nal­be­hör­den Nie­der­sach­sens, Minis­te­ri­en und Lan­des- sowie kom­mu­na­len Dienst­leis­tern im Courty­ard Mar­riott Hotel. Direkt am han­no­ver­schen Masch­see gele­gen, bie­tet das Hotel nicht nur eine ein­drucks­vol­le Kulis­se in der Natur, son­dern auch einen edlen Rah­men für unse­re PRIMERGY Ser­ver und ETERNUS Sto­rage Sys­te­me. Mit der Natur und unse­rer Zukunft im Blick ver­sor­gen wir Sie auf dem Tech­nik­tag Nie­der­sach­sen mit den neu­es­ten Ent­wick­lun­gen und Trends. Zeit zum „Netz­wer­ken” und fach­li­chem Aus­tausch bleibt natür­lich auch. Wie orga­ni­sie­ren wir uns in einer digi­ta­li­sier­ten Welt? Was kön­nen wir mit Big Data-Ana­ly­sen errei­chen? Wie schüt­zen wir uns und – vor allem – unse­re Daten? Fin­den Sie mit uns Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen, reden Sie mit und kom­men Sie in die „grü­ne” Lan­des­haupt­stadt – denn auf den zwei­ten Blick haben Natur und Tech­nik vie­les gemein­sam. Für mehr Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung steht Ihnen Andre­as Hen­nig ger­ne zur Verfügung.


Mit der Digi­ta­li­sie­rung und den fan­tas­ti­schen Mög­lich­kei­ten durch bei­spiels­wei­se Big Data, Indus­trie 4.0 oder das Inter­net der Din­ge rücken auch die Schat­ten­sei­ten des Pro­zes­ses zuneh­mend in den Mit­tel­punkt der Gesell­schaft. Immer öfter lesen und spre­chen wir über Cyber­at­ta­cken, Cybermob­bing und Daten­miss­brauch. Die Kon­fe­renz „Mün­che­ner Cyber Dia­log” stellt am 21. Okto­ber eine der bren­nends­ten Fra­gen der IT-Welt in den Mit­tel­punkt: Wie kön­nen wir den Pro­zess der Digi­ta­li­sie­rung sicher gestal­ten? In sei­ner Key­note „Sicher­heit und Ver­trau­en: Vor­aus­set­zung und Chan­cen für eine erfolg­rei­che digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on in Wirt­schaft und Gesell­schaft” nimmt sich Dr. Joseph Reger, Chief Tech­no­lo­gy Offi­cer, Fuji­tsu EMEIA, die­ser Fra­ge an. Eines setzt Sicher­heit in unse­ren Augen immer vor­aus: Ver­trau­en. Wir brau­chen Ver­trau­en, um die Her­aus­for­de­run­gen zu bewäl­ti­gen, vor die uns das Inter­net of Things und die Indus­trie 4.0 stellt. Jochen Michels, Head of Account Mar­ke­ting and Public Affairs, Fuji­tsu, mode­riert einen Work­shop pas­send zu die­ser Thematik.

Der Mün­che­ner Cyber Dia­log rich­tet sich als Dia­log­platt­form zwi­schen Poli­tik, Wirt­schaft und Wis­sen­schaft an Kun­den aus der Indus­trie, dem Mit­tel­stand, Ver­wal­tung und Poli­tik. Mehr Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung fin­den Sie hier (Die­ser Link funk­tio­niert lei­der nicht mehr).


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page