close

LIFEBOOKs – The Father & Son Story

LIFEBOOK Father & Son
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ich benutze seit einigen Wochen schon ein LIFEBOOK T902 als Arbeitsplatz. Nun könnten Sie sagen: „Klar, Du arbeitest bei Fujitsu, da musst Du ja so etwas erzählen!“, aber ich bin wirklich begeistert, was soll ich tun?

Ja, mobiles Arbeiten darf auch mal Spaß machen! Die völlig flexible Verwendung als Desktop Replacement am Portreplikator, als Notebook mit bester Connectivity in Projekten oder als Tablet beim Präsentieren sind für mich heut zu Tage wirklich Benchmark. Und als ich dann, wenn man das mal so sagen darf „stolz wie Bolle“ vom Design erzählte, meinte ein Kollege trocken „Die Söhne werden heutzutage immer größer als die Väter … oder?“

Das sich entwickelnde Gespräch ergab dann, dass er einen der Vorgänger das LIFEBOOK T4420 nach der Verwendung als Arbeitsplatz dann privat übernommen hatte und heute noch quasi als Internet Terminal nutzt. Diese Chance zum „Vater-Sohn“-Vergleich konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen und wie die Bilder belegen, man erkennt die Familienzugehörigkeit und dennoch auch Unterschiede.

Der Bub ist in der Tat größer geworden – die Grundfläche ist, dem größeren Display geschuldet, nun wirklich im A4 Format zu sehen. Das T4420 hatte ein Display von 12.1“ Diagonale, die Brillianz war in Tests als sehr gut bewertet worden. Dafür ist das T902 schlanker wie man im Höhenvergleich sehen kann. Die flachere Bauweise ist auch durch ein dünneres Display, Design und Verbesserungen im INTEL Chipset (vgl. Ultrabooks) ermöglicht worden, wie die Seitenansicht zeigt.

Technologisch sind aktiver Digitizer und Touch Display natürlich nicht fair vergleichbar, aber die Usability als Tablet / Notebook ist familienbezogen durchgängig. Über Designfragen lässt sich immer trefflich streiten, es ist jedoch augenscheinlich, dass wichtige technische Merkmale wie drehbares Display, Statusanzeigen, Funktionstasten und Wechsel-Modulschacht im Gesamtkonzept aufgehen.

Lassen Sie uns noch einige Details genießen und dann geht es auch für mich schon wieder weiter mit meiner Arbeit.

Falls Sie Informationen zu unseren aktuellen mobilen Geräten wie STYLISTIC und LIFEBOOK benötigen, kontaktieren Sie doch einfach unser Customer Interaction Center: cic@ts.fujitsu.com

Weitere Beiträge:

Schatzfund in Hannover!
Die Schatzsuche ging weiter!
Schatzfund auf Schalke!
Mobility? Das machen wir schon lange!
Kaum zu glauben: Notebooks waren auch mal Grün…
Wissen Sie noch, was WAP 1.1 damals bedeutete?

Schlagwörter:

Keine Trackbacks
Story Page