close

Serie Menschen bei Fujitsu – Tomy Läntzsch, Purchasing Manager

Tomy Läntzsch
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Tomy LäntzschIn einer neu­en Serie möch­ten wir Ihnen eini­ge unse­rer Kol­le­gen vor­stel­len. Die­se erzäh­len Ihnen, wie sie zu Fuji­tsu kamen und wie ihr Arbeits­all­tag aus­sieht. Und natür­lich, war­um sie ger­ne bei uns arbeiten.

Wei­ter geht unse­re Serie mit Tomy Länt­zsch, Purcha­sing Manager


Seit Beginn mei­ner beruf­li­chen Lauf­bahn, war es mein Ziel inter­na­tio­nal und kul­tur­über­grei­fend zu arbei­ten. Seit knapp zwei Jah­ren bin ich in der Rol­le als inter­na­tio­na­ler Ein­käu­fer tätig, in wel­che ich direkt nach dem Abschluss mei­ner Aus­bil­dung bei Fuji­tsu über­nom­men wurde.

Auf­ge­regt, aber auch gespannt, was mich erwar­ten wür­de, habe ich 2008 bei Fuji­tsu eine Aus­bil­dung zum Indus­trie­kauf­mann begon­nen. Ein zwei­wö­chi­ger Auf­ent­halt am Col­le­ge in Lon­don, Team­buil­ding in Öster­reich oder Werks­be­su­che bei ande­ren Unter­neh­men waren nur weni­ge High­lights, die schließ­lich folg­ten. Neben den Theo­rie­pha­sen, hat­te ich außer­dem die Mög­lich­keit mei­ne Pra­xis­pha­sen in unter­schied­lichs­ten Abtei­lun­gen von Fuji­tsu zu ver­brin­gen, ange­fan­gen von einem Ein­satz in der Fabrik in Augs­burg bis hin zum Con­trol­ling. Beson­ders gefreut hat mich dabei, die stän­di­ge Bereit­schaft der Kol­le­gen, mir Din­ge bei­brin­gen zu wol­len und mich mit neu­en Auf­ga­ben zu for­dern und zu fördern.

Zum Ende mei­ner Aus­bil­dung wur­de ich in mei­ner Wunsch­ab­tei­lung, dem stra­te­gi­schen Ein­kauf, über­nom­men. Seit nun mehr als zwei Jah­ren unter­stüt­ze ich bei Pro­zes­sen, stra­te­gi­schen The­men und Ein­kaufs­pro­jek­ten in einem inter­na­tio­na­len Umfeld.

Neben der beruf­li­chen Ent­wick­lung ist es mir aber auch wich­tig gewe­sen, mei­ne schu­li­sche Aus­bil­dung wei­ter vor­an­zu­trei­ben. Durch die Mög­lich­keit, mei­ne Arbeits­zei­ten fle­xi­bel zu gestal­ten, besu­che ich der­zeit neben dem Beruf noch ein Abend­stu­di­um, wel­ches durch Fuji­tsu unter­stützt wird. Gera­de als Berufs­ein­stei­ger ist es für mich wich­tig, dass ich auch nach dem Ende der Erst­aus­bil­dung wei­ter geför­dert wer­de und mir ent­spre­chen­de Per­spek­ti­ven im Unter­neh­men auf­ge­zeigt werden.

Mari­na Schenk, Mana­ger Procurement
Uwe Sto­was­ser, Direc­tor Sales Mana­ged Accounts South
Caro­ly­ne Mai­worm, Trai­nee Sales

Schlagwörter: , ,

Keine Trackbacks
Story Page