close

Digitale Transformation im Mittelstand: Worauf kommt es an?

Digitale Transformation im Mittelstand: Worauf kommt es an?
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Die Digitale Transformation ist ein komplexes Thema, das uns alle betrifft. Doch gerade viele Unternehmen des Mittelstandes sind unsicher, worauf sie achten müssen, wie der Weg aussehen kann – und ob die Digitale Transformation nicht vielleicht doch „eine Nummer zu groß“ für sie ist.

Boris Plaumann, Principal Business Consultant bei Fujitsu, zeigt in einem Experteninterview auf, warum das nicht der Fall ist und wo der Mittelstand in der Digitalen Transformation seine Stärken ausspielen kann. Die wichtigsten Punkte haben wir für Sie in diesem Beitrag zusammengefasst.

Was ist die Digitale Transformation?

Als das große Thema in Wirtschaft und Gesellschaft ist die Digitale Transformation in aller Munde. Doch was ist die Digitale Transformation überhaupt? Wie lässt sie sich definieren?

Kurz gefasst: Die Digitale Transformation ist ein Prozess, in dem innovative, neue Technologien genutzt werden, um mehr Effizienz und Dynamik im Unternehmen zu erreichen. Eigentlich ist der Begriff der „Transformation“ nicht ganz treffend – es handelt sich nicht um den reinen Wechsel von einem Zustand in einen anderen. Vielmehr ist es ein fortlaufender Prozess, ein Entwicklungs- und Entdeckungspfad – also eher eine „Digitale Evolution“.

Die Kerninhalte der Digitalen Transformation

Lassen Sie uns einen Blick auf die Kerninhalte der Digitalen Transformation werfen – welche grundlegenden Punkte sollten Sie berücksichtigen? Der erste Punkt ist hierbei der mit Abstand wesentlichste und sollte für Sie stets im Fokus stehen.

  1. Kunde
    Der Kunde ist der Dreh- und Angelpunkt des Geschehens. Jede Rolle und jede Position in Ihrem Unternehmen hat als Gegenüber letztlich einen Kunden und sollte alles aus dessen Perspektive betrachten. Unser Tipp: Amazonisieren Sie Ihren Ansatz. Kehren Sie Ihre Sichtweise um: weg vom Produkt und hin zum Kunden. Dann können Sie alle weiteren Prozesse aus dieser neuen Position heraus entwickeln.
  2. Strategie
    Ohne Strategie gibt es keinen Erfolg. Als Erstes sollten Sie das Ziel klar definieren sowie den Weg dorthin und die Zeitspanne, in der Sie es erreichen wollen. Erstellen Sie eine digitale Agenda oder Roadmap, bleiben Sie aber zugleich flexibel. So sind Sie jederzeit in der Lage, Ihre Strategie an veränderte Kundenbedürfnisse anzupassen.
  3. Organisationsform
    Verabschieden Sie sich von starren Hierarchien. Die Organisation Ihres Unternehmens sollte einem lebendigen, kulturellen Wesen ähneln, bei dem alle Bestandteile harmonisch und effektiv miteinander interagieren. Zudem ist die Digitale Transformation in erster Linie eine Management-Aufgabe und verlangt sichtbar und erlebbar Leadership. Nehmen Sie die Kunden, Partner und vor allem Mitarbeiter von Anfang an auf Ihre digitale Reise mit und beziehen diese aktiv in die digitale Entwicklung ein!
  4. Prozesse
    Sorgen Sie dafür, dass nicht nur Ihre Organisation lebendig ist. Gehen Sie sicher, dass daraus auch dynamische, agile und flexible Prozesse erwachsen – ein wichtiger Grundpfeiler für den wirtschaftlichen Erfolg.
  5. Informationen
    Sammeln Sie Informationen nicht nur, sondern verknüpfen Sie sie sinnvoll miteinander. Machen Sie den so gewonnenen Wissenszuwachs allen Beteiligten zugänglich und verschaffen Sie sich auf diese Weise einen klaren Wettbewerbsvorteil.
  6. Technologie
    Die Technologie ist der „Enabler“ und Ihr Werkzeugkasten für die Digitale Transformation. Je besser Sie sich damit auskennen und Ihr Werkzeug einzusetzen verstehen, desto effektiver können Sie arbeiten.

Die Digitale Transformation – auch für den Mittelstand ein Thema

Es stimmt: Die Digitale Transformation ist ein komplexes Thema, dessen Umsetzung viele einzelne Schritte benötigt. Der Einstieg mag daher großen Unternehmen leichter fallen – sie verfügen über umfangreichere Budgets, mehr Mitarbeiter und dadurch auch eine größere Zahl an Skills. Doch der Mittelstand ist mit seinen vergleichsweise flachen Hierarchien und kurzen Kommunikationswegen in der Lage, schnellere Entscheidungen zu treffen. Diese Stärke können Sie gezielt für die Digitale Transformation einsetzen und noch heute den ersten Schritt wagen.

Sie müssen kein großes Unternehmen sein, um erfolgreich zu sein. Unter den deutschen kleinen und mittleren Unternehmen gibt es eine Reihe von Hidden Champions, die in ihrer speziellen Nische Weltmarktführer sind. Doch egal ob Hidden Champion oder nicht – es wäre regelrecht fahrlässig, wenn Sie ihr Potential nicht entfalten und sich die Möglichkeiten der Digitalisierung nicht zu eigen machen würden.

Sie benötigen Expertenwissen für die Digitale Transformation? Sie finden alle Informationen zum ersten – und allen weiteren Schritten – auf unserer Webseite. Boris Plaumann, Principal Business Consultant bei Fujitsu, gibt im Experteninterview zudem die wohl wichtigsten Tipps:

Wer noch nicht angefangen hat, dem gebe ich ganz klar den Tipp und die Empfehlung: Anfangen! Tatsächlich den ersten kleinen Schritt tun und sich Gedanken darüber machen: Was will ich, welche Ziele will ich erreichen, wo stehe ich gerade? Für diejenigen die schon angefangen haben und sich sehr vertraut fühlen mit diesem Weg: Weitergehen. Für alle diejenigen, die sich auf diesem Weg unsicher sind, empfehle ich wirklich, sich einen starken Partner zu suchen.

Sie möchten das gesamte Interview mit Boris Plaumann sehen und noch mehr über die Chancen, Mehrwerte und Stolpersteine der Digitalen Transformation erfahren? Sie finden es bei YouTube – oder hier:


Schlagwörter: , , ,

Story Page