close

Technology Perspectives: Dr. Joseph Reger über das Internet der Dinge – mehr als nur ein Hype

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

The_Internet_of_Things_Technology_PerspectivesWie oft am Tag bewe­gen Sie sich in Netz­wer­ken, manch­mal ohne dar­über nach­zu­den­ken? Was wir den­ken und was uns bewegt, pos­ten wir oft auf Face­book, Twit­ter oder in ande­ren sozia­len Netz­wer­ken. Wol­len wir Infor­ma­tio­nen, fra­gen wir Goog­le oder ande­re Such­ma­schi­nen im Inter­net. Wir schrei­ben Mails und Whats­App-Nach­rich­ten, tau­schen per­ma­nent wich­ti­ge und unwich­ti­ge Infor­ma­tio­nen aus. Ohne das Inter­net stän­de unser Leben plötz­lich still. Stel­len Sie sich vor, die Dimen­si­on der Din­ge käme hin­zu. Klei­ne­re Netz­wer­ke, die uns bereits jetzt zu jeder Zeit umge­ben, wach­sen zu grö­ße­ren Ver­bän­den zusam­men und beschrän­ken sich nicht län­ger auf die Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie. IT ver­wächst mit der phy­si­schen Welt und zusam­men ergibt sich eine voll­kom­men neue Per­spek­ti­ve mit dras­ti­schen Aus­wir­kun­gen auf unser Leben. Mit dem „Inter­net of Things (IoT)” begin­nen wir nach Dr. Joseph Reger, CTO of Glo­bal Busi­ness, ein voll­kom­men neu­es Kapi­tel in der Geschich­te unse­rer ver­netz­ten Welt.

In sei­nem eng­lisch­spra­chi­gen Bei­trag „The Inter­net of Things” auf der Inter­net­sei­te Fuji­tsu Per­spec­ti­ves beschäf­tigt sich Dr. Joseph Reger, CTO of Glo­bal Busi­ness, Fuji­tsu, mit dem Inter­net der Din­ge und erklärt, war­um hin­ter die­ser tech­no­lo­gi­schen Errun­gen­schaft wesent­lich mehr als nur ein „Hype” steckt. Bis zum Jahr 2020 rech­nen Exper­ten mit bis zu 50 bis 60 Mil­li­ar­den Sen­so­ren, die uns bestän­dig Daten lie­fern. 

Das Inter­net of Things – weit mehr als ein ein­fa­cher Hype

Die­se Daten ver­set­zen uns in die Lage, die Ver­gan­gen­heit zu ver­ste­hen, die Gegen­wart durch Echt­zeit-Inter­pre­ta­tio­nen zu unter­mau­ern und sogar einen Blick in die Zukunft zu wagen. Den Sprung nach vorn, durch intel­li­gen­te Gerä­te und das IoT, bezeich­net Reger als „bemer­kens­wert”. Der tech­no­lo­gi­sche Fort­schritt wer­de sich dra­ma­tisch auf unse­re bestehen­den Infra­struk­tu­ren, Geschäfts­mo­del­le und auch auf unser Pri­vat­le­ben aus­wir­ken. Das Inter­net der Din­ge ermög­li­che uns Ein­bli­cke, von denen wir bis­lang nur träu­men.

Wenn sich der Kühl­schrank als Sicher­heits­lü­cke erweist

Eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen für das „Inter­net der Din­ge” bleibt die Sicher­heit – bereits jetzt rich­tet Inter­net­kri­mi­na­li­tät jähr­lich Schä­den in Mil­li­ar­den­hö­he an und gera­de im Netz begeg­nen uns Begrif­fe wie „Cybermob­bing” immer häu­fi­ger. Mit dem Inter­net der Din­ge steigt die Bedro­hung, alle inter­net­fä­hi­gen Gerä­te kön­nen Teil eines so genann­ten „Thing­bots” wer­den, auch Ihr Kühl­schrank. Hin­ter einem „Thing­bot” ver­steckt sich ein Bot­netz, wel­ches unab­hän­gig agie­ren­de, ver­netz­te Gerä­te ver­wen­det, um Viren zu ver­brei­ten und gan­ze Infra­struk­tu­ren außer Kraft zu set­zen. Tau­chen Sie mit Dr. Joseph Reger ein in eine fas­zi­nie­ren­de Welt vol­ler Chan­cen – und Risi­ken.

Fol­gen­de The­men behan­delt Dr. Joseph Reger in sei­nem Bei­trag:

Außer­dem erläu­tert der CTO, wie ins­be­son­de­re Fuji­tsu die­se Risi­ken mini­mie­ren möch­te, um das Poten­ti­al des „Inter­net der Din­ge” voll­kom­men aus­schöp­fen zu kön­nen. Beleuch­ten Sie mit Dr. Joseph Reger das revo­lu­tio­nä­re „Inter­net der Din­ge” aus einer voll­kom­men neu­en Per­spek­ti­ve und tau­chen Sie tief ein in eine Dimen­si­on, die über einen „Hype” weit hin­aus­geht und unse­re Visi­on der „Human Centric Inno­va­ti­on” mit ein­schließt.

Wir stel­len in locke­rer Fol­ge unse­re Zukunft aus Sicht der Exper­ten vor. Erle­ben Sie unse­re Visi­on aus einer ganz neu­en Per­spek­ti­ve. Bis­lang erschie­nen sind fol­gen­de Bei­trä­ge:

Schlagwörter: , , , , , , ,

Keine Trackbacks
Story Page