close

Das war unser 2014: Große Events, innovative Highlights und ein Ausblick auf eine neue Welt

Frohe Weihnachten!
Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Vor gut anderthalb Jahren war es soweit – aus dem Fujitsu Deutschland Blog und den Fujitsu Newslettern entstand ein neuer, schneller Nachrichtenkanal: Fujitsu Aktuell. Mit neuen Beiträgen mehrmals die Woche – und wenn es viel zu berichten gibt, sogar täglich – stellen wir Ihnen aktuelle und individuelle IT-News zur Verfügung. Der Traffic und die positive Resonanz zeigen, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.

2014 feierte Fujitsu Aktuell dann seinen ersten Geburtstag – und nun ist dieses Jahr fast rum. Es war ein spannendes Jahr, abwechslungsreich und voller Produktlaunches, Events und Neuigkeiten. Grund genug für uns, Ihnen nicht nur kurz „Frohe Weihnachten“ zu wünschen, sondern die letzten Monate einmal Revue passieren zu lassen. Begleiten Sie uns auf dieser Reise!

Storage Days, Retail-News und die CeBIT – nur ein paar der Highlights zu Jahresanfang

Das Jahr begann mit den Fujitsu Storage Days in fünf Städten, bei denen wir revolutionäre Neuerungen im Bereich Storage vorstellten. Spannend wurde es auch für den Handel: Wir entwickelten eine neue Generation selbstbedienter Kassensysteme, die wir im Februar auf der EuroShop in Düsseldorf präsentierten – genauso wie den Fujitsu Retail Solution Market Place. Ebenfalls ein Highlight im Februar war unser ‚All New in Touch Portfolio‘: Notebooks mit berührungsloser biometrischer Sicherheitstechnologie.

Große Ereignisse werfen ihren Schatten bekanntlich voraus. Das galt auch für die CeBIT und das „Internet der Dinge“, welches im gesamten vergangenen Jahr eine bedeutende Rolle gespielt hat. In einem Interview erklärte Dr. Joseph Reger, wie wir uns auf eine hypervernetzte Welt vorbereiten können, die schneller näher kommt, als wir denken.

Am 10. März fiel dann der Startschuss für eines der Highlights in der Welt der IT: die CeBIT 2014. Knapp und präzise brachte Rupert Lehner, Senior Vice President – Managing Director Sales, die Messe in nur 30 Sekunden während des „Elevator Pitch“ auf den Punkt. Außerdem zeigten wir unsere neuen All-in-one PCs und befragten Messebesucher zum Thema „Made in Germany“. Dr. Joseph Reger berichtete in einem Interview von den Trendthemen der Veranstaltung. Besonders gefreut haben wir uns über die Auszeichnung mit dem „Intel Innovation Award“ und mit diesem besonderen Preis im Gepäck verließen wir die Hallen der CeBIT- für dieses Jahr.

Im Juni kam das Krokodil – Vorstellung des Haptic Sensory Tablet

Mit Veranstaltungen ging es sofort weiter – am 6. Mai starteten die überaus erfolgreichen Regionaltage in Bremen. Unter dem Motto „Wir sind vor Ort, wir sind bei Ihnen“ standen acht Termine in acht Städten auf dem Plan – und  acht mal durften wir uns über ein positives Feedback freuen. Während die Regionaltage noch im vollen Gange waren, rückte das Fujitsu Forum München mit großen Schritten näher. Als Vorgeschmack präsentierten wir im Juni das Haptic Sensory Tablet und landeten mit dem ungewöhnlichen und innovativen Produkt einen Volltreffer.

Ebenso erfolgreich tüftelte Benjamin Zeller an einem hocheffizienten Netzteil und gewann mit dieser Innovation den Young Engineers Award. Wir erreichten mit PRIMEQUEST einen neuen Weltrekord, Symantec zeichnete uns als Strongest Global Partner aus und die ETERNUS CS800 und die ETERNUS DX200F eroberten den Markt. Wir freuen uns sehr über diese Erfolge!

Haptic Tablet

Zeitreise in die Vergangenheit, bevor es in die Zukunft geht

Krisen gehören leider im Alltag dazu – auch im Rechenzentrum. Um ihnen souverän zu begegnen, entwickelten wir das automatisierte Notfallhandbuch und erreichten damit den dritten Platz in der Kategorie 2 des Deutschen Rechenzentrumspreises. Um sensible Daten zu schützen und Notfälle zu vermeiden, stellten wir im August „Cluster in a box“ vor und näherten uns dabei mit Riesenschritten dem Fujitsu Forum 2014.

Bevor wir unsere Zeitreise in die Zukunft antreten konnten, ging es jedoch noch einmal zurück in die Vergangenheit – in die Ära der PRIMERGY-Dinosaurier. Wir suchten den „Oldest PRIMERGY Alive“ – und fanden ihn. Zunächst einmal legten wir jedoch an Geschwindigkeit zu. Mit „Silicon Photonics“ ging es mit Lichtgeschwindigkeit in Richtung Zukunft und unsere Partner erhielten im Rahmen der Aktion „Godzilla Returns“ eine Auszeichnung für Ihren Einsatz.

Apropos Partner und Familie – bekanntlich besteht das Leben nicht nur aus Arbeit und auch die Events außerhalb des Schreibtischs kamen 2014 nicht zu kurz: Egal ob mit der gemeinsamen Teilnahme am Triathlon oder auf dem „Bring your Family Day“ unserer Kollegen in Österreich. Zurück am Schreibtisch schrieben wir unsere Erfolgsgeschichte weiter. Im Oktober stellten wir VMware Evo Rail vor und die Innovation für den Bildungssektor: Securon for Schools. Außerdem kam der Launch der ETERNUS CD10000 und wir empfingen hohen Besuch in Augsburg: Ilse Aigner besuchte das Fujitsu-Werk.

fujitsu-aktuell-led_1

Startschuss für „Human Centric Innovation“ mit dem Fujitsu Forum

Bereits mit Securon for Schools betraten wir eine hypervernetzte Welt. Im November öffneten sich dann die Pforten für das Fujitsu Forum 2014. Unter dem Motto „Human Centric Innovation“ erlebten wir zwei zukunftsorientierte Tage, deren Themen uns noch bis in den Dezember hinein beschäftigten. Denn in Zukunft sind wir online und warum diese Zukunft nicht wie ein Gefängnis aussehen sollte, erklärte Brian David Johnson, Futurist und Principal Engineer bei der Intel Corporation in seiner Keynote. Wie sollte sie dagegen aussehen? Wie werden wir leben in einer hypervernetzten Welt, als Mittelpunkt eines gigantischen Netzwerks? Mit dieser zentralen Frage setzten sich die Sprecher zahlreicher Keynotes und Breakout Sessions auf dem Forum auseinander.

Keynote Dr. Joseph RegerEinkaufen ohne Verkäufer, Tablets, die sich anfühlen wie ein Krokodil – all das klingt wie Zukunftsmusik. Mit dem Haptic Sensory Tablet und der Datenübertragung per LED kommen wir der Zukunft Stück für Stück näher. Ohne sich auf diese Digitalisierung einzurichten, können Unternehmen in der Zukunft nicht überleben – das machte Dr. Joseph Reger, Chief Technology Officer Fujitsu EMEIA, in seiner Keynote deutlich. Fujitsu als Arbeitgeber lernten Schüler und Studenten auf dem Backstage Day am zweiten Tag des Forums kennen. Neben der Zukunft ging es auf dem Forum auch um die Vergangenheit – bereits im September suchten wir den „Oldest PRIMERGY Alive“ – und kürten während des Fujitsu Forum den ältesten noch im Betrieb befindlichen PRIMERGY Server. Neue Technologien und alte Schätze  waren ein wichtiges Thema – mit dem Jubiläum „20 Jahre PRIMERGY“ luden wir unsere Gäste auf eine IT-Zeitreise ein.

Eine Straßenkarte für die Zukunft von unseren „Big Thinkern“

Das Fujitsu Forum endete mit einem Besucherrekord und der Vorfreude auf nächstes Jahr. Bei so viel Zukunft lohnt sich ein Ausflug in die Vergangenheit. Um sich in einer hypervernetzten Welt zurecht zu finden, braucht es manchmal eine gute Navigation. Unsere „Big Thinker“ halfen dabei und sprachen noch einmal über die wichtigsten Dinge des Jahres und „A roadmap for the Internet of things“.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Damit endet das letzte Kapitel unserer Geschichte „Fujitsu Aktuell – das war unser Jahr 2014!“. Doch gute Geschichten verdienen eine gute Fortsetzung – wir freuen uns auf das erste Kapitel Fujitsu Aktuell 2015. Aber nun wünschen wir Ihnen und Ihren Angehörigen erst einmal besinnliche und erholsame Feiertage, ein friedvolles Weihnachtsfest sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für 2015! Kommen Sie gut ins neue Jahr.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

No Comments

Leave a reply

Post your comment
Enter your name
Your e-mail address

Story Page